Soziale Marktwirtschaft leicht erklärt

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von RedIndian, 13. Januar 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Januar 2009
    Hi!

    Meine Frau muss ein Referat über SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT halten.
    Alles was ich im netz gefunden (und gekürzt) habe, ist für sie, warum auch immer, noch zu unverständlich und schwer und zun lang...sind doch nur 6 Seiten! ;)

    Wer hat zufällig ein kurzes Referat, welches auch leicht verständlich ist und eine gute Benotung bekam und kann es mir senden?

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße
     

  2. Anzeige
  3. #3 13. Januar 2009
    AW: Soziale Marktwirtschaft leicht erklärt

    Hab vor kurzem ein Referat gehalten wo auch die Soziale Marktwirtschaft als reelle Wirtschaftsordnung Bestandteil war.

    Alles in allem kann man da so nicht viel drüber sagen. Soziale Marktwirtschaft bedeutet, dass der Staat fast nur soziale Aufgaben innerhalb der Wirtschaftsordnung übernimmt, also allgemeine (Aus-)Bildung der Bevölkerung, Sicherstellung des Rechts und der Gesundheit etc. Ansonsten wird nur ein wirtschaftlicher Grundrahmen geschaffen. Welche Güter zu welchem Zeitpunkt von wem produziert werden, bleibt den Unternehmern selbst überlassen bzw wird durch Angebot und Nachfrage am Markt geklärt (anders als im Kommunismus, wo der Staat die komplette Produktion + Konsum steuert). Sie ist also eine Mischform aus Kapitalismus (Individualprinzip) und Kommunismus (Kollektivprinzip). Eine sich selbst überlassene Wirtschaft (Kapitalismus) ist sozial ungerecht und instabil (krasse Einkommensunterschiede, keine Hilfe für Bedürftige usw). Deshalb hat die Politik hier nach dem 2. Weltkrieg eine freiheitliche, aber sozial verpflichtende Wirtschaftsordnung eingeführt, in denen die Punkte Wettbewerbspolitik (um fairen Wettbewerb zu sichern), Sozialpolitik (um Ungerechtigkeiten im System zu beseitigen) und Ordnungs-/Strukturpolitik (um das wirtschaftl. Geschehen zu Ordnen) eine wichtige Rolle spielen.

    Könnte das Handout zu meinem Referat uppen, aber ich denke deine Freundin sollte sich da selbst schlau machen ;) Bei google find ich ziemlich viel dazu.
     
  4. #4 13. Januar 2009
    AW: Soziale Marktwirtschaft leicht erklärt

    Die Soziale marktwirtschaft ist so gelegt, dass der Staat nur den Rahmen für das miteinander schafft aber die Unternehmen und Verbraucher, den rest erledigen...
    Es regiert das Angebot und die Nachfrage ;)
    Nicht wie im kommunismus mit der planwirtschaft
    (Googel mal nach kommunismus, planwirtschaft und den unterschieden zur SW - da dürftest du fündig werden^^)

    Ansonsten bau aus den Googel artikeln und den vorträgen mal nen vortrag un wir bearbeiten ihn dir hier :)

    mfg.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...