Software liest aus der Hand

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von xxxkiller, 2. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 2. August 2007
    Ob an Bankautomaten oder in Krankenhäusern, sicher und trotzdem sehr komfortabel ausweisen können sich Anwender künftig mit Hilfe einer neuen Biometrie-Lösung, die Siemens und Fujitsu gemeinsam entwickelt haben. Bei dem System handelt es sich um einen Scanner, der Personen anhand ihrer Handvenen erkennt.Die dazu erforderliche Software kommt von Siemens, die Hardware steuert Fujitsu bei. Ein Kontakt zum Gerät ist nicht erforderlich, der Scanner tastet die Innenseite der Hand berührungslos ab. Das auf diese Weise ermittelte Handvenenmuster wird dann mit dem zuvor gespeicherten Handvenenbild verglichen, um festzustellen, ob es sich um die betreffende Person handelt.Das System soll auch dann funktionieren, wenn die Hände verunreinigt sind. Zudem soll die Lösung besonders sicher. Es lässt sich kaum überlisten, da die Handvenen unter der Haut liegen, heißt es. Weil die Daten berührungslos und damit hygienisch erfasst werden können, eignet sich das Verfahren besonders gut in Bereichen wie Krankenhäusern oder an Bankautomaten.

    Quelle: yahoo.de
     

  2. Anzeige
  3. #2 2. August 2007
    AW: Software liest aus der Hand

    cool, siemens und fujitsu wollten auch mal was erfinden à la fingerabdruck - und augenscanner.
    dauert sicher noch ewig bis das kommt und ob sich das durchsetzt wage ich zu bezweifeln. von fingerabdruckscanner spricht man auch schon min. 15 jahre und durchgesetzt hat es sich ja nicht wirklich...
     
  4. #3 3. August 2007
    AW: Software liest aus der Hand


    gibt es alles schon :) und das seit 5 jahren ^^, nur keiner kauft das oder will was davon wissen...
    in den emiraten ist auch bei firmen schon der augenscanner da der beim laufen dein augescannt und dan arbeiter an der stempel uhr scannt (am eingang der firma) ^^

    aber das venensystem ist echt genial, lief vor 2 jahren nen bericht im tv darüber :)
     
  5. #4 3. August 2007
    AW: Software liest aus der Hand

    Ob das wirklich so sicher ist muss ich erst noch sehen. Ich glaube das kaum. Ein system war sich nicht überlisten lässt gibt es eigentlich niemals. Und wenn sich dieses system dann mal überlisten lässt, dann wird es richtig bitter
     
  6. #5 3. August 2007
    AW: Software liest aus der Hand

    Oh doch, die gibt es, sei dir da mal sicher ;)

    Ein Augenscanner oder Fingerabdruckleser lassen sich nicht leicht überlisten...
    Der Augenscanner erfasst deine Iris und ermittelt bestimmte Punkte, die sind nicht leicht zu emitieren, da muss schon was her ;)

    Und was die Fingerabdruckscaner angeht, so messen die teilweise auch schon die Körpertemperatur und wenn die nicht über 36° liegt, schlagen die Alarm....man kann sie knacken, das bezweifel ich nicht, aber es reicht nicht unbedingt ein NoName-Hacker dafür ;)

    PS: Un diese beiden Scanner sind sehr weit verbreitet, nur finden sie nicht wirklich Verwendung im privaten Bereich. Deren Haupttätigkeit liegt in Sicherheitsgebieten und -räumen.
     
  7. #6 3. August 2007
    AW: Software liest aus der Hand

    is ja im prinzip ne sehr gute sache ! aber wenn die da deine daten gespeichert haben, ob die die nich auch an die polizei weiter geben wennse dich ma irgendwie unter verdacht haben.
     

  8. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Software liest aus
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    6.296
  2. Software für MIDI-Keyboard

    m00pd00p , 21. September 2016 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.390
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    684
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.518
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.331