Sony plant virtuelle Welten für PlayStation-3-Spieler

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 8. März 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. März 2007
    Microsoft hat mit Xbox LIVE gezeigt, wie ein Online-System für Konsolenspieler erfolgreich funktionieren kann. Inzwischen gibt es mehr als sechs Millionen aktive Nutzer, die bereits mehrere Milliarden Stunden über das Internet gegeneinander gespielt haben oder regelmäßig Multimedia-Inhalte herunterladen.

    Sony will für seine PlayStation 3 ein ähnliches System schaffen und hat gestern erste Details zu "Home" bekannt gegeben. Mit "Home" will man eine Art virtuelles Universum schaffen, in dem die Spieler eigene Charaktere schaffen können. Bei Bedarf können die Nutzer in Zukunft sogar Kleidung, Einrichtungsgegenstände und Multimedia-Inhalte für die virtuelle "Wohnung" ihres Avatars erwerben.

    Der Ansatz erinnert stark an "Second Life", eine vor allem in den USA beliebte 3D-Welt mit mittlerweile weit über vier Millionen "Einwohnern". Bei Sony sollen jedoch Spiele im Mittelpunkt stehen, die durch Arcade-Games, Musik, Filme und andere Multimedia-Inhalte ergänzt werden.

    Sony will bereits im April mit einer Betaversion starten und ab Herbst soll "Home" als kostenloser Download über den PlayStation Online-Shop zur Verfügung stehen. Welche Kosten die Kunden bei der Nutzung des virtuellen Sony-Universums erwarten, wollte das Unternehmen zunächst nicht mitteilen.

    Mit "LittleBigPlanet" will Sony eine weitere Online-Welt an den Start bringen. In ihr können die Nutzer selbst kleine Spiele schaffen, wie zum Beispiel Hinderniskurse oder Puzzles. In LittleBigPlanet gibt es ebenfalls Avatare, die dort "sack boys" genannt werden.

    Das Spiel soll ab Herbst in einer Vorabversion angeboten werden, Anfang nächsten Jahres soll dann die fertige Ausgabe folgen. Auch für LittleBigPlanet machte Sony zunächst keine Angaben über Preise und ähnliche Details. Sony bezeichnete seine neuen Online-Konzepte als "Game 3.0". Man wolle den Nutzern die Kontrolle über die Spiele zurückgeben, hieß es.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,30506.html
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. März 2007
    AW: Sony plant virtuelle Welten für PlayStation-3-Spieler

    Schwachsinn, immer diese Spiele, wo man in eine andere Perosn schlüpfen kann und dafür reales Geld ausgeben kann. find ich einfach nur an, aber ist ne Marktlücke bin mal gepsannt, ob sich das durchsetzt
     
  4. #3 8. März 2007
    AW: Sony plant virtuelle Welten für PlayStation-3-Spieler

    Hier findet ihr auch noch ein nettes Video dazu, was nicht schlecht gemacht ist (Bilder sagen ja oft mehr aus als Worte, nicht böse gemeint :p): Video zu PlayStation Home - consolewars

    Obwohl ich die Wii total gegenüber der PS3 bevorzuge, finde ich das schon nicht schlecht ... wenn es gratis bleibt, was ich stark bezweifle. Sony ist ja immer nur auf Geld aus.
    Aber ich würde mir schon irgendwie wünschen, solch eine Funktion als Channel auch bei der Wii anzubieten ;)
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Sony plant virtuelle
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.136
  2. Plant Sony Gameverleih?

    ViVi3 , 21. Mai 2009 , im Forum: Konsolen
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    487
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    367
  4. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    678
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    398
  • Annonce

  • Annonce