Sportstabilisatoren

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von ESP, 24. Juli 2011 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Juli 2011
    Hi RR,

    mich würde mal interessieren wie sehr Sportstabis das Fahrverhalten beeinflussen im Vergleich zu den Serienstabis.

    Ich fahren einen Golf 4. Fahrwerk ist alles (noch) Serie.

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass man da wirklich einen Vorteil draus zieht. Wenn doch wäre es natürlich sehr schön, denn soooo teuer sind die Dinger ja nicht und der Einbau ist ja auch relativ unkompliziert.

    Ich hoffe ein paar von euch haben Erfahrungen ;)


    greetings ESP
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    Definier mal genau Sportstabis. Ich glaube eher das du Domstreben meinst. Und ja, die Domstreben verbesssern das Fahrverhalten da die Karossie steifer wird.

    Gibt aber noch mehr möglichkeiten. die VA+HA komplett in PU buchsen lagern ..
     
  4. #3 24. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    ne ich meine keine domstreben.

    mit sportstabis meine ich sowas wie die hier:
    http://www.h-r.com/de/f_stabilisator.php

    aber die idee mit der domstrebe ist nicht schlecht ;) am besten bräuchte ich vorne und hinten eine :D meine karre knarzt nämlich schon ganz schön in den kurven. die karosseriesteifigkeit lässt halt nach über die jahre ;)
     
  5. #4 24. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    Natürlich verändern dickere Stabis das Fahrverhalten deutlich, da sie eben die Wankbewegung in Kurven reduzieren und dadurch die Kurvenstabilität verbessern. Über die Stabis werden ja quasi beide Federbeine über Pendelstützen verbunden (genau das Gegenteil, was man mit einer komfortablen Einzelradaufhängung erreichen wollte). Unter anderem sind Stabis deswegen das Mittel schlechthin, um für ein ausbalanciertes Fahrverhalten zu sorgen. Deswegen sollte man in dem Bereich aber auch genau wissen, was man da macht.

    Einen Einbau bei Standardfedern/-dämpfern erachte ich allerdings als unsinnig.
    Zumal: Wie kommst du darauf, dass der EIbau einfach ist? Beim Golf IV muss soweit ich weiß der ganze Achsträger raus, ohne Hebebühne geht da also nichts.
     
  6. #5 24. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    Okay, wundert mich gerade das du echt die dinger meinst.

    Wenn du dannn schon dabei bist, solltest du die ganze Achse neu lagern, das macht richtig was aus.
     
  7. #6 24. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    Richtig der Umbau ist nicht einfach.
    Außerdem muss das Fahrwerk auch dazu passen.
    Sprich Gewinde oder ein Cupkit, keine 10EUR ebay Federn.

    Von einer Domstrebe hört der Wagen nicht auf zu klappern.
    Der VW hat ein steifigkeitsproblem, das kommt nicht über die Jahre sondern seine Karosse ist 0,000% für jegliche Aktivitäten ausgelegt.
    Auch moderne Audi A6 knarren und klappern.
    Sind ebend komfortfahrzeuge, da legt man keinen Wert auf Steifigkeit.

    Außerdem arbeitet jede Karosse richtig viel.
    Da werden es schon ganze mm die sich der Wagen verwindet.
    Merkt man ganz gut.

    Steckt eure Finger im Innenraum zwischen Dichtung und Tür richtig fest rein.
    Dann lasst jemanden fahren und ihr merkt wie die Tür euch auf die Finger drückt bzw das Weite sucht.

    Will man eine stabile Kurvenlage haben im Golf.
    Sturzversteller rein schön auf Positiv, Spurplatten ran 8,5er Felgen vorne 9er hinten auf 235iger rundum 17".
    gewindefahrwerk ran und ihr meint das Ding ist eine Kurvensau.

    Willst du dein Auto etwas steifer:
    http://www.ajr-performance.com/accord-9802-fahrwerksstrebenzubehr-c-136_152_811.html?infoBox=0&osCsid=7d35bee539fb52f6e4e681c6cc934e7c
    1x alles von der Liste.
    Dann hört der Golf aber immer noch nicht auf zu knacken.
    Das ist ein Karosserieproblem bei dem Auto.
     
  8. #7 25. Juli 2011
    AW: Sportstabilisatoren

    So ich hab jetzt auch wieder Zeit zum schreiben.

    Ich möchte hier nicht irgendwie falsche Gedanken aufkommen lassen. Ich habe den Thread nicht erstellt, weil ich mein Auto umbauen will. Dazu habe ich zu wenig Geld und die Kiste zu viele Kilometer.

    Trotzdem vielen Dank für die guten Erklärungen. Das mit dem Einbau habe ich mir irgendwie leichter vorgestellt.
    Und das neue Stabis bei der Serienachse wahrscheinlich kaum Sinn machen habe ich mir auch schon irgendwie gedacht.

    Da ich nicht möchte, dass es ausartet und noch mehr leute denken, dass ich mein Auto umbauen will, close ich hier mal.

    BW's sind raus soweit es ging ;) nochmal Danke!


    greetings ESP
     

  9. Videos zum Thema