Sprint/Antritt trainieren

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von variat, 26. Oktober 2007 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. Oktober 2007
    Ich will meinen Sprint und Antritt für halb-kurze Strecken trainieren, einfach schneller werden.
    Was könnt ihr mir für Übungen und Tippsgeben?
    Was sich mir für Möglichkeiten bieten:
    - an der Frischen Luft: Bolzplatz, genug Strecke zum laufen
    - @home: Hantelbank mit Langhanlten, Kurzhanlten, "Beinpresse" (somit auf und ab, kA ob es Beinpresse heißt^^)

    Ergebniss soll sein, dass ich schneller vom Fleck komme und auch nach den ersten Metern schön schnell bin. Antritt und so hat ja zB. mit Muskulatur zu tun, da habe ich an Kniebeugen gedacht.

    Aber wie soll ich die Beinübungen im Kraftbereich ausführen, schnell oder auf max. Kraft?

    Über Suche und Google bin ich zwar zum Teil fündig geworden, jedoch will ich mir gerne noch mehr Tipps holen.

    Danke für eure Antworten =)
     

  2. Anzeige
  3. #2 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Also ich kann dir als erstes schonmal sagen,wenn du eher Langstrecken Läufer bist dann schaffste es nich der beste Sprinter zu werden...
    Allerdings kannste dich natürlich pushen wenn du kurz strecke läufst,würde dir da empfehlen fahrrad zu fahren,weil dadurch deine Beine und auch die restliche Muskulatur sehr gut zu tun haben(baut über längeren zeitraum auf jeden fall auf). Wenn du jetzt speziell was mit der Beinpresse machen möchtest empfehle ich dir erstmal mit nicht allzu viel gewicht anzufangen und dafür mehr wiederholungen zu machen und dich dann zu steigern,also das du dann alle 3 wochen ungefähr das gewicht erhöhst und die wiederholungen reduzierst...Achte hierbei darauf das du mind. 10 Wiederholungen machst und aufhörst wenn es weh tut(ganz wichtig!!!)
    Das wären so die Tipps von meiner seite damit du schneller wirst ;) ;)
    Hoffe ich konnt dir etwas helfen :)

    mfg slider
     
  4. #3 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Laufe auf Anhöhen immer wieder mit kurzen Schritten die Steigung so schnell es geht hoch!
    Vom Fußball aus laufen wir 2-3x im Jahr in einer Sandkuhle für Motorcrossfahrer die Hügel hoch, das traininert ungemein. Gewichte an den Knöcheln dienen auch dem Muskelaufbau
    Hoffe ich konnte dir helfen
     
  5. #4 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Du musst die Schnellkraft trainieren (Schnellkraft – Wikipedia)

    was mir gerade so einfällt:


    Anaerobe Ausdauer verbessern
    Explosivkraftdefizit senken
    Maximalkraft steigern (Beinbeuger und Strecker)

    als trainieng vllt:

    Plyometrisches Training

    Kniebeuge 1,5x Körpergewicht (schnell)
    Russian Twist 1/4 des Körpergewichtes = 10RM
     
  6. #5 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    gibt noch gute übungen zu zweit, kannst du mit einem kumpel machen. einfach zu zweit hintereinander hinstellen, der hinterer hält den vorderen an der hüfte fest und der vordere muss mit aller kraft versuchen, weg zu rennen, bzw. den anderen hinterher ziehen.
     
  7. #6 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Zu zweit gestaltet sich schwierig, werde wahrscheinlich allein dran arbeiten.

    @B0B
    "Kniebeuge 1,5x Körpergewicht (schnell)"
    Ich soll mit insgesamt dem anderthalbfachem meines Körpergewichts Kniebeugen machen? Also zB. ich wiege 65KG, folglich soll ich Kniebeugen mit 97,5KG machen. Dafür kann man ja einfach die Langhantel mit entsprechenden Gewichten (hier halt 37.5KG) auf die Schultern legen?!

    @Netzpirat
    Anhöhen, Treppen etc., hab ich gar nicht dran gedacht, thx.

    @slider007
    Ich bin Fußballer, bin zwar auch nicht der schlechteste auf 1000m, aber würde mich nicht als irgendwas speziell bezeichnen^^


    Insgesamt also:
    - maximale Kraft in den Beinen trainiere
    - Schnellkrafttrainieren; Intervalltraining (z.B. Fußballfeld: Torauslinie schnell, Felddiagonale regenerierend)

    Wie trainiere ich die Explosivkraft? Und was genau bedeutet Explosivkraftdefizit senken, da bitte ich um Erklärung.


    Danke soweit
     
  8. #7 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    außer den vor mir genannten dingen ist schnelles auf- und absteigen von treppenstufen nicht schlecht dafür, vielleicht auch seilsprünge...



    mfg
     
  9. #8 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Explosivkraft ist afaik der Quotient aus dem Maximalkraftwert und der Zeit die du brauchst um auf diesen zu kommen...
    Ein Defizit bedeutet es "fehlt" etwas oder es muss etwas nachgeholt werden!
    Daraus kann man schließen, dass das Explosivkraftdefizit die Zeit ist, um die Maximalkraft aufzubringen. d.h. du musst trainieren schneller auf den maximalkraftwert zu kommen!

    Und mit den Kniebeugen: Vielleicht solltest du erstmal anfangen normale zzu machen bis du nicht mehr kannst, dann 5 minuten pause usw. Vielleicht ca. 5 Serien. Wenn du das ein paar wochen gemacht hast, kannst du mit gewichten anfangen, aber pass auf, übernimm dich nicht.
    AUsserdem solltest du darauf achten, dass du die kniebeugen richtig machst, wenn nicht kannst du dich dabei sehr verletzen!
     
  10. #9 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Mach viel Konditionstraining. also fahrradfahren aber dann wirklich mal 10 min schnell fahren und das jeden abend oder tag durchziehen. dann wirst du zumindestens von der kondition und von der sprintfähigkeit stärker
     
  11. #10 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Zuerst einmal muss man Wissen wann du die SChnelligkeit brauchst.

    Sofort? Paar Wochen oder erst zum Frühling?

    Ohne diese Angabe kann man garnichts zu einem guten Trainingsplan sagen.
     
  12. #11 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Die ersten Ergebnisse möchte ich in den nächsten Wochen spüren. Ich spiele ja nicht nur ein paar mal Fußball.

    Ich kenn mich ein kleines bisschen mit Krafttraining aus, trainiere ja auch ab und zu - aber mehr Oberkörper. Wie man Kniebeugen macht ist mir schon bewusst, z.B. Knie niemals unter 45°.

    Fahrrad fahren ist leider nicht möglich, da mein Rad letztes Jahr geklaut wurde und ich seitdem nur ein älteres Oma-Rad habe. Die Sache beschränkt sich dementsprechend nur auf's Laufen :)
     
  13. #12 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Krafttraining verlangsamt dich die ersten Wochen da ST Muskelfasern entstehen die im gegensatz zu FT muskelfasern nur langsam kontrahieren können.

    du solltest jetzt einfach nur kurze sprints üben, kurzsprints aus dem stand, wenn möglich gegen eine steigung und vorallem auf ein signal um die reaktionsfähigkeit zu schulen.

    im winter solltest du die maximalkraft trainieren um einen deine muskeln aufzubauen und ab frühling wieder die schnellkraft durch sprints aufbauen.

    somit wärst du für die nächsten woche ein wenig schneller und im frühling zur rückrunde "viel" schneller, wenn du das training ernst nimmst.

    btw: radfarhren steigert die kondition, aber nicht die anaeroben energiegewinnung welche du fürs sprinten brauchst. zudem werden ander muskeln beansprucht, daher hilft ein dir nicht beim schneller werden.


    viel glück.

    ps: sry 4 rechtschreibung, musste schnell machn
     
  14. #13 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    die anzahl der st oder ft fasern ist genetisch bedingt und kann nur seehr bedingt trainiert werden, deswegen ist dein erster satz quatsch - schon garnicht verändern sich die fasern innerhalb von ein paar wochen! wenn du kleine änderungen sehen willst, brauchst du schon jahre um die fasern etwas zu "steuern".
     
  15. #14 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Nein! Die Zusammensetzung der Muskeln ist zu einem Teil Genetisch bestimmt. Durch Training kannst du sie umstellen. Die umstellung von FT zu ST ist zwar schwierig, aber es ist machbar. Es gibt auch noch eine Intermediärtyp der ja auch schon ein Schnelligkeitsveränderung zur Folge hat.

    Die Umstellung dauert keineswegs "Jahre" . Durch Ausdauer und Krafttraining im Winter werden ST Fasern gebildet und der Muskelquerschnitt vergrößert sich. Durch Sprinttraining und Schnelligkeitstraining wandeln sich die Muskelfasern in FT Fasern um. Somit kannst du einen Enormen Schnelligkeitsgewinn in ca einem halben Jahr erreichen.
     
  16. #15 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    ach dann hab ich wohl für etwas falsches im abitur punkte bekommen :rolleyes:
    der muskelquerschnitt mag sich vergrößern (hypertrophie), aber die ANZAHL der Fasern ist nur sehr bedingt zu beeinflussen!
     
  17. #16 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    faser .... ist doch egal, ob er st, ft oder baumwollfasern im muskel hat.

    wichtig ist, dass er schnell an schnelligkeit beim fußball gewinnt.
    wie macht man das?

    1. antizipationstraining.

    kennst du den film fc venus ... da spielt ne frauenmannschaft gegen ihre eigenen fußballverrükten kerle ... in einer szene wird der frau ein beispiel für antizipation gegeben.

    -- du bist doch mutter, und als mutter weißt du doch schon bevor dein kind die vase umgeschmissen hat, dass dein kind die vase umschmeißt. ---

    -> das ist antizipieren. und durch etwas vorahnung, also zu wissen wo ein ball landen wird bevor er gespielt wird lässt dich so manchen sprint sparen.

    2. reaktionzeit.

    das ist wie beim autofahren, wer zuerst auf die bremse drückt steht auch zuerst.

    diese beiden punkte, die mindestens genau so wichtig sind wie schnelligkeit lassen sich aber mit einer richtigen einstellung zum spiel innerhalb von wenigen spielen effektiv umsetzen.

    -> aufmerksamkeit und vorbereitung zum spiel

    in jeder szene im spiel musst du drei dinge wissen.
    1. wo ist der ball
    2. wo sind gegenspieler
    3. wo sind die mitspieler

    mit diesem wissen und ein wenig erfahrung kann man passwege vorhersehen und schon vor dem pass darauf reagieren (antizipieren) oder zumindest darauf vorbereitet sein, und somit blitzschnell reagieren.

    nun, was kannst du jetzt für deine schnelligkeit tun ...


    oben schreibst du, kurze tempoläufe, lange ruhephasen ... das prinzip ist richtig, aber nicht zu diesem zeitpunkt.

    nun, richtiges schnelligkeitstraining setzt eine gewisse langzeitkondition vorraus. zu diesem zeitpunkt der saison muss die auch bei dir vorhanden sein. wenn nicht wirst du bedeutend langsamer effekte durch dieses training erzielen und zunächst einen konditionsplan abarbeiten.

    ist die ausdauer vorhanden kommen wir zum schnelligkeitstraining.

    punkt 1. der berg.
    in kurzen schnellen schritten geht es einen berg hoch, nach 20-30 metern drehst du um und versuchst langsam wieder herunter zum ausgang. dabei ist es wichtig, dass du nie mehr als 40-50 zentimeter pro schritt an boden gewinnst und die füße hoch genug nimmst.
    z.b. laufen im sand oder im hohen gras sind da sehr wirkungsvoll.

    punkt 2. der kreis.

    mein trainer hat 5 hütchen aufs feld in einem ziemlichen kreis aufgestellt. die hütchen standen immer so ca. 10 - 20 - 30 - 20 - 30 meter auseinander. es hieß immer im wechsel ein hütchen im sprint, ein hütchen im auslauftempo zu erreichen. mal hast du 10 meter sprint, 30 meter pause, mal umgekehrt. diese übung machst du ca 5 minuten, dann machst du 5 minuten etwas anderes, und das bei 4-5 wiederholungen.

    punkt 3. der ball.

    ball ... nein, kein fußball, ein medizinball. groß, sperrig, mit knapp 10 kg unangenehm. halte ihn vor dir mit ausgestreckten armen und mach linienläufe auf hartem untergrund. (nicht auf einem fußballplatz, damit geht der platz nur kaputt und man rutscht zu oft aus)

    wenn du ohne ball läufst merkst du, wie wichtig die arme beim laufen sein können.


    nun, es gibt noch viel mehr übungen seine schnelligkeit zu trainieren. aber
    viel effekt lässt sich dort nicht erzielen, wenn man einmal seine maximalgeschwindigkeit erreicht hat. es ist nunmal eine tatsache, dass manche spieler schneller sind als andere. wenn man aber an seine eigene natürliche leistungsgrenze gekommen ist sind andere punkte beim fußball wichtiger.
    also zurück zur reaktion und antizipation.

    an welchem punkte du jetzt bist kann ich nicht sagen ohne dich laufen und vor allem spielen gesehen zu haben.


    mfg spotting
     
  18. #17 26. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren



    Tut mir Leid, aber du scheinst nicht wirklich so Ahnung zu haben.

    Erst lesen dann posten plz! Er hat garnicht geschrieben das er es für Fußball brauch!

    Es geht um die konditionelle Fähigkeit der Schnelligkeit und wie diese zu verbessern ist und um keinen Film. Taktik und Spielverständniss hat nichts damit zu tuen und ist auch nicht gefragt.



    @ BOB

    Ich sprach vom Muskelhyperplasie; Muskelaufbau also der Zunahme der Muskelzellen und nicht der Muskelhypertrophie.

    Hatte ne 1 in der Letzten Kursarbeit Sport, daher nehme ich an, dass das was ich geschrieben hab richtig ist. Wann hast du Abi gemacht?
    Die Sportwissenschaft eine Wissenschaft die ständig fortschreitet bzw es gibt viele verschiedene Studien und Annahmen von verschiedenen Wissenschaftlern gibt.
    Es mag sein, dass wir deshalb ein paar Unstimmigkeiten haben.
     
  19. #18 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    taromisaki ... es ist einfach jemanden zu kritisieren aber dann begründe deine aussage auch.


    und das mache ich hier:

    er sagt von sich selbst, er sei fußballer.
    er will distanzen (antrittsschnelligkeit, kurze und mittelllange sprints) trainieren, die man i.d.R. beim fußball braucht.

    ...

    also das kompliment mit dem lesen kann ich dir bestenfalls zurückgeben.
     
  20. #19 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Man setzt sich 5 Punkte hintereinander, jeweils im abstand von 5m!
    Der erste Punkt ist der Start.
    Zuerst sprint vom Start zum ersten Punkt und wieder zurück zum start, zum zweiten Punkt, zum Start usw!
    Halt immer Sprit und dann wieder umkehren und ruckartig wieder anziehen! Sehr effektiv!
     
  21. #20 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Hey, streitet euch nicht! ;)

    Aber es stimmt schon, dass ich die Schnelligkeit für den Fußball brauche - sowohl draußen als auch in der Halle.

    Bei 1x Fußballtraining in der Woche trainiert man halt nicht speziell. Einmal Konditions, einmal Sprint, einmal (Körper-)Kraft. Das waren dann auch schon drei Wochen. Da kann es halt lange dauern bis ich Ergebnise 'sehe'.

    Konditionell kann ich mit mir zufrieden sein, da sollte die Grundlage schon einigermaßen stimmen.

    Sind schon einige brauchbare Sachen dabei - einige sind wohl auch 'vom Fach'.

    Trotzdem:
    Fahrrad fahren --> geht nicht, bringt's auch nicht
    Medizinball --> fehlt mir die Möglichkeit

    Was spotting erwähnte - antizipationstraining und reaktionszeit - gehört ja schon eher zu den Grundelementen des Fußballs. Mir gehts schon direkt darum, ein Laufduell zu gewinnen, schnell zu laufen - die Gegenspieler denken ja auch mit =).


    Wie mein Plan derzeit aussieht:
    --> die nächsten Woche bis zum Winter Schnellkraft durch Sprints (wie beschrieben bergauf, kleine Schrittte)
    --> im Winter max. Kraft trainieren
    --> Neujahr/Frühling wieder Schnellkraft

    Einzelne Übungen kann ich ja der einzelnen Beiträge entnehmen. Danke soweit.
     
  22. #21 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    @ Spotting: Schon allein das du von Reaktionszeot sprichts und deine Wortwahl beweisen das du ncith vom Fach bist.

    Die Koordinative Fähigkeit im Sport heißt "Reaktionsfähigkeit". So wie dies sind auch deine anderen Ausführungen eher laienhaft.

    Zudem haben Antizipation und die Reaktionsfähigkeit nichts mit der konditionellen Fahigkeit der Schnelligkeit zu tun sondern sind andere Faktoren die für ein Sport Spiel von Bedeutung sind.
     
  23. #22 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Vom weil man Sport LK hat .... naja ;)

    Hier mal paar selbsterklärende Links :

    Schnelligkeit

    Prinzipien des Schnelligkeitstrainings


    Methoden des Schnelligkeitstrainings -Sprint


    Methoden des Schnelligkeitstrainings - Sportspiel


    Das wichtigste beim Training sind die Pausen ;) Also immer mit "Hirn" trainieren.


    MfG
    F.


    //EDIT :



    Antizipation und Reaktionsfähigkeit schaffen einen relativen Vorteil. So kannst du "Schnell" sein wie du willst, wenn du nicht rechtzeitig losläuft wird dir das nicht viel bringen auf kurze strecken, gerade beim Fußball. Darum geht es ja hier ;)

    Ich glaube dir ist da ein Fehler "unterlaufen"
    Scheinbar war die 1 in deiner Arbeit über ein anderes Thema ;)

    Und wenn du schon Sport LK hast, weißt du bestimmt auch : "Man wird zum Sprinter geboren."
     
  24. #23 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Mir ist kein Fehler unterlaufen, Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit sind zwei unterschiedliche Dinge und ich habe sie auch deutlich unterschieden.

    btw, wir benutzen die gleichen Arbeitsblätter, wir werden wohl das gleiche lernen.

    Zudem hab ich nichts falschen geschrieben. Ich sehe kein Widerspruch in deiner und meiner Aussage.

    Welche Klasse bist du jetzt?

    ps: ich war früher nur ein Mittelklasse Sprinter und ein guter 1000 Meter Läufer. Durch intensives Training meiner Reaktionsfähigkeit und meiner Schnelligkeit bin nun Schnellster im Sport LK (100m 15Punkte, 200m 18Punkte) Aber 1000 Meter nur 8 Punkte, da meine aerobe Energiegewinnung einfach abgenommen hat und meine Muskelfasern sich auch umgewandelt haben. Es ist wahr, das manche Menschen zum Sprinter geboren sind weil sie von Geburt an zum Beispiel 90% FT Muskelfasern haben, aber durch Training kann man ein einem gewissen Rahmen schon viel trainieren.


    edit: wer sagt das ich nur eine 1 hatte? = )
     
  25. #24 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Dem muss ich eifnach nur zustimmen, das kam in meinem Buch auch vor ^^

    Ja kann sein, mein Buch war älter, aber ich habe Abi 2007 gemacht...Ich habe dir auch keinen Vorwurf gemacht, man sieht, dass du Ahnung hast, jedoch wollte ich nur klar machen, dass man die Zusammensetzung der Fasern nicht bestimmen kann bzw bedingt trainieren.
    Ausserdem kann es sein, adss wir in unterschiedlichen Bundesländern das Abitur machen, ich habe es in BW gemacht...und hatte dort Sport NEigungsfach (bei uns gabs keine Leistungskurse etc.)

    Und wie du schon sagtest, greift spotting mit seinem Post ziemlich daneben!
     
  26. #25 27. Oktober 2007
    AW: Sprint/Antritt trainieren

    Ich habs anders gelernt und bin auch davon überzeugt. Wollte dir auch keien inkopetenz vorwerfen = )

    Wir lernen aus keinen Büchern, da die meisten veraltet sind und daher nehmen wir immer momentane Wissenschaftliche Erfolge und Entdeckungen und lernen diese.

    Bis vor kurzem wurde ja auch noch angenommen, dass Lakatat Muskelkater bewirkt, - tuts btw nicht^^

    Naja, jetzt hat der arme Kerl so viel hören müsse und weiß hoffentlich was er jetzt machn muss
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Sprint Antritt trainieren
  1. Antworten:
    17
    Aufrufe:
    2.092
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    768
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.745
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    380
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    728