Spontanes Nasenbluten - Panik

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Kaffeemaus, 1. Oktober 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Oktober 2011
    Hallo zusammen,

    kennt sich jemand mit Nasenbluten aus? Ich habe es vor ein paar Tagen zum ersten Mal bekommen und brach natürlich erst mal in Panik aus.
    Es hat wieder aufgehört nachdem ich mir einen mit kalten Waschlappen ins Genick gelegt habe. Aber es kam ein paar Stunden später wieder.
    War beim HNO-Arzt, der keine Ader zum Veröden feststellen konnte und mir eine Nasensalbe verschrieben hat.
    Kennt jemand von euch so was auch? Was macht ihr dagegen.
    Ich bin dankbar für Anworten.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Du gerätst wegen Nasenbluten in Panik?! Egal wieviel du aus der Nase blutest, bis es wirklich gefährlich wird müsstest du stundenlang bluten also mach dir mal keine Sorgen. Das mit dem kalten Waschlappen im Genick hast du richtig gemacht. Auf keinen Fall den Kopf in den Nacken legen sondern eher nach vorne gebeugt sitzen.

    Ich steck mir immer ein zusammengerolltes Stück Taschentuch in die Nase, was dann die Pfropfenbildung erleichtert. (nicht unbedingt optimal, aber damit gehts eigentlich am schnellsten weg)
     
  4. #3 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Hi,
    ich hatte das vor mehreren Jahren auch verhäuft. Es ist echt nicht tragisch... Besonders wenn der HNO es auch nicht als schlimm empfindet!

    Hast du vllt gerade Schnupfen und musstest häufig die Naseputzen??

    mfg
     
  5. #4 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Kommt bei trockener Luft, es gibt Zeiten im Jahr, da hab ich fast täglich Nasenbluten.
    Die Nasensalbe wirkt aufjedenfall, die hat einen hohen Feuchtigkeitsanteil und ist so eine Art Wundsalbe.

    Mach ich auch.

    Das mit dem Waschlappen ist laut meinem Arzt Placebo, aber wenns hilft. :)
     
  6. #5 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Also ich mach mir wenn ichs mal habe ein verdrehtes Stück Taschentuch ins Nasenloch.
    Dann wird auch nichts vollgeblutet.
     
  7. #6 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Kenn mich damit aus, hatte es damals auch ziemlich oft, bis es mal ne Stunde lang so ging und dann zum HNO bin :p

    Bei Nasenbluten die Nasenflügel zudrücken und Kopf nach vorne für 5 Minuten.
    Den Kopf nach vorne beugen damit das Blut nicht in den Magen läuft und dann kannst auch besser sehen wie viel Blut da läuft.

    Was die Ursachen angeht, gibts da einiges. Wenn du allgemein zu wenig schlaf bekommst, Vitaminmangel und noch einige andere Sachen. Aber da bist du besser bei nem Arzt beraten ^^
     
  8. #7 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Ganz lieben Dank für eure Antworten, die mich beruhigt haben. Mit der Nasensalbe hab ich es ganz gut in Griff bekommen. Ich bin ca. 1 Woche vor das Nasenbluten losgegangen ist plötzlich über Nacht total heiser geworden, hatte jedoch keine Halsschmerzen und auch keinen Husten. 2 Tage lang war meine Stimme dann so gut wie ganz weg. Aber in diesen Tagen hatte ich eine richtige Schnäuzattacke, aber ohne Nasenbluten.
    Das Nasenbluten kam erstmals vor ein paar Tagen, als ich dabei war eine Zigarette zu rauchen. Kann rauchen auch was damit zu tun haben? So sehr es mich nämlich jetzt auch drängt, ich hab mich nicht mehr getraut eine Zigarette anzustecken.
    Danke für eure Anworten
     
  9. #8 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Wäre mir komplett neu... durch etwas kühles im Nacken verengen sich die Blutgefäße und die Blutung stoppt früher, das macht schon Sinn.
     
  10. #9 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    dann bleib dabei, und wenn du nachts schläfst wäre es vielleicht nicht verkehrt mal das fenster zu öffnen. abschließend sei zu sagen, entweder es ist krebs oder eine von uuuuuunglaublich vielen ganz banalen ursachen. shout out to tha hypochondamaus.
     
  11. #10 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Vielleicht haste Eisenmangel....lass doch von nem Arzt dein Blutbild abchecken.

    Und nicht zu oft in der Nase bohren das ist auch schlecht
     
  12. #11 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    nasenbluten is absolut nix schlimmes.
    leb so weiter wie bisher.
    wenns dir in zukunft regelmäßig passiert, und vorallem dann, wenn du nix gemacht hast (nicht die nase geputzt oder gepopelt hast oder dir gegen die hase gehauen hast), dann musste zum arzt. denn wenns regelmäßig und unverhofft passiert, is da in jedem fall was verödbar. genau so wars zumindest bei mir.
     
  13. #12 2. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    In der Regel kommt Nasenbluten auch zustande wenn der Körper wächst. Zählt unter anderem zu den Ursachen!
     
  14. #13 3. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    kann mich nur einigen vorschreibern anhängen. ich habe regelmässig nasenbluten gehabt. teils stress und blutdruckbedingt oder auch wenn ich im skiurlaub die höhenluft nicht vertragen habe. solange dein HNO nichts sagt, ist es wirklich nichts schlimmes. Doof ist nur, wenn man sein weißes Hemd bei der Arbeit vollblutet ^^

    Bin auch einer derjenigen, die mit Heuschnupfen zu kämpfen haben. Mal hat jede Niesattacke dazu geführt, dass ich Nasenbluten bekommen habe. Ds ging mir so auf den Keks und wollte beim Arzt eine Verödung machen lassen. Der jedoch hat mir davon abgeraten.

    Alles Gute und Grüße
     
  15. #14 3. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    ist doch nix schlimmes wenn dir einfach mal so die nase blutet.
    hatte ich auch mal ne zeit lang mit zu kämpfen, als ich weed geraucht hab ;)
    da kam das am nächsten tag auch ein paar mal...
    einfach bluten lassen und über das waschbecken beugen. falls du das nicht willst, tampon in die nase, ist aber nicht empfehlenswert.
    wenn der hno arzt schon nichts feststellen kann, würde ich mir da absolut keine sorgen machen.
     
  16. #15 3. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    in der Regel ist nasenbluten die folge von elefantös anmutendem nase schnauben... bluthochdruck ist auch eine öftere ursache dafür


    solange das nasenbluten wieder aufhört is das genauso normal wie ab und an kopfschmerzen oder ne erkältung....shit happens
     
  17. #16 4. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Um auf deine Frage zu antworten...
    Ich bekomme zB bei stark verrauchten Kneipen, das heist wirklich viel rauch, auch davon manchmal Nasenbluten.

    Edit: Hier was passendes gefunden: Nasenbluten
     
  18. #17 4. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Ganz genau so läufts!

    Nase zudrücken, das Blut gerinnt dann nach ein paar Minuten und die Wunde in der Nase wird verschlossen, wenn ich danach meine Nase putze, ist diese frei wie sonst nie und das Nasenbluten ist auch weg!

    :)
     
  19. #18 5. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten


    Guter Witz!!!
    Will dich mal erleben wenn du Blutverdünner nimmst und richtig heftiges Nasenbluten hast. Dann bekommste richtig Panik.
    Hatte letztens öfters, fast immer im Sommer, Nasenbluten. Jedenfalls hatte ich mir beide Nasenwände veröden lassen. Die eine ist gut verheilt und an der anderen hat sich eine Kruste gebildet. Diese hat sich in einer Nacht gelöst und es hat angefangen zu bluten. Das war aber nicht mit normalem Nasenbluten zu vergleichen. ich kann dir nur sagen, dass es ein scheiß gefühl ist, wenn du dir die Nase zu hältst und das Blut durch den Rachen fließt.
    Das Blut kam stetig ! aus meiner Nase und ich hab bestimmt 0,5 - 1 Liter Blut verloren. Bin dann auch direkt in die Uni-Klinik Homburg gefahren worden und dort hat mir der Arzt die Nase wieder verödet.
     
  20. #19 5. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    also ich hatte früher auch regelmäßig nasenbluten, besonders im winter, wenn die warme heizluft meine schleimhäute austrocknet.

    einmal war es so schlimm, dass ich 6 stunden nachts wach war und durchgehend geblutet habe, habe mich damals aber nicht getraut den krankenwagen zu rufen (hatte gleichzeitig noch ne erklältung).

    als ich dann zum arzt bin meinte er, nasenbluten wäre nichts dramatisches und es gibt quasi keine fälle in denen es zu einem bemerkenswerten blutverlust führt. also verbluten kannste dadurch nicht, falls dich das beruhigt! nervig ist es natürlich trotzdem
     
  21. #20 6. Oktober 2011
    AW: Nasenbluten

    Jetzt habt ihr mich richtiggehend beruhigt und ich danke euch dafür. Ich denke und hoffe, dass ich jetzt auch wieder alles unter Kontrolle habe. Die Nasensalbe, die mir der HNO-Doc verschrieben hat wirkte gut. Das war so eine Salbe mit einem gefäßverengenden Wirkstoff. Mein HNO hat mir auch erklärt, dass Nasenbluten nichts dramatisches ist und fast jeder Mensch es irgendwann in seinem Leben mal bekommt.
     

  22. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Spontanes Nasenbluten Panik
  1. Antworten:
    20
    Aufrufe:
    2.336
  2. Nasenbluten?

    Nees , 6. Februar 2010 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    726
  3. Nasenbluten bei Erkältung

    BeefCheef , 26. Januar 2009 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    2.819
  4. Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.666
  5. Durchs kiffen - Nasenbluten?

    Dark-Van , 16. November 2008 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    10.965