Sohn lief vor BVG-Fahrkartenkontrolleur weg – Vater hetzte seinen Hund auf ihn

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von wormsak, 31. Oktober 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Oktober 2005
    quelle:



    Ein zwölfjähriger Berliner lief nach der Aufforderung, seinen Fahrschein zu zeigen, vor einem 31-jährigen BVG-Fahrkartenkontrolleur weg. Der Kontrolleur folgte ihm und holte ihn schließlich auch ein.
    Allerdings rechnete dieser nicht mit dem Vater des Jungen, der plötzlich vorbei kam und seinen Schäferhund-Mix auf den Kontrolleur hetzte. Dieser erlitt eine Risswunde am Oberschenkel.
    Der 43-jährige Hundebesitzer aus dem Bezirk Prenzlauer Berg bestritt später die Tat.
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Oktober 2005
    naja Bißspur und nen Hundegebiss - da wird sich doch wohl was beweisen lassen?

    Außerdem, Maulkorbsperre?
     
  4. #3 31. Oktober 2005
    yoah also Hut ab vor solchen Kontrolljörgs, is bestimmt een harter job wo man bei jeder Frage mit sowas oder anderen rechnen muss, naja und der kontrolljörg hat halt ma den Zonk gezogen :]
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...