Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 11. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. März 2009
    Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail
    Social Networking hat die E-Mail in Sachen Popularität bei den Internet-Nutzern überholt. Das Wachstum des Bereiches hält derweil unvermindert an, berichten die Marktforscher von Nielsen Online.

    Über zwei Drittel der Anwender weltweit nutzen regelmäßig Social Networks und Blogs. Nach Suchmaschinen, Portalen und Software-Angeboten ist der Bereich damit am viertstärksten vertreten. E-Mails wurden auf den fünften Rang verdrängt. Das Wachstum ist dabei derzeit etwa doppelt so groß, wie bei den anderen Kategorien.

    "Social Networking ist zu einem fundamentalen Bestandteil der Internet-Nutzung geworden", folgerte John Burbank, Chef von Nielsen Online. Allein Facebook als derzeit größtes Angebot werde in neun der großen Märkte von 30 Prozent der User regelmäßig besucht. Die größte Marktdurchdringung ist Googles Orkut in Brasilien gelungen - 70 Prozent der Anwender nutzen hier den Dienst.

    Am stärksten ist der Einfluss von Social Networks und Blogs zuletzt allerdings in Deutschland gewachsen. Nachdem hierzulande im Dezember 2007 erst 39 Prozent der Anwender solche Services nutzten, sind es inzwischen 51 Prozent. Bis zum Spitzenreiter Brasilien, wo die Marktdurchdringung bei insgesamt 80 Prozent liegt, ist es allerdings noch ein gutes Stück Weg.

    Laut Nielsen wird sich die Nutzung in der kommenden Zeit noch einmal deutlich steigern. Der Grund liegt in der immer besseren Verfügbarkeit von mobilen Zugängen. Nutzer können so auch von Unterwegs nachsehen, ob neue Mitteilungen von Kontakten vorliegen oder ob bestimmte Freunde online sind.


    quelle: WinFuture.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Es liegt sicher nicht nur an der Verfügbarkeit der mobile Zugänge.....denn die braucht man für die Email Verwaltung genauso sondern wohl eher daran dass die Anbieter ihre Social Networks immer schmackhafter gestalten und benutzerfreundlicher einrichten.....
     
  4. #3 12. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    ganz meiner meinung über diese seiten bekommt man ja auch meistens auf direktem weg ne antwort oder sozusagen wenn man die seite aktualisiert...
    naja und emails sind da halt nicht so vorteilhaft was auch logisch is...
    naja und an den häufigen zugängen zum inet wird es nich liegen da schliesse ich mich meinem vorredner an ;)
     
  5. #4 14. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Ich persönlich würde auch gerne mehr per Mail machen. Aber irgendwie machen die anderen da nicht mit. Grade was Massenmails angeht was am so am Wochenende macht. Aber gibt halt auch Leute, die nicht direkt eine Meldung (Handy, wo auch immer) bekommen wenn man eine neue Mail hat.

    PS: Ich hasse Seiten sie StudiVZ und Facebook.
     
  6. #5 14. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Für mich kein Wunder, die Benutzerfreundlichkeit und Services (Gästebuch,Fotoalben,Freundeliste) die öffentlich gemacht werden können sind spitze und nicht mehr wegzudenken.Jeder will sich halt zeigen und neue Kontakte pflegen.

    E-Mail ist eher für den Business Bereich =)

    MfG
     
  7. #6 14. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Naja man sieht halt im Gegensatz zu Emails ob die Leute online sind und so.
    Ich persönlich find Instant Messanger aber noch praktischer weil die Gespräche in Echtzeit verlaufen.
     
  8. #7 15. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Hab mich schon gefragt wann diese News erscheinen wird.
    Es hat sich echt sehr schnell entwickelt, aber auch dank Web 2.0 nur.
    Es war nur eine Frage der Zeit bis sich jeder, aber auch jeder auf irgendeiner Seite anmeldet.
    Die Anmeldungen sind Kinderleicht und die Benutzeroberflächen genauso.
    Emails verschicken eigentlich nur noch Firmen oder ein paar alte Hasen.
    Der Nachteil an diesen Networks ist, das bei Bewerbungen schon Firmen in diesen Networks nach dir suchen und schauen ob du bei deinen Hobbys im Lebenslauf gelogen hast und sowas führt zum Ausschluss.

    mfg tayfun
     
  9. #8 15. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Sehe ich genau so, bei mir auf der Arbeit geht alles nur über e-mail von bestellungen bis zur kündingungen, das e-mail im bussines bereich ist denke ich nicht wegzudenken.

    für die privatuser ist es meiner meinung nach gar nicht soo wichtig viele brauchen die email adresse um sich i-wo anzumelden, doch mit freunden o.ä zu schreiben über email kommt gar nicht in frage.
     
  10. #9 15. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    ich finde das ganze eine zeitverschwendung und was viele da für daten preisgeben...ein fest für zukünftige Arbeitgeber. Ich mache da nicht mit. Emails, Chatprogramme reichen.
     
  11. #10 15. März 2009
    AW: Social Networking inzwischen beliebter als E-Mail

    Ich habe noch nie so viele E-Mails geschrieben. Das waren bisher immer offizielle Sachen wegen der Arbeit oder auch mal Rundschreiben. Die E-Mail löst heutzutage immer mehr den Brief ab, wie ich finde. Zwar ist der noch viel persönlicher, aber die E-Mail ist in meinen Augen was offizielles und hauptsächlich auf geschäftliche Sachen fixiert, sprich sie ist sehr formal, im gegensatz zu icq,studivz etc. NAtürlich ist's nen risiko diese Social Networks zu benutzen, aber man kann ja selbst entscheiden, was man preis gibt und was nicht. Da kann man sich schon relativ gut gegen schützen, wenn man ein wenig ahnung hat. Ich denke, dass dieser starke Andrang an 3 Sachen liegt. Einfachheit, mehrere Funktionen und überall abrufbar. Jeder kommt innerhalb von ein paar minuten ganz gut zurecht in diesen netzwerken und dann kann man, wie z.b. bei studi schon funktionen wie live-chat und PN benutzen, was ja quasi icq und e-mails mehr oder weniger ersetzt... z.b im informalen bereich. Zudem kann man jetzt mit diversen Apps schon fast überall mit dem handy etc. auf diese netzwerke zugreifen und es wird mit der Zeit auch fast schon zur sucht. Aber ist auf jeden fall eine willkommene ablenkung
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Social Networking inzwischen
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    853
  2. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    3.882
  3. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    3.562
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    805
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    398
  • Annonce

  • Annonce