Spanien auf dem Weg in den Faschismus

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von bushido, 10. August 2015 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 10. August 2015
    Zuletzt bearbeitet: 13. August 2015

    Spanien befindet sich unzweifelhaft auf dem Weg in den Faschismus und die EU schaut tatenlos dabei zu. Während sich große Teile des deutschen Pöbels nach wie vor auf Bildniveau über Rußland und Putin oder Länder wie Nordkorea und den Iran echauffieren, werden vor der eigenen Haustüre im angeblich freien und demokratischen Westen Grundrechte unterwandert oder gleich ganz abgeschafft. Sieht so aus als wenn Spanien ähnlich wie Griechenland Testgebiet ist. Die Angst der europäischen Regime vor ihren eigenen Bürgern ist greifbar, was nicht zuletzt auch an der faschistoiden Massenüberwachung durch die Geheimdienste deutlich wird.

    Auch in Deutschland sind antidemokratische Tendenzen deutlich erkennbar.

    Volker Kauder: Das Problem ist größer geworden - SPIEGEL ONLINE



    EDIT:

    Dazu zählt es das Problem erst einmal zu erkennen / anzuerkennen!
     

  2. Anzeige
  3. #2 19. August 2015
    AW: Spanien auf dem Weg in den Faschismus

    Offener Faschismus in Spanien und die westliche "Wertegemeinschaft" einschließlich der raidrush Gutmenschen (rechts, wie links) schweigt sich aus!

    Spanisches Knebelgesetz: Strafen für sarkastische Tweets und Postings - Netzpolitik - derStandard.at › Web

    First victim of Spain’s gag law fined for criticising lazy police - Telegraph

    Log In - The New York Times
     
  4. #3 19. August 2015
    AW: Spanien auf dem Weg in den Faschismus

    Wenn die Exekutive das Gesetz wenigstens sinnvoll nutzen würden... so sieht das eher nach Eingriffen wie in Russland oder Türkei aus.
    Die sollten das Gesetz einschränkten, um einen echten "Schutz" zu gewährleisten gegen Volksverhetzung oder Propaganda.

    Durch diesen Missbrauch zeigt sich das es Mängel und Lücken gibt, diese sollten nachgebessert werden. Der spanische Wähler wird das schon einschätzen können und entsprechend reagieren.

    Deshalb wird Russland auch nicht schöner als Barcelona oder Madrid, oder was war die Erwartung an den "raidrush Gutmensch"? (Gutmann wär mir lieber ^^)
     
  5. #4 19. August 2015
    AW: Spanien auf dem Weg in den Faschismus

    Es wäre schön, wenn dies in der überregionalen Presse mal aufgearbeitet würde, immerhin bedeutet dies potentiell auch einen Einschnitt für die Aussagebreite von Artikeln in Zeitungen, etc. ich habe zumindest in der ZEIT, FAZ, SZ, etc. bisher noch nichts dazu gelesen.

    Wie raid-rush schon gesagt hat, haben wir in Deutschland ein bedingt vergleichbare Gesetzesgrundlage, die bestimmte Aussagen und Handlungen als Volksverhetzung verurteilt - meiner Meinung nach auch gerechtfertigt. Die Art und Weise, wie das spanische Gesetz ausgelegt und angewendet wird, erinnert in der Tat eher an Informationskontrolle und -unterdrückung ala China oder teils mit Gewalt forcierte Abdrängung von Meinungsbildern in den Untergrund/die kriminalisierte Opposition ala Russland.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...