Soll so ein Schülerleben sein?

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von PDiddy, 11. Oktober 2011 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 11. Oktober 2011
    Hallo, ich bin 20 Jahre alt und bin momentan dabei mein Abitur zu machen ( 12. Klasse ). Ich habe eine Familie, meine Eltern stammen aus Russland und 2 Geschwister ( 17 und 13 ).
    Ich werde täglich von meinen Eltern unterdrückt, kaum kommt mein Vater nach Hause mault er mich an etc.

    Ich habe einen "Fulltime - Job". Werktags gehe ich zur Schule und Freitag gleich nach der Schule in die Arbeit ( Nebenjob ) bis um 8 Uhr. Ich komme heim, gehe schlafen und gleich am Samstag wieder in die Arbeit, um 8 Uhr bis um 20 Uhr. Das läuft so, seit dem ich 16 bin. Seit diesem Alter muss ich mich selbst finanzieren, d.h. ich muss arbeiten, damit ich um die Runden komme ( Mein Vater verdient genug ).
    Ich muss alles zahlen - Rechnungen, über Hygieneartikel, Klamotten - einfach ALLES außer Strom und Miete, da ich ja noch bei meinen Eltern wohne.

    D.h. ich bin so ziemlich am ende des monats bei 0, da ich ja noch ein auto besitze und spritkosten auf mich zukommen. Dann am Samstag nach der Arbeit um 20 Uhr fahre ich zu meiner Freundin und bleibe dort bis Sonntag Mittag. Dann gehts wieder ab nach Hause und lernen. Jeden Tag, sitze ich alleine in meinem Zimmer, ich habe nur meinen Pc zum "reden". Zum Essen gehe bzw traue ich mich schon lange nicht mehr mit meiner Familie, ich esse IMMER alleine. Dies muss ich natürlich auch selbst kaufen bzw besorgen.
    Letzte Woche hab ich mir was gegönnt und mir ein paar Müsli Riegel für mich gekauft, damit ich diese während meiner Schulzeit in den Pausen essen kann. Ich kam nach Hause und legte sie in den Schrank in die Küche und erwähnte zu meiner Familie " Das ist meins ( ich habs ja schließlich von meinem eigenen Geld gekauft ) und es nimmt bitte keiner was davon !" Mein Vater dreht gleich durch, meint er nimmt mir das Auto weg, weil es ja "SOOO" viel kostet ( er hats mir gekauft, als ich ende 19 war, nach langem hin und her, da ich auf ein auto ANGEWIESEN bin )
    So, auto weg.
    Ich komme nicht mehr zur Arbeit = kein Geld.
    Ich komme nicht mehr zu meiner Freundin. Meine Freundin war noch NIE bei mir, das wird auch so bleiben, da meine Eltern sowas von :poop: sind. Ich bin net irgendein Teenie der sagt, "uhhh meine eltern sind so doof", nein so bin ich nicht. Mein Vater hat bereits eine Anzeige von mir, weil er mich geschlagen hat. Er ist aus Russland, genau wie meine Mutter, und sie können nur schreien und haben diese typische russ. Erziehung.

    Ich kümmer mich zurzeit um meine Bewerbungen, habe etliche Vorstellungsgespräche die zum Teil 50 km weiter weg sind. Wie komme ich hin? Hab ja kein Auto.

    Ich kümmer mich zurzeit um meine Zukunft, und meine Eltern machen mir alles kaputt. Ich war schon längst bereits auszuziehen, aber ich kann es einfach nicht, da ich noch nicht finanziell allein auf den Beinen stehen kann, da ich ja noch Schüler bin.

    Sieht denn so ein Schülerleben aus? Ich habe bereits 6!!!! Nebenjobs gehabt, weil ich einfach auf Geld angewiesen bin, ich brauche es um zu überleben. Bücher, Medikamente, Ärzte, Deo, Parfüm, alles, wirklich alles muss ich zahlen.
    Dafür lass ich jedes Wochenende sausen, nur damit ich "leben" kann?
    Macht das ein Schüler? Ist das ein schönes Schülerleben?!

    Ich kenne keinen, der so verrückt ist, sein ganzes We sausen lässt um dafür zu arbeiten. Ich habe zwar viel Erfahrung in der Arbeitswelt sammeln können, doch was bringt mir das gerade, wenn ich mein ganzes, junges Leben dafür opfern muss.
    Zeit für Freunde - das ist für mich Luxus. Ebenso der Besuch bei meiner Freundin. Ich bin froh, dass sie überhaupt noch mit mir zusammen ist ( 1,5 Jahre bis jetzt ). Sie versteht mein Problem und weiß, wie meine Eltern drauf sind.
    Sie diffamieren mich täglich, ich fühle mich TOTAL im Stich gelassen. Ich würde am liebsten einfach weg. Ich kann nur noch weinen. Jeden Abend sitze ich da und heule mir die Augen aus. Zu meiner Freundin kann ich nicht ( wohnt 50 km weiter weg ) und hinziehen ist auch nicht. Meine Verwandten ebenfalls, die wohnen mehr als 50 km weiter weg. Und zu denen kann und will ich ebenfalls nicht. Ich möchte nicht meine ABITUR dahin gehen lassen, ich möchte es schaffen, damit ich ENDLICH RAUS kann. Doch dies dauert halt leider noch bis Sommer 2012.
    Leute, ich verzweifle echt. Was würdet ihr tun? Was denkt ihr dabei, wenn Ihr das lest?
    Bitte sagt mir eure Meinung.
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    du beschwerst dich also darüber das du für dein geld arbeiten musst und nicht alles bezahlt bekommt kriegst?
    wtf ?
    so is das bei mir schon seit ich 15 bin! was willst du nach der schule machen? weiter daheim wohnen? leben kostet.
    gibt leute die arbeiten weit mehr und kriegen im monat das was du in ner stunde kriegst, die kommen ohne auto, deo blabla aus.
     
  4. #3 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    zieh aus, geh zum amt und lass dich beraten schildern dein problem.
     
  5. #4 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    wieso investierst du soviel zeit fürs lernen für das abi?
    easy going :D

    gott sei dank geht es mir nicht so.
     
  6. #5 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    wenn du daheim eh nicht gut klar kommst, zieh aus.
    dann bekommst das kindergeld und entweder schüler oder dann studentenbafög.
    inklusiv deinem nebenjob reicht das locker für eine 20m² single bude...zum einen nervt dich keiner mehr, zum anderen trägt es zu deiner persönlichen entwicklung ein großes stück bei.
     
  7. #6 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    corehard hats eigtl geschrieben.
    wenn du inne stadt ziehst, brauchst du eigtl kein auto wenn du alleine lebst. auto weg ->mehr geld für miete und mit bafög oder ähnlichen hilfen (kenn mich da nicht so aus, weiß aber, dass es da was gibt) bist du sogar warscheinlich besser dran als jetz bei deinen eltern.
    wenn ich eine anzeige gegen meinen dad erstattet hätte, würde ich da sicher nicht mehr wohnen. in guten wgs kostet n zimmer ~200EUR (münchen) und das kann man eigtl schon finanzieren...
    nimms nicht persönlich aber solche assi-eltern sind das letzte und sollten keine kinder bekomemn dürfen, echt.
     
  8. #7 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    tragisches leben, wirklich bemitleidenswert

    deine eltern scheinen echte tyrannen zu sein, bisschen härtere erziehung ist ja schön und gut, aber so?! das geht mal gar nicht!

    sind deine erzeuger bei deinen geschwistern genauso krank drauf?
    .. ist ja schon ein fall fürs jugendamt!

    kloppt dich dein vater bzw. irgendwen in der familie? egal ob ja oder nein, falls du ihm ordentlich eins auswischen willst, könntest die polizei rufen und dennen sagen, dass dein vater erneut zugeschlagen hat und sich niemand aus der familie traut es offen zu sagen, weil sie alle angst haben
    dann wird er erstmal 10 tage aus der hütte geworfen und falls er es wagt wieder zu kommen rufst du einfach noch mal die bullen und er muss 500EUR blechen und kommt in die zelle, falls er dann noch mal kommt werdens 1000 usw. :)

    damit ziehst du jedoch in den krieg mit deinem alten, dessen musst du dir bewusst sein

    gibts keine möglichkeit bei deiner freundin eine zeit lang zu wohnen?
    ansonsten geh zum jugendamt, schilder dennen deine situation und die werden da schon was drehen
     
  9. #8 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Wenn dein Vater wirklich Gewalt angewendet hat würde ich mich bei der JobAgentur melden und denen das Schildern. Auch wenn du noch nicht gearbeitet hast etc wirst du dann von denen die Unterstützung bekommen die du brauchst habe ich damals auch bekommen als ich mein Abitur gemacht habe.

    Einfach anrufen, einen Termin ausmachen und dann dahin fahren. Für ein Heim bist du schließlich nun zu alt und wenn die Umstände Zuhause wirklich nicht mehr tragbar sind...
     
  10. #9 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?


    Zum Thema hat corehard schon alles gesagt.

    Aber diese Aussage ist beknackt, wenn der Vater schlägt okay. Aber wenn nicht, dann wäre so eine Aktion genau so billig wie pupatäre Teeniefotzen die rumbrüllen das sie angeblich vergewaltigt werden...weil Papa ihnen kein iPhone kauft oder so.

    Btw: Wohne seit meinem 16. Bday alleine. Kann nichts schaden, habe es wohl weiter gebracht als ich mir jehmals dachte, und das alleine wohnen hat da enorm geholfen.

    VG
     
  11. #10 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Ausziehen -> Jugendamt -> Bafög -> Wohngeld. Der Staat wird dich die Zeit über sehr gut über die Runden bringen.

    Meine Schwester hatte vor 10 Jahren auch kein Bock mehr mit uns zu 5. unter einem Dach zu wohnen und ist u20 ausgezogen und hat ihr Abi gemacht.

    Überleg es dir gut, rede mit deinen Eltern mal darüber, über diese "russ. Erziehungsmaßnahmen" - die finde ich nämlich auch zum kotzen! Schließlich leben die nicht mehr in Russland, sondern in Deutschland, die haben einen Job und Patte und n Haus die müssen die Erziehung nicht so asozial vollstrecken wie deine Großeltern.
     
  12. #11 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Das wird dir jetzt nicht wirklich helfen - trotzdem:

    Du trägst Verantwortung, die andere in deinem Alter noch nicht tragen, was für dein zukünftiges Leben vorteilhaft ist. Das mit deinen Eltern, dem Auto etc. ist alles :poop:, keine Frage. Aber versuch einfach noch durchzuhalten. Du hast bald dein Abi, den besten Schulabschluss, den der Normalmensch haben kann. Danach wirst du studieren oder arbeiten, d.h. du wirst es dir leisten können, in eine WG oder eigene Wohnung zu ziehen (Bafög oder Gehalt).
    In wenigen Jahren kannst du auf deine Eltern :poop:n. Konzentrier dich auf die positiven Dinge deines Lebens, wie z.B. deine Freundin. Früher oder später ist alles vorbei und du kannst das hinter dir lassen. Und auch wenns komisch klingt, aber nur wenns einem mal beschissen ging, weiß man das Gute im Leben zu schätzen. Aus dir wird sicher mal was werden. Die 1-2 Jahre bis zum Abschluss schaffst du auch noch und danach bist du dein eigener Herr und triffst deine eigenen Entscheidungen, egal ob sie deinem Vater passen oder nicht.
     
  13. #12 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Es geht wohl nicht darum, dass er nicht alles in den Hinter gesteckt bekommt, sondern, dass er kaum ein angemessenes Leben führen kann. Ich habe nicht das Recht mich dabei komplett festzulegen, aber es scheint als ob einige überhaupt den Sachverhalt nicht verstehen, nicht verstehen wie schwer solch eine Situation sein kann.

    Ich kann dich ein wenig verstehen, ich hatte in der Vergangenheit auch des öfteren familiäre Probleme. Bei dir scheint allerdings keine Besserung in Sicht, deswegen solltest du versuchen da irgendwie rauszukommen. Du scheinst ein vernünftiger und gebildeter Mensch zu sein, von daher glaube ich kannst du die Situation richtig reflektieren, und übertreibst keineswegs. Viele andere wären mit einer solchen Situation möglicherweise schlechter umgegangen. Es muss sich schlecht anfüllen nicht zur Familie zu gehören. Das ist wohl viel schlimmer als die wenige Freizeit usw .Ich denke, Mitleid bringt dir aber nichts, sondern eher Vorschläge.
    Du sprichst davon, dass du dein junges Leben versaut siehst. Du musst dich wohl zunächst damit abfinden müssen. Aber das Leben ist ja noch lange nicht vorbei. Du hast später noch genügend Zeit Kontakte zu knüpfen und dein eigenes Ding zu machen. Ich würde vor allem an deinem Plan Abitur zu machen festhalten. Versuche auf jedenfall die Schule erfolgreich abzuschließen, auch wenn das jetzt mehr Stress bedeutet. Du sollst weiterhin wirklich in Erwägung ziehen, zuhause auszuziehen. Es wird unheimlich stressig und schwierig, aber du wirst es dir selber danken. Mit 20 Jahren bist du in der Lage dein eigenes Leben zu führen. In ein paar Jahren wirst du möglicherweise sogar Positives aus allem ziehen, so komisch es auch klingt.
    Wenn du ausziehst steht dir ja weiterhin Geld zu. Dann hättest du deine eigene kleine Wohung, und kannst dich mit einem Nebenjob zusätzlich finanzieren. Es gibt in deiner Stadt viele Anlaufstellen, wo du dir Informationen holen kannst. Wage den Schritt! Dann hättest du die Möglichkeit dein Leben selber zu planen, hast mehr Zeit für eine Freundin und vieles mehr. Danke vorallem deiner Freundin, dass sie das alles mit dir durchmacht. So könntest du ihr was zurückgeben.

    Wie mein Vorredner auch gesagt hat: So schwer die Situation jetzt ist, sie hat wenigstens später im Leben auch etwas Positives, glaube uns. Das heißt nicht automatsich, dass es so besser ist, aber du bist dann ein reiferer, erfahrener Mensch, der dankbarer und zufriedener ist!!!!!!

    Ich wünsche dir viel Erfolg, bei weiteren Fragen einfach schreiben!
    MfG marvinjackson.
     
  14. #13 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Ausziehen zum Sozialamt da du noch in der Ausbildung bist müssen deine Eltern die Unterhalt zahlen google mal nach Düsseldorfer tabelle ... Den Unterhalt klagt das Sozialamt ein und du kannst in deiner neuen Wohung mit deiner Freundin in ruhe leben :D
     
  15. #14 11. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    wie die meisten schon gesagt haben: lass dich beraten. erzähl ihnen alles und das du ausziehen möchtest (falls du das überhaupt willst). du kriegst dann das kindergeld. wahrscheinlich musste noch wohngeld beantragen. ob du bafög oder bab kriegst, kann ich dir nicht sagen. unterhaltszahlung wirste einklagen können, wenn er wirklich so viel verdient. hierbei müsstest du dich einfach beraten lassen, was für dich in frage kommt.
    so sollte es sich schon ganz gut leben lassen. wenn du auf ein auto angewiesen bist, kriegste das auch durch. notfalls holste dir nen roller ;) manchmal tuts auchn fahrrad. aber bei 50km *hust* dann doch lieber das auto.
    ich fahre jeden tag 62km mit den öffentlichen verkehrsmittel. bei dir existiert sowas nicht wirklich?

    ich an deiner stelle würde ausziehen und den kontakt zu denen gering halten. sprich nur mit den geschwistern oder so treffen. neue adresse würde ich nicht rausrücken. sonst steht er noch vor der tür. deine noten werden auch besser, wenn du in ruhe und relativ sorgenfrei lernen kannst. glaub mir, ab da an wird alles besser ;)

    Mfg DgB!
     
  16. #15 12. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Vieles wurde schon gesagt, jedoch wollte ich dir sagen dass auch ich mit 16 angefangen habe 400€ jobs zu machen. Auch Freitags und Samstags gearbeitet, so konnte ich viele Sachen am We mit meinen Kollegen nicht mitmachen. Ich musste auch alles außer Miete, Strom und Essen bezahlen (ja auch mein Auto habe ich mir selber gekauft). Dass deine Eltern dir kein Essen geben finde ich mehr als krass.

    Jedoch habe ich mir diesen Alltag selber ausgesucht dnen ich wollte finanziell von meinen Eltern unabhängig sein, vorallem da ich sehr wenig Taschengeld bekommen habe. Jedoch war das alles machbar.

    Dass du am We keine Zeit hast verstehe ich, aber wieso unternimmst nichts unter der Woche? 24/7 für die Schule zu lernen musst du nicht, ich habs z.b. auch mein Abi geschafft und habe eigentlich gar nicht gelernt (nur 2Tage vor den Abiprüfungen).

    Ich wünsche dir jedoch noch viel Glück und gebe dir noch einen Tipp: Scheiß auf deine Eltern und kneif deinen ***** zusammen und versuche dein Abitur erfolgreich abzuschließen. Danach hast du mit denen nix mehr am Hut.
     
  17. #16 12. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    Also ich an deiner Stelle würde mir das so nich mehr bieten lassen. Setz deine Eltern mal unter Druck.
    Du hast Ansprüche gegenüber deinen Eltern die du jederzeit geltend machen kannst. Da du keinen festen Job hast und unter der gesetzlichen Mindestgrenze lebst sind deine Eltern dazu verpflichtet für die aufzukommen bis du 27 Jahre bist.

    Klapper alle Ämter und Behörden ab verlange das dein Kindergeld an dich überwiesen wird da du dir alles selber kaufst seit du 16 bist müssen deine Eltern das Kindergeld das sie seitdem bekommen haben an dich Nachzahlen.

    Sind sie nich einsichtig dann verklage sie.
    Klingt hart is aber deutlich besser als so ein Leben weiter mit zu machen.
     
  18. #17 12. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    du könntest ausziehen.

    solange du in ausbildung bist (ausbildung, schule, erststudium) müssen deine eltern bzw. wenn die es nicht können der staat, dich finanzieren. da kommen so ca 400-450EUR bei raus. davon kann man recht vernünftig leben. ein auto kann man sich damit allerdings nicht finanzieren.

    wäre doch lächerlich, wenn jedem assi hartz IV nachgeworfen wird und schueler und studenten ackern müssen und dennoch kein geld haben
     
  19. #18 12. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    also erstmal hi

    krasse traurige story... ganz ehrlich... ich wüsste nicht was ICH ohne meine Eltern machen würde... ich geh zwa auch nebenbei arbeiten aber das mache ich nur um mir was zu sparen,mir und meiner freundin was zu gönnen, mir mein auto zu finanzieren und um meinen lebensstandard hoch zu halten...

    mein erster gedanke war, zieh zu deiner freundin aber geht ja auf grund der entfernung nicht.... deine einstellung bzgl schule ist gut... so packst du das auch und grundsätzlich wirst du vllt deinen eltern für diese scheiss schulzeit dankbar sein weil es dir vllt irgendwann mal einfacher fallen wird hart für dein geld zu arbeiten als anderen die in der jugend alles in den popo gesteckt bekommen


    aber so wie es bei dir läuft schein der hammer zu sein.. du bist 20, du darfst ausziehen...
    ich würde versuchen ( wieder ) mit deinen eltern zu reden, dass das so nicht geht und es sich ändern muss. ich geh davon aus dass du das versucht hast aber ich sag das deshalb weil es vllt nicht einfach ist mit den ämtern gegen seine eltern vor zu gehen aber das ist mein nächster schritt und das kannst du ihnen dann gleich sagen wenn sie nichts ändern wollen

    und dann wie oben schon erwähnt zum amt, sagen wie es läuft, musst halt auch etwas auf die tränendrüse drücken, sagen dass es dir beschissen geht, du weinst usw... vllt muss auch deine freundin mit aussagen dass sie es dir glauben aber dann wird das schon

    kannst dann auf jeden fall BaföG beantragen und wenn deine eltern Kindergeld beziehen kannst du das auch einklagen... und ich glaube sie müssen dir dann sogar noch etwas mehr überweisen aber das alles kannst du beim amt erfahren, die helfen dir auf jeden fall


    aber bitte versuch dir und deinen eltern zu liebe vorher noch einmal mit ihnen zu reden... einfach nur für dein gewissen und dass du dir in 10-20 jahren wenn du sie wieder siehst nichts vorwerfen lassen musst


    grüße
     
  20. #19 12. Oktober 2011
    AW: Soll so ein Schülerleben sein?

    geh zum amt und sag ,dass du den kindergeld willst. darauf hat dein vater keinen anspruch, wenn er dir nix bezahlt. jedenfalls lass dich beraten oder so. ich bilde mir kein urteil zu deiner familie weil ich euch nicht kenne ,aber du solltest auf jedenfall mal hilfe beim amt holen.
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...