So spiele ich *alle* Videos (auch flv, 3gp) ohne Codec Packs und speziellen Player

Dieses Thema im Forum "Audio & Video Tutorials" wurde erstellt von bur, 18. August 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 18. August 2008
    Viele Leute meinen immer noch, sie bräuchten Codec Packs oder wenigstens für jedes neue Videoformat ein extra Codec. Das ist völlig überflüssig. Ein Codec braucht man nur, wenn man selber kodiert, für alle anderen reicht ein sogenannter DirectX-Filter. Und da bietet sich ffdshow an.

    Was kann das Programm?
    ffdshow ermöglicht es allen DirectX-fähigen Videoplayern alle möglichen Videos abzuspielen, xvid, divx, x264, flv, DVD, mpeg1, mp3, aac, ac3 ... Das heißt man ist weder auf einen bestimmten Player angewiesen, noch muss man ständig neue Codecs installieren.

    Nur für bestimmte Container wie Matroska (mkv) brauchen wir noch einen Splitter, sowie für Untertitel Vobsub. Optional für Quicktime und Real Audio/Video ebenso ein extra Programm.

    Download
    • ffdshow
      Die aktuell stabile Version findet man auf der ffdshow-tryouts Homepage
      Wer möchte kann sich auch stetig aktualisierte Builds runterladen, auch da hatte ich nie Probleme mit der Stabilität: Builds bei sourceforge laden
    • Matroska/mkv Splitter
      Damit erkennen alle Player das mkv-Format: Haali-Media-Splitter laden
    • Quicktime und Real Alternative
      Wird nicht unbedingt benötigt, sondern nur wenn man Quicktime und Real Videos oder Audio abspielen möchte. Der Vorteil gegenüber den Originalen ist, dass man nicht den überladenen Real Player nutzen muss, sondern jeden beliebigen: Quicktime Alternative laden und Real Alternative laden
    • DirectVobsub
      Ebenfalls nicht zwingend nötig, wird nur gebraucht, wenn man externe Untertitel zuschalten möchte: DirectVobSub laden


    Installation
    Die Installation ist simpel, man kann sich im Prinzip einfach durchklicken. Wer will, kann einstellen dass ffdshow bestimmte Formate nicht dekodieren soll - zB wenn man für H.264 CoreAVC nutzt. Das sollte aber alles selbsterklärend sein, wenn es Fragen gibt, bitte posten, dann nehme ich das ins Tutorial auf.

    Wie nutze ich das jetzt?
    Ganz einfach, jeder DirectX-fähige Player kann jetzt alle gängigen Formate und viele weniger gängige abspielen. Also sowohl der Windows Media Player, der Media Player Classic, der Zoom Player und andere.

    Es können (unter anderem) abgespielt werden:
    • xvid
    • divx
    • x264 (mkv, mp4)
    • ac3
    • mp3
    • aac
    • 3gp
    • DVDs
    • (S)VCDs
    • flv (von youtube & co)
    • 3gp (gerne auf handys)


    Ich nutze die Kombination aus ffdshow, Haali, Quicktime/Real Alternative und Vobsub seit Jahren und es gab bisher kein Video, dass ich nicht abspielen konnte. Man hat auch keinen Ärger mit fehlerhaftem Abspielen wie es gerne bei der Nutzung von Codec Packs vorkommt.

    Ausserdem bietet ffdshow noch eine Menge an Einstellmöglichkeiten wie Helligkeit, Farben, Lautstärke, Schärfe, Weichzeichnen, einen Equalizer und so weiter. Und das eben in jedem Player nutzbar.

    Ich hoffe das Tutorial deckt alle Fragen ab, wenn nicht bitte einfach posten, dann verbessere ich das.
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - spiele *alle* Videos
  1. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.062
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    2.943
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.225
  4. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.206
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.360