Slyck: Trotz Kampagnen immer mehr Filesharer

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 28. April 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 28. April 2005
    Ohne Einbeziehung von BitTorrent in zwei Jahren fast verdoppelte Nutzerzahlen

    Entgegen der Erfolgsmeldungen von Musik- und Filmindustrie, welche eine Abnahme der Tauschbörsennutzung suggerieren sollen, hat sich nach den Erhebungen von Slyck die Zahl der in Tauschbörsen angemeldeten User in den vergangenen zwei Jahren nahezu verdoppelt und stieg auch während der letzten Klagewellen kontinuierlich an. Gleichzeitig in den großen Netzen unterwegs seien inzwischen annähernd 9.000.000 User, nach ungefähr 5.000.000 Benutzern noch 2003.

    Besonders vielsagend dabei: Slyck bezog in seine Statistik nur die Netze ein, die eine Ermittlung gleichzeitig anwesender User weitgehend zulassen - eMule, Overnet, FastTrack, Gnutella und DirectConnect. Das schwer überwachbare BitTorrent blieb bei der Erhebung außen vor, obwohl davon ausgegangen wird, dass über ein Drittel des gesamten IP-Traffics inzwischen BT-Traffic sei.

    Deb Daten ist weiter zu entnehmen, dass die Dominanz FastTracks gebrochen scheint: die sinkende Beliebtheit der Fake- und Virenschleuder spiegelt sich auch in Slycks Statistik wieder.

    Entsprechend kann die Annahme auf der Seite Slycks, dass die tatsächliche Zahl gleichzeitiger User in den großen Netzen nicht bei den beobachteten neun, sondern eher über den zehn Millionen liegt, als sehr vorsichtig betrachtet werden: tatsächlich kann von einer nochmals deutlich höheren Zahl ausgegangen werden.


    quelle: gulli unterground news
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...