Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von TuXiFiED, 16. Juni 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 16. Juni 2013
    Guten Morgen Community,
    ich bin auf der Suche nach einem (5.1? 7.1?)-System zum Anschluss an einen BenQ W703D für eine Bekannte meiner Eltern...
    Der BenQ W703D wurde mir ebenfalls von einem Bekannten empfohlen, da er wohl in der Preisklasse relativ gut sein soll, falls dort noch jemand etwas Besseres kennen sollte, so möge er mir dies bitte mitteilen und einige Testberichte beilegen.
    Vom Preis her kann ich mich noch nicht festlegen, da noch die Überlegung im Raum steht einen PC statt eines einfachen Blu-Ray-Players an den Beamer anzuschließen (bzgl. des Players könntet ihr übrigens auch Vorschläge machen ;) ), um mehr machen zu können, als nur Videos zu gucken - das steht aber noch nicht fest.
    Wäre gut, wenn ihr Geräte in verschiedenen Preisklassen posten könntet (absolute Obergrenze sind aber 400-500EUR, lieber weniger).
    P.S.: Sollte ich mit meiner Preisvorstellung jenseits der Realität liegen, würde ein dezenter Stupser/Hinweis reichen ;)

    Danke schon mal im Voraus,
    TuXiFiED
     

  2. Anzeige
  3. #2 16. Juni 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Von 7.1 sollte erst einmal Abstand genommen werden, bei dem Preis kommt da nix Gutes bei rum und es gibt eh nur relativ wenige Filme mit echter 7.1 Tonspur.

    Zweitens ist schon ein vernünftiges 5.1 System bei dem Budget kaum drin.
    (Von BOSE bitte ganz die Finger lassen, Teufel ist auch mehr Schein als Sein heutzutage...)


    Spricht etwas dagegen, erst einmal einen einfachen AVR zu nehmen, dazu 2 einzelne Standboxen für Stereo?

    Surround macht mMn nur Spaß, wenns auch vernünftig ist (heißt ja nicht direkt mehrere Tausend-Euro) - aber gerade in die beiden Front-LS sollte etwas mehr Geld investiert werden, da diese mit Abstand die meiste Arbeit haben.
    Außerdem kann (!!) man sich u.U. einen Sub sparen, wenn man kein "Bass-Fanatiker" ist, bei meinem 5.0 steht auch kein Sub mit drin, der Bass meiner Front-LS reicht mir völlig - da ist auch ne Menge Power hinter.
     
  4. #3 16. Juni 2013
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juni 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Danke schon mal für die schnelle Antwort, was ist denn ein AVR?
    Ich denke, dass 2.1 auch vertretbar wäre (2.0 würde ich ungerne nehmen, da mMn ein Subwoofer schon doch dazu gehört), wenn für den Preis wie du bereits sagtest kein 5.1-System zu bekommen wäre.
     
  5. #4 17. Juni 2013
  6. #5 1. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    So...
    Melde mich mal wieder zurück.
    5 Boxen + Subwoofer sind vor Ort vorhanden (schon gewesen, wusste ich zum Zeitpunkt als ich schrieb nicht), der VSX-527 hat aber doch nur 5x Output, oder irre ich da ?
    Der W703D + Leinwand und PC (noch nicht installiert) sind bereits da, ich zögere angesichts der Angabe allerdings den VSX-527 zu bestellen...
    Über welchen Anschluss werden handelsübliche Boxen eig. an den Verstärker angeschlossen? (Habe da bisher noch nicht mit zu tun gehabt)
     
  7. #6 1. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Über...Lautsprecherkabel!


    Kommt drauf an, wie du "Output" definierst.
    Er hat natürlich nur 5 Anschlüsse für Lautsprecher (da 5.1) - zusätzlich aber noch einen Pre-Out für einen Surround-Back Kanal, aber das vergiss am besten gleich wieder ;)

    Der Sub wird über ein einfaches Mono-Cinch Kabel angeschlossen
     
  8. #7 1. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Also sind die 5 Outputs halt für die einfachen Lautsprecher und ein weiterer Anschluss für den Sub?
    Würde also passen?!
     
  9. #8 1. Juli 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14. April 2017
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Hier das Schaubild wenn du noch nicht viel damit zu tun hattest.
    [​IMG]
    Wie mele1 schon gesagt hat, werden Lautsprecher per Litze und Subwoofer per Cinch angeschlossen.
    Der vorgeschlagene Receiver würde zu jeden nomalen 5.1 System passen.
     
  10. #9 1. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Gut, danke für die schnelle und qualifizierte Antwort.
    Werde den VSX-527 dann mal bestellen, sobald meine abschließende Frage unten geklärt ist.
    Spricht irgendetwas gegen TOSLink als Verbindung vom PC zum AVR? (Dafür spricht ja meiner Meinung nach, dass es digital ist und lediglich ein Kabel benötigt, sowie 5.1 übertragen werden kann)?

    Hatte dann vor folgende Dinge zu kaufen:
    Asus Xonar DGX 5.1 PCI-Express Sound Karte: Amazon.de: Computer & Zubehör (Asus Xonar DGX für TOSLink Out)
    KabelDirekt Optisches Toslink Digital - Kabel 3m: Amazon.de: Elektronik (3 Meter TOSLink - TOSLink: Xonar -> AVR)
    KabelDirekt High Speed HDMI DVI 24+1 Adapterkabel 3m: Amazon.de: Elektronik (3 Meter DVI -> HDMI für Board zum Beamer)

    Gibt es da noch irgendetwas anzumerken oder zu kritisieren, oder kann man das guten Gewissens kaufen?
     
    1 Person gefällt das.
  11. #10 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Was für eine Grafikkarte ist bei dem Rechern eingebaut?
    Grundsätzlich wäre der normale Weg im Heimkino:

    PC - HDMI (Audio und Video) - AVR - HDMI (Video only) - Beamer

    Wenn der Rechner nur einen DVI Ausgang hat kann man daraus nicht immer Ton auf HDMI bekommen. Vorteil wäre nur in Kabel und keine extra Soundkarte.

    Wenn man auch nur mal Musik hören möchte ohne Beamer, finde ich eine getrennte Übertragung von Ton und Bild praktischer. Dafür ist dann Toslink das Kabel der Wahl (vor allem wegen der optischen Übertragung).
    Dein Kabel ist so weit ok, darf aber nicht in engen Radien geknickt werden, also lieber einen Meter länger bestellen.
    Die Soundkarte kann man sich mit hoher Wahrscheinlichkeit sparen, da man bei fast jedem Mainboard (falls nicht eh schon an der Blende hinten) einen optischen Ausgang für wenig Geld nachrüsten kann. (Suche in der MB Anleitung nach einer Steckerleiste S/PDIF-OUT)
     
  12. #11 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Wenn du den PC per Toslink mit dem AVR verbinden willst, brauchst du idR keine extra Soundkarte.

    Da der PC die Daten bei Toslink (bzw allgemein, wenn es digital ist) "unbearbeitet" zum AVR schickt und dieser die Arbeit hat, ist die Qualität der verbauten Soundkarte fast egal.

    Sollte der PC also bereits einen OnBoard dig. Out haben, nutze den (Coaxial ist auch möglich! ist fast identisch mit Toslink, nur elektrisch, nicht optisch) - oder wenn nicht, schau auf M4v3ricks Post.

    Aber btw:
    Toslink hat nicht genug Bandbreite für HD-Tonspuren, nur als Hinweis.
    Die gibt es nur bei Soundübertragung per HDMI.


    Allerdings kannst du natürlich vorher auch versuchen, ob nicht eine Soundübertragung per DVI -> HDMI möglich ist.
    Bei meinem Haswell habe ich im BIOS z.B. die Option, Sound über DVI an- und auszuschalten (Mein Kabel zu meinem AVR macht das aber leider nicht mit :/)
     
  13. #12 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Der PC hat nur Klinke (und nicht mal 5.1), deshalb die Karte.
    HDMI hat das Board allerdings nicht, handelt sich um ein FM2-A75MA-P33, die CPU ist ein A6 6400K.
    Welche Möglichkeiten blieben mir denn dann noch, unterstützt das Board/die CPU das mit der Tonübertragung per DVI? Und selbst wenn, dann hätte ich den Ton am Beamer...
     
  14. #13 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D


    Der PC wird am AVR angeschlossen, nix Beamer!

    Vom AVR geht am Ende dann nur ein HDMI Kabel zum Beamer.


    Ob Ton über DVI klappt?
    Probieren.
     
  15. #14 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Wenn man sich die Anleitung des Mainboards so ansieht, kann man Ton über DVI wohl fast ausschließen.
    Es befindet sich auch kein S/PDIF Header auf dem Board und es ist auch sonst stark abgespeckt.
    Du wirst also wohl doch eine Soundkarte brauchen, die Xonar geht in Ordnung.
    Bei HDMI Kabeln kaufe ich lieber normale Kabel und einen Adapter. So kann man auch mal andere Geräte (Notebooks oder Spielkonsolen) anschließen die kein DVI haben und muss kein extra Kabel ziehen.

    Soll der Beamer an die Decke?
     
  16. #15 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Ja, der Beamer kommt in ca. 4 Metern Entfernung von der Leinwand an die Decke.
    Entsprechend große Leindwand ist bereits gekauft.
    Wie genau soll ich dann PC (mit Xonar DGX) - Beamer - AVR verbinden und womit?
    Ursprüngliche Idee stand ja schon in meinem letzten Post, aber laut mele1 ist das wohl doch keine so gute Idee.
     
  17. #16 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Die Verbindung kannst du wie in deinem ersten Post aufbauen:
    PC - HDMI - Beamer
    PC - Toslink - AVR

    Auf was genau beziehst du "keine gute Idee"?

    Ich frage wegen dem Beamer an der Decke weil mir das HDMI Kabel kurz vorkommt.
     
  18. #17 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Die 3 Meter reichen, der PC wird in der Nähe des Beamers sein, das sind nie 3 Meter.
    Im Zweifelsfall kauf ich fürn Euro mehr nen 5-Meter-Kabel ;)
    DVI->HDMI reicht als Kabel, da dort unten eben ein Home-Cinema entstehen soll, von Spielekonsolen ist da derzeit nichts zu sehen bzw nichts geplant.
    Davon abgesehen hat der W703D 2x HDMI, so, dass im Falle eines Falles auch ne Konsole per zweitem HDMI-Port angeschlossen werden könnte.

    Also bestelle ich jetzt einfach die Xonar DGX, baue die in den PC, schließe dann per TOSLink den AVR an und per HDMI den Beamer.
    Meinte nur, weil Mele1 sagte, dass TOSLink nicht in der Lage wäre HD-Spuren zu übertragen und ich laut ihm ja PC -> AVR -> Beamer verkabeln sollte und nicht
    PC -> AVR
    und
    PC -> Beamer.
     
  19. #18 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Zum Verständnis:
    PC -> AVR -> Beamer ginge durchaus, aber nur wenn dein PC Ton per DVI rausgibt.

    Wenn du aber alles so kaufst wie geplant funktioniert das auch.

    S/PDIF in beiden Formen (Toslink und Coax) können Surround-Ton in den Formaten DTS, Dolby Digital übertragen.
    Zusammen mit dem HD Bild auf Blurays wurden davon jeweils neue Formate DTS-HD und Dolby-TrueHD eingeführt. Für diese Tonformate reicht die Bandbreite von S/PDIF nicht aus, dafür ist zwingend HDMI notwendig.
    Das ganze ist für dich schätzungsweise eher nebensächlich, beim Einstieg ins Heimkino hört man den Unterschied eh nicht. Wenn du Filme mit DTS-HD auf dem PC abspielst wird es einfach auf normales DTS reduziert und per Toslink an deinen AVR übertragen, musst dir also keine Sorgen machen.

    Der Hinweis von mele war aber wichtig, da bei manchen Leuten alle Komponenten uuuuunbedingt FullHD 3D HQ 24p Bild mit DTS-Master Ton kompatibel sein müssen, egal ob sie es hinterher merken oder auch nicht. Also dein Ton ist eingeschränkt, unter 1000EUR Lautsprechern hört man das aber nicht.

    Rein aus Interesse, was für eine Leinwand hast du denn?
     
  20. #19 2. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Ich poste jetzt einfach mal alle Komponenten:
    celexon Leinwand Rollo Professional 240 x 135 cm bei Beamershop24.net (Celexon Leinwand Professional 240x135 cm (16:9)
    BenQ W703D bei Beamershop24.net (BenQ W703D)

    dazu werde ich den VSX-527, den Mele1 oben empfohlen hat als AVR empfehlen.

    Als Rechner für den Beamer:
    4GB-Kit Corsair XMS3 PC3-12800U CL9
    AMD A6-6400K APU mit AMD Radeon HD 8470D Grafik, FM2
    Arctic Cooling Freezer 7 - Pro PWM Rev.2
    be quiet! SYSTEM POWER 7 350W
    LG BH16NS40 Blu-ray Brenner Retail
    MSI FM2-A75MA-P33, FM2, mATX
    WD Caviar Blue 1TB SATA 6 GBit/s
    Xigmatek Asgard Pro Midi-Tower - schwarz

    Dazu kommt halt noch die Xonar DGX, die ich auch noch bestellen werde.
    Passt die Leinwand denn wegen des 16:9 Formats?
    Ich habe den Rechner hier stehen und der Beamer sowie die Leinwand sind gestern angekommen (könnte sie also *notfalls* noch zurückschicken und ne 4:3-Leinwand nehmen...)
    AVR und Soundkarte sowie Verkabelung sind noch nicht bestellt.
     
  21. #20 2. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    240 ist schon angenehm breit, wie weit sitzt du weg?
    Was willst du denn mit einer 4:3 Leinwand? Gibt ja heute nix mehr in dem Format ;)
     
  22. #21 2. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D


    Ich garnicht, die Bekannten meiner Eltern / deren Kinder.
    Ca. 4 Meter Entfernung werden das sein.
    Zu obigen Komponenten kommen natürlich noch die Kabel und die Xonar DGX.

    Wie viel schlechter ist denn z.B. 'normales' DTS gegenüber DTS-HD in der Realität?
    Ist da ein großer Unterschied in normalen Preisklassen hörbar / ab wann wird es relevant?

    Nächstes Mal achte ich auf HDMI onboard, habe das bei dem Rechner leider verpennt...
     
  23. #22 3. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    kaum, mann musss den Film schon kennen, speziell bei Actionfilmen gehts mehr ab in den unteren Frequenzen etc. Kann man gut mit Musik als Flac und MP3 192KBit vergleichen.

    wenn normal <1000EUR, nein
    ca 2000EUR für Sound

    ähnliche Frage beim Unterschied 1080p und 720p, sichtbar ja im Direktvergleich deutlich, stört es wenn man kein highend Equip hat? nein
     
  24. #23 26. Juli 2013
    Zuletzt bearbeitet: 27. Juli 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Soweit so gut, das ganze Equip steht soweit und funktioniert.
    Nun fehlen nur noch Deckenhalterung und 3D-Brillen.
    Hat da jemand eine Empfehlung für mich? (taugen da die Universalhalterungen, gibt es Unterschiede bei den Shutterbrillen ...?)
    (Optimal wäre es, wenn Brillen/Halterung bei beamershop24.net zu bekommen wären, ginge aber auch Amazon)

    Danke schon mal im voraus,
    TuXiFiED
     
  25. #24 4. August 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    push... Frage(n) immer noch aktuell...
     
  26. #25 5. August 2013
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2013
    AW: Soundsystem zum verbinden mit BenQ W703D

    Zu Thema Deckenhalterung:
    Ich selbst habe eine recht günstige Deckenhalterung gewählt, könnte diese sein. Die günstigste bei Beamershop24 mit 40 wäre mir zu teuer. Ich würde günstig kaufen und wenn mir die Festigkeit gut erscheint behalten.
    Die Stabilität ist durchschnittlich, trägt aber selbst den aktuellen 10kg Beamer zuverlässig. Der BenQ ist leicht, die Stabilität ist also sekundär.
    In meinem nächsten Raum wird es eine normale Aufstellung auf einem Regalbrett an der Rückwand oder quasi als U an die Decke geschraubt. Themen wie Staubabdeckung, Wartung ect. sind da viel besser. Der Raum zwingt mich aber bisher zur obigen Halterung.

    Da der BenQ W703D keinen Lens-Shift kann, musst du bei der Halterung dringend auf den Deckenabstand achten.
    In der BenQ Anleitung Seite 18 stehen ein paar Maße bezüglich der Aufstellung. Wichtig dabei ist der vertikale Versatz, in deinem Fall der Abstand von Decke bis Linsenmitte. Dadurch ergibt sich automatisch der Abstand Decke zur Bildoberkante, wenn er gerade aufgehängt wird.
    Von der Bildverschiebung durch Abwinkeln und Gegensteuern mit Trapezkorrektur kann ich nur dringend abraten.
    Also
    1. Bildgröße und Bildabstand von der Decke festlegen (wenn ein Center-Lautsprecher vorhanden ist muss es logicherweise nach oben verschoben werden, bis er nicht mehr im Bild ist).
    2. Vom Deckenabstand die Strecke Linsenmitte bis Beamerboden abgezogen ergibt die maximale Höhe der Halterung.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Soundsystem zum verbinden
  1. 5.1 Soundsystem macht Probleme

    Horstroad , 30. Januar 2016 , im Forum: Windows
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    590
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.638
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    551
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.379
  5. Meinungen zum Axton Soundsystem?

    Cy. , 30. September 2009 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    540