Silent PC

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Anqueetus, 5. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Dezember 2009
    Hi,

    ich habe vor mir in nächster Zeit (für mich sind das so 3-4 Monate :D ) einen neuen PC zusammen zu basteln.
    Die bisherigen Rechner die ich hatte, habe ich alle eigentlich nur nach dem Motto zocken+günstig zusammen gestellt. Man wird älter und neuere Spiele reizen mich immer weniger.
    Ich hab mir natürlich den Kaufberatungs-Thread angeschaut, um dies vorweg zu nehmen.
    Mein Plan ist nun also, einen PC zusammen zu bauen, wo sich möglichst nichts/wenig dreht.
    Dank SSD Festplatten und SATA plug'n'play sollte das heute kein Thema sein.
    Ich wünsche mir einen PC, der eben im normalen Betrieb, sprich surfen, coden, windows eben keine Geräusche macht (mal die der DatenHDD ausgenommen). Wenn ich zocke wärs kein Problem das ein Lüfter dreht, was aber nicht heisst, dass ich ne Turbine neben mir stehen haben will, wenn ich zocke. Also normale Lautstärke ist dort annehmbar (Graka und evtl Netzteil)

    Als CPU habe ich mir einen mittleren Intel i5 gedacht, die sollten recht leicht passiv gekült werden können. Mach ich bisher schon mit meiner E6300CPU :)
    Dann das entsprechende Mainboard, da dreht sich ja normalerweise eh nix drauf.
    Als System Festplatte eine SSD, da dreht sich nix und die Wärmeentwicklung sollte auch so gering sein, dass man keinen Lüfter brauch dafür.
    Als Datenfestplatte reicht ja mittlerweile eine SATA Festplatte wo man damals 2 oder mehr brauchte, wenn sie nicht benötigt wird, wird sie abgeschaltet. Also im normalem Betrieb ist sie so gut wie immer aus :D
    Beim RAM bin ich mir nicht sicher, hätte gerne 8GB, aber wie es da mit der Wärme aussieht weiss ich nicht.
    Nun kommen wir zu den Komponenten, bei denen ich eure Hilfe brauch (was nicht heisst, dass ihr zu den andren keine Meinung abgeben dürft :D)
    Netzteil: irgendwie haben so gut wie alle Netzteile einen Lüfter, kann man die abschalten (Vom Hersteller aus, sprich mit Knopf etc) und macht das Sinn bzw. kann man damit leben?
    Grafikkarte: Ich bin da momentan nicht so auf dem Laufenden, gibts 5850 die im normalen Betrieb ohne drehenden Lüfter auskommen? Während dem Zocken wärs wie gesagt nicht so das Problem.


    Also ich bin auf eure Meinungen gespannt und freue mich auf jeden Praxis-Bericht und Produkt Empfehlungen.
    Gehäuse und DVD-Laufwerk hab ich noch. Das Gehäuse ist nicht gedämmt, aber das wäre kein Problem, wenn es denn Sinn macht (evtl höhere Wärmeentwicklung/Wärmestau)

    Auffällig der lange Text, aber wer mich kennt sollte das gewöhnt sein ;) Versuche eben meine Gedankengänge darzustellen, damit man sofort weiß wieso warum weshalb ich das so möchte.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Wie sieht dein Budget aus?
    Besonders wichtig, wenn man hier über eine SSD spricht.

    Bzw welches OS willst du verwenden?
    Bei XP wären mir schon 32-40GB für OS +Programme genug.
    Bei Vista/Win7 64Bit würde ich es nicht unter 64GB - eher 80GB für OS+Programme machen.
    Als SSD selber würde ich vllt eine Intel X25-M G2 Postville 80GB vorschlagen - Kostenpunkt rund 200€.

    CPU Kühler:
    Rein passiv halte ich immer für sehr kritisch - lieber einen dicken Kühler mit einem langsam (500-800 rpm) drehenden 120mm Lüfter gute sind hier ausserhalb des Gehäuses unhöhrbar.
    Mein Vorschlag: Scythe Mugen 2 (~35€) inkl eines Noiseblocker NB-Multiframe MF12 mit 750 rpm (~18€)

    Wegen dem Netzteil:
    Auch hier halte ich einen passiven Betrieb für bedenklich (besonders bei hungriger Hardware).
    Nimmt man hier eins mit guter Effizienz verringert man auch die Abwärme. Ich kann zwar hier nciht die "Top-Empfehlung" machen, aber ein Enermax Modu82+ mit 425W wäre gut (~70€).

    Graka:
    Die 5800er Serie gibt es bisher kaum mit alternativen Kühlern, passiv schon garnicht.
    Zum Thema passiv: Siehe CPU-Kühler.
    Lieber auch hier einen großen Kühler inkl langsamen Lüfter.
    Du kannst dir auch eine Standardkarte holen und selber umbauen - alternativ auch mal bei Edel-Grafikkarten vorbeischauen, wenn es dir das Geld wirklich wert wäre.
    Ich würde auch ggf eher im Bereich "Ati HD5770" bleiben (~150€ basis +xx für Kühler/Lüfter)

    mfg
     
  4. #3 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Dann melde dich auch erst, wenn du dir den Rechner kaufen willst.
    Es bringt nichts, dir jetzt einen Rechner zusammenzustellen, wenn du erst nach einem viertel Jahr einen PC kaufen willst.

    Bis dahin ist der H57 Chipsatz und der Clarkdale flächendeckend verfügbar. Diese Komponenten + SDD als Systemplatte lassen sich ganz gut passiv kühlen.
     
  5. #4 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Vorweg: Was willst du überhaupt ausgeben? ^^

    Silent lässt sich sowas natürlich machen, aber nicht ganz passiv, komplett ohne Lüfter.
    Der i5 750 hat ne Abwärme von 95W, was man unmöglich ohne Lüfter im Gehäuse passiv kühlen kann. Wenn die Wärme nicht aus dem Gehäuse rauskommt, hat der nach ein paar Minuten locker 100°, was ja sogar schon mit dem beigelegten Boxed-Kühler manchmal der Fall ist.

    Ich würde nen Scythe Orochi (kann man uU auch passiv verwenden) auf die CPU packen und 2x Scythe S-Flex mit 800rpm ins Gehäuse. Stellst du ans Case iwelche Ansprüche, was Aussehen und Verarbeitung angeht? Wär ein Preisbereich bis 60€ fürs Case in Ordnung?

    Netzteil:
    Es gibt passiv gekühlte Netzteile, und solche, dessen Lüfter man manuell regeln kann. Letzteres macht in meinen Augen aber nur bedingt Sinn. Alles ist aber ein bisschen teurer, als die "0815-Netzteile".

    Graka:
    Die 5850 kann man nicht dauerhaft passiv kühlen. Unter Last ist die Abwärme auf etwa 170W spezifiziert, wenn man mal den Peak-Verbrauch (Spitze) des Verbrauchs kommt, dürften es locker über 200W werden.
    Ich kann dir aber sagen, dass du den Lüfter auf der Graka im Idle nicht hören wirst. Unter Games dreht er ein bisschen auf, aber du sagst ja selber, dass das kein Problem ist.
    Mal ein Kommentar zur Lautstärke der Karte von CB.

    8GB Ram sollten ebenfalls kein Problem werden. Man könnte extra welchen mit sehr niedriger Spannung von 1.5V nehmen, um die Abwärme noch geringer zu halten.
     
  6. #5 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    150W peak @ Furmark
    (da wundert es mich doch, dass es keine Modelle mit nur einem 6-PIN gibt...sollten halt "nicht-OC-bare" versionen sein dann ;))

    Aber Big hat noch was ganz wichtiges gesagt (wo ich garnciht dran gedacht habe):
    Intel's 32nm CPUs. Wären wohl ideal dann später.

    mfg
     
  7. #6 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Danke schonmal für eure Antworten.

    Also als OS benutze ich momentan und werd ich auch weiterhin (zumindest bis es was bessres gibt) Win7 Prof. 64bit.

    Was die Kosten angeht, die sind mir erstmal unwichtig. Das ne SSD locker 200EUR kostet ist mir klar.

    Gehäuse hab ich eigentlich schon ein sehr geiles von Chieftec, will ich eigentlich behalten. Hat eigentlich alles was ich brauche.

    Momentan habe ich den Scythe Ninja Plus als CPU Kühler, der Lüfter der da drann is dreht auch nur ab und zu und ist nicht zu hören, ähnliches hab ich mir eben auch für den neuen Kühler gedacht.

    zur Grafikkarte. Das man die komplett passiv kühlen kann hab ich mir auch nicht gedacht. Aber die Aussage über die Graka das man die im normalen Betrieb nicht hört ist doch schonmal was.

    zum Netzteil, Frage ist wie laut die sind, die einen hohen Wirkungsgrad besitzen. Regeln die auch entsprechend runter.
    Grade dieser Lüfter ist ja direkt nach außen hin. Da bringt dämmen zB auch nix.


    Aber genau das ist doch der Grund wieso ich mich jetzt informieren will. Klar gibts in 4 Monaten was neues aber ich will mich ja selber informieren, gucken welche Möglichkeiten man hat, was möglich ist und was nicht.
     
  8. #7 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Und genau das kann man nicht zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, da niemand weis, was es in vier Monaten genau geben wird, geschweige denn zu welchem Preis.
    Informieren kann man sich, ja. Dagegen sage ich ja nichts. ;) Aber es macht wenig Sinn jetzt einen Rechner zusammenzustellen.
    In vier Monaten sehen z.B. die Preise für eine SSD auch wieder ganz anders aus.

    Wenn du dir also den Rechner erst in vier Monaten zulegen willst, dann greife dann zum Clarkdale + Board mit H57 Chipsatz, 4-8GB DDR3 Arbeitsspeicher und einen CPU-Kühler ala Scyteh Orochi.
    Als Netzteil ein Enermax 385 oder 425, oder ein BeQuiet! e7 mit 400-450 Watt.
     
  9. #8 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Jo das is ja korrekt aber ich hab ja nicht gepostet damit man mir nen Rechner zusammen stellt, sondern weil ich Meinungen darüber hören will was möglich ist was nicht, was sinnvoll ist, wo man eben Geräusche "sparen" kann, auch indirekt zB durch weniger Wärmeentwicklung und eben auch Produktempfehlungen. Bis dahin gibts ja vielleicht davon Nachfolger oder gleiche Produkte oder Verbesserungen. Aber so weiss ich wo ich drauf achten muss wenn ich auf Hardware Seiten Tests lese. Bei Netzteilen hab ich zB bisher kaum welche gesehn die passiv gekühlt waren.
     
  10. #9 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Würde ich auch nicht unbedingt empfehlen.
    Selbst wassergekühlte Netzteile sind nicht unbedingt empfehlenswert, da es in den Netzteilen Komponenten verbaut werden, die nicht einfach so mit einem Wasserkühler gekühlt werden können, geschweige denn schon passiv. Da reicht ein leiser Lüfter mit wenig Umdrehungen um das Ganze viel effizienter zu kühlen.
    Notfalls tauschst du eben den Lüfter aus, aber ich habe dir schon zwei Netzteile vorgeschlagen, dessen Lüfter wirklich als leise zu bezeichnen sind.

    Eben. Ich habe den Unterschied allein nur bei den Temperaturen zwischen 45nm und den 32nm CPUs ja selbst gemerkt. Aus diesem Grund denke ich, wird es kein Problem sein einen Clardake passiv zu kühlen, trotz der Grafikeinheit die unter dem selben Heatspreader steckt. ;)
     
  11. #10 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    die clarkdale`s sind aber halt durch die bank nur dual core`s und keine quads.

    @Anqueetus

    einen aktuellen pc auf leise zu trimmen erfordert nicht viel aufwand und ist auch nicht wirklich teuer. leise aktiv gekühlte komponenten sind den passiven aber auf jeden fall vorzuziehen. zum einen ist man so termisch auf der sicheren seite...zum anderen spart man ne menge geld.

    ein leises netzteil wie z.b. die e7 straight power serie von be quiet + vernünftige lüfter wie die silent wings usc ebenfalls von be quiet + einen vernüftigen kühler (mugen...megahalems o.ä.) und dort auch einen usc drauf + ein board was die lüfter vernünftig regeln kann und ne festplattenentkopplung ala vibe fixer von sharkoon...schon sollte der nicht mehr zu hören sein.

    was die grafikkarte angeht...die neuen ati`s (referenzdesign) drehen im idle mit 1300u/min = 0,5sone...das sollte auch ausreichend leise sein. beim zocken wirds halt lauter aber da hat man auch den sound an.
     
  12. #11 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Haben aber dafür HT.
     
  13. #12 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Wobei ich mir aber ehrlich gesagt lieber nen nativen Quad ohne HT kaufen würde, und diesen dann ordentlich undervolten würde. Natürlich ist das auch eine Frage des Preises usw... Aber ich denke das wärs mit wert.

    Und die meisten Modelle der i5 kann man so um die 1V Spannung bringen (Turbo evtl aus), was die Verlustleistung ordentlich verringert.
     
  14. #13 5. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Unter 1V sollte kein Problem sein, vorallem bei den 32nm Exemplaren.
    In Sachen Verbrauch hätte ich was zum Clardake sagen können, habe aber keinen mehr hier.
     
  15. #14 6. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Wenn 32nm DCs kommen sind die 32nm QCs wohl nicht mehr weit? ;)

    Ist die Standardspannung eigentlich schon bekannt?
    Mein 65nm C2D läuft ja schon mit nur 1,3V...

    mfg
     
  16. #15 6. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    bis jetzt heist es wage 1.quartal 2010 und das gilt auch nur für die xeon`s. vllt. klappts ja bis zu dem zeitpunkt an dem der threadsteller bestellt.
     
  17. #16 6. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Das was du vorhast wird teuer, aber alles ist möglich. Komplett passive CPU Kühlung ist bei einem 4 Kernen nicht möglich.
    Das nächste ist welche Spiele zockst du den gerne, wenn es nur ältere Titel oder aktuelle Adventures und Co.. sind kann man eine passive Grafikkarte nehmen, sonst muss eine aktive gekühlte her und die hört man nun mal.

    Hier einfach mal ein paar Teile die sehr leise sind:

    Netzteil:
    NesteQ ASM XZero XZ-500 500W ATX 2.2 > http://geizhals.at/eu/a418186.html
    CPU-Kühler:
    Noctua NH-D14 > http://geizhals.at/eu/a478667.html
    oder bei einem AM3 System geht auch dieser
    Scythe Orochi Rev.B > http://geizhals.at/eu/a420563.html > passt nicht bei Sockel 1156
    Grafikkarte passiv, ist die aktuell schnellste ohne Luftkühler:
    Gigabyte Radeon HD 4850 Passiv > http://geizhals.at/eu/a449765.html
    SSD könntest zB die hier nehmen für das System:
    Intel X25-M G2 Postville 80GB, 2.5", SATA II, retail > http://geizhals.at/eu/a454106.html
    bzw. mit 160 GB > http://geizhals.at/eu/a453130.html
     
  18. #17 6. Dezember 2009
    AW: Silent PC

    Hi,

    also ob das Netzteil so gut is weiss ich net. Hab grad mal gegooglet und in nem Test ist es, wenn der Lüfter dreht, dann doch lauer als eins wo der Lüfter immer an is (komisch?)

    Also besser ists wohl nen Kompromiss einzugehen und denn Rechner ein kleines bisschen brummen zu lassen. Aber mit DB Werten oder Sone ists immer schwer einzuschätzen wie laut es dann wirklich ist. Aber ich mag mir auch keine 50 Netzteile bestellen und gucken welches das Beste ist. Ich sehe schon es wird garnet so einfach :D
     

  19. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Silent
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.237
  2. "Silent Gaming PC" ~ 1200€

    itachi , 25. Mai 2014 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    867
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    6.313
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    998
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.365