Sonys PSP wird kleiner und leichter

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 12. Juli 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Juli 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    3D-Community Sony Home macht Fortschritte
    Neben dem aktuellen Stand der kommenden 3D-Community Sony Home wartete Sony zur E3 vor allem mit einer neuen PlayStation Portable (PSP) auf. Das neue Modell ist 33 Prozent leichter und 19 Prozent flacher als die bisherige Version.



    Sony-America-Präsident Jack Tretton war eigenem Bekunden nach reichlich nervös, als er auf die Bühne einer Filmhalle der Culver Studios in Culver City bei Los Angeles gestürmt war. Dabei wirkte er jedoch sehr viel lebhafter als sein Alter Ego, das die versammelten Journalisten zuvor aus der im Entstehen begriffenen 3D-Community Sony Home heraus begrüßte: Optisch hat sich bei Home zwar seit der GDC im März einiges getan, so ist nun der Meeting Place, wo man andere Spieler trifft, sehr viel weitläufiger geworden. Doch die Figuren staksen immer noch so hölzern durch die Gegend, als hätten sie einen Besenstab verschluckt. Ähnlich wie bei der zwanghaften Darstellung der Nintendo-Redner als Mii-Avatar beginnt auch das ständige Herummarschieren der Sony-VIPs in der Home-Alpha, so langsam das Überraschungsmoment zu verlieren.

    Noch deutlich vor Home, dem Sony Network und der PlayStation 2 war das Hauptthema in Trettons Vortrag die PSP. Die verkauft sich bekanntlich, am Maßstab des Nintendo DS gemessen, eher schlecht. Seit Senkung des PSP-Preises auf 169,- US-Dollar haben sich laut Tretton die Verkäufe um 90 Prozent gesteigert - was in absoluten Zahlen immer noch relativ wenig sein dürfte. Aber, so die klare Botschaft, Sony glaubt an die PSP, spendiert ihr eine neue Firmware, mit der sie hochauflösende Videos auf Großfernsehern ausgeben kann, und bringt eine neue Version der PSP.


    Diese "PSP Lite" wird wohl das bisherige Modell ersetzen und unter deren Namen PlayStation Portable (PSP) verkauft werden, zum selben Preis wie die bisherige Version. Dabei ist die Neue mit 189 Gramm 33 Prozent leichter und mit 18,6 mm rund 19 Prozent flacher als ihr Vorgänger.


    Als ein wesentliches Feature verkündete Kaz Hirai, dass die PSP dank neuer Firmware hochauflösende Filme ausgeben kann, was mit dem entsprechenden Firmare-Update wohl auch für die alte Version gelten wird und zum Abspielen von Kauf- und Mietvideos aus dem künftigen Video-on-Demand-Dienst für die PS3 nützlich werden dürfte. Zusätzlich bringt die neue PSP auch einen Video-Ausgang für Cinch, S-Video und Komponente mit sich, so dass ein Umbau oder Adapter nicht mehr erforderlich sind - nur die Kabel müssen noch hinzugekauft werden. Hirai demonstrierte die Ausgabe von HD-Videos auf der Großleinwand, nachdem er seine PSP per Kabel mit einem Mischpult verbunden hatte. Zudem wird sich die neue Version per USB-Kabel aufladen lassen, z.B. wenn sie an einer PlayStation 3 angeschlossen ist. Geopfert wurde hingegen der Infrarot-Anschluss, er findet sich nicht mehr in den Spezifikationen.

    Nachdem SCE-Amerika-Chef Jack Tretton die mattsilberne Titanium-Variante der neuen PSP in die Höhe strecken durfte, kam Chewbacca auf die Bühne und hielt eine weiße Spezialversion hoch: Sie enthält auf der Rückseite einen schwarzen Darth-Vader-Schattenriss und wird offenbar nur in Verbindung mit dem Titel Star Wars Battlefront Renegade Squadron zu haben sein. Das ist nur eine von vielen Marken, die Sony und die Spielepublisher nun mit einiger Verzögerung auf der PSP veröffentlichen wollen. Andere große Namen sind Silent Hill, Final Fantasy Tactics oder Castlevania.


    Doch die Hardware allein war noch nie das Problem der PSP, sondern die Software, und hier scheint sich endlich etwas zu tun: 160 neue PSP-Titel sollen binnen Jahresfrist in Nordamerika erschienen sein, die Zahl der verkauften PSPs soll im selben Zeitraum weltweit 9 Millionen erreichen. Wenn man die kürzlich erfolgte Preissenkung der Sony PSP auf 169 US-Dollar, die neue Hardware-Version und die starken Serien, die es nun doch noch auf Sonys Handheld schaffen, zusammenzählt, so hat die Sony PSP nun eine zweite Chance, sich im Markt durchzusetzen, wenn sie dann im September 2007 in den USA, Europa und Japan auf den Markt kommt. Bislang wurden rund 25 Millionen PlayStation Portable sowie 100 Millionen Spiele für die PSP verkauft.

    Bei den PS3-Titeln gab es neben dem brutalen Killzone 2 wenig erwähnenswert Neues.


    quelle: Golem.de



    Sony: Neue PSP soll das Nintendo DS vom Thron werfen
    Sony kündigte an, man will eine weitaus schmalere und leichtere Version der tragbaren Konsole veröffentlichen. Es gilt den gegenüber Nintendo verlorenen Boden wieder wett zu machen. Obwohl beide Geräte gleichzeitig auf den Markt gekommen sind und die PSP sogar Filme und Musik abspielen kann, konnte sie nie wirklich gegen den Konkurrenten von Nintendo punkten.


    Vielleicht liegt es nicht nur an Sonys Schwergewicht und seinem Umfang. Während die Light Version der DS in Deutschland für 140 Euro und die ältere Version für etwas mehr als 120 Euro den Besitzer wechselt, schlägt die PSP neu mit mindestens 180 Euro zu Buche. Dies allerdings auch mit weit ausgefeilterer Hardware an Board als sein Konkurrent.

    "Aus der Ferne sieht diese PSP sehr ähnlich wie das gegenwärtige Modell aus... Aber wenn man es in die Hand nimmt, wird der Unterschied augenblicklich klar", meint Sony Computer CEO Kazuo Hirai auf der Spielemesse E3. Das neue Gerät soll 33% leichter und 19% schmaler als sein Vorgänger sein und auf dem amerikanischen Markt zum gleichen Preis wie das gegenwärtige Modell verkauft werden. Noch am Mittwoch hatten Manager von Nintendo verlauten lassen, der Umsatz ihrer tragbaren Geräte würde die Hälfte ihres kompletten Unternehmensumsatzes ausmachen. Im Jahr 2002 betrug der Anteil lediglich 30%.

    Spiele, E3, Messe, PSP hacked, Sony Playstation PortableOb die neue Version der PSP die Kunden überzeugen kann bleibt abzuwarten. Nintendo scheint zumeist mit dem durchweg niedrigeren Preisniveau ihrer Produkte, innovativer Hardware wie dem Dual Screen und guten Ideen für Games zu punkten. Spiele wie Nintendogs verkaufen sich hüben wie drüben wie geschnitten Brot, auch wenn das Grundprinzip dem der tragbaren Tamagotchi-Spiele aus den 90ern doch sehr ähnelt und damit nicht als wirklich neu zu bezeichnen ist.

    Unklar auch wann die schmalere Ausführung der PSP auf dem europäischen Markt veröffentlicht wird. Das Rennen um die Gunst der Kunden geht weiter.


    quelle: gulli untergrund news
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    Find ich überflüssig.
    Warscheinlich ham die nur ne Ausrede gebraucht um die Firmware so zu ändern, dass man sie nicht mehr downgraden kann. Dazu kommt, dass sich der Preis warscheinlich verdoppeln wird.
    Ich hab meine PSP und ich werd sie auch behalten!!!

    Chakuza
     
  4. #3 13. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    also die neue PSP gehört für mich in die kategorie--->sachen die die welt nicht kauft...


    ich finde dadurch das sie jetzt kleiner ist bzw. flacher liegt sie noch schlechter in der hand. ich hab selber die "alte"(lol^^) PSP und finde die schon beinahe zu dünn. die liegt schon doof in der hand. vor allem wenn man den analog-stick benutzt! da schmerzt der daumen doch schon

    das einzigste nützliche ist das der akku länger hält aber den wird man doch bestimmt noch nachkaufen können?(
     
  5. #4 14. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    Vllt kommt die auch raus, weil man an der neuenPSP kosten sparen kann (is klar, sonst würde man das nicht machen) und das andere halt gleich mit nimmt, was die Firmware angeht und halt neue ideen einbaut...

    War doch bei der PS2 auch so, kosten senken......um vllt die PS2 künstiger anzubieten
     
  6. #5 14. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    Find ich auch extremst sinnlos...ich hatte die erste PSP ne Zeit lang..und die lag schon so schlecht in den Händen..vor allem am Analog stick zu zocken, war fast unmöglich...

    Und das ganze nun noch kleiner? Meiner meinung nach wird das ein Flop... Wenn ich nen Handheld brauch, dann greif ich zu nem Nintendo ds oder so.. aber ich halte nix von der psp..
     
  7. #6 14. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    find ich auch...
    ich versteh eh nicht, was die Leute so toll an der PSP finden... Das Teil ist viel zu teuer, genauso wie die Spiele. Und wie gut darauf Homebrew funktioniert, ist auch eine Frage... Zum glück hab ich mir einen GP2x gekauft.
     
  8. #7 14. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    Inwiefern ist die PSP viel zu teuer? Wenn man bedenkt, für was sie alles 'missbraucht' werden kann, ist sie extrem günstig.
     
  9. #8 15. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    kleiner und leichter interessiert doch keinen.

    eher sie wird billiger...

    aber ich mein was will man mit sonem ding?

    ordenlich spielen kann man druff net und filme gucken auch net.


    mfg AZRAEL

    pw:W!! ftw gäbe es sie portable wäre es geil^^
     
  10. #9 15. Juli 2007
    AW: Sonys PSP wird kleiner und leichter

    Man jungs^^ überlegt dochmal!

    das ist genauso wie bei der Ps2! mit dem modchip,

    Sony hat sich gedacht wenn die ne dünnere PS2 bauen, und rausbringen, funzt der modchip nicht mehr ! FALSCH Gedacht^^

    und nun: Kleinere PSP mit vielleicht neuer Technick = gegen Downgrader ?

    jaja, sony und ihre bösen tricks :D

    mfg
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Sonys PSP kleiner
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    653
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    265
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    268
  4. Sonys PSP regt die Hacker an

    zwa3hnn , 6. April 2005 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    492
  5. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    478