SSD als Langzeitspeicher geeignet?

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von Dani500, 29. Mai 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Mai 2009
    Hey,

    ich suche derzeit nach einer Möglichkeit private Daten über einen sehr langen Zeitraum zu lagern. Mechanische Festplatten gehen ja nach spätestens 10 Jahren kaputt auch wenn man sie nach dem Auspielen der Daten in einer dunklen Ecke lagert. Wie siehts mit SSD´s aus? Verlieren die auch nach einiger Zeit ihre Daten? Oder kann man dort langfristig Sachen speichern, wenn man einfach nur die Daten drauf speichert und sie dann irgendwo sicher lagert?

    Gruß, Dani500
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    Hi,

    Die Daten auf den SDDs müssten eigentlich unbegrenzt halten, noch zudem wenn du sie nicht benutzt. Mir würde nichts einfallen, was dagegen spricht.
    Da SSDs allerdings eine ziemlich teure Backup-lösung sind, würde vielleicht auch noch andere (professionelle) Lösungen in Frage kommen.
     
  4. #3 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    da kommt es einen Billiger alle 3 jahre die Festplatte zu wechseln...(also immer mal alte anschließen und auf neue tun)
    oder sogar redundant
     
  5. #4 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    ums zu beantworten mal eine Quote

    nachzulesen ist das hier

    SSD: Hintergründe und Lebensdauer : Fazit: Länger als ein Menschenleben - Artikel Hartware.net
     
  6. #5 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    warum sollten mechanische festplatten die nicht angeschlossen sind, verschleißen? o_O....
    wenn du die wirklich immer nur für kurze zeiträume anschließt um evtl. kleine dateien zu kopieren/anzusehen etc, dann wird ne mechanische platte auch ewig halten ;)
     
  7. #6 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    naja, meine erfahrung sagt mir auch, dass festplatten sehr hohen verschleiss haben. alleine schon die ganze mechanik die da drinne ist


    Langzeitarchivierung – Wikipedia
     
  8. #7 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    es geht aber darum dass die festplatte dann in irgendner dunklen ecke gelagert wird, und somit nicht betrieben wird...und wie soll ne festplatte die in ner ecke liegt, verschleißen?
     
  9. #8 29. Mai 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    Hört sich aber eher so an, als willst du größere Datenmengen speichern und da sind SSD's noch ziemlich teuer. In ein paar Jahren ärgerst du dich dann nur, da du sie dann nachgeschmissen bekommst.

    Wie wäre es denn mit einem RAID1? Dort laufen zwei Festplatten parallel gespiegelt. Sobald eine Festplatte ausfällt, bekommst du Bescheid und kaufst einfach eine Neue.
     
  10. #9 1. Juni 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    Bei SSDs wäre ich vorsichtig, da es halt einfach noch keine Langzeiterfahrungen gibt.
    100.000 Zyklen stimmen auch nur bei den noch teureren SLCs. Die erschwinglichen MLCs
    haben nur 10.000 Zyklen. Ich schätze schon, dass die Platte nach guten 4-5 Jahren
    den Geist aufgibt. Aber was wird in vier Jahren sein, ich werd ganz sicher schon in zwei
    Jahren eine viel größere SSD kaufen und die kleine weglegen.

    Als Backup würd ich auch eine HDD nutzen. Ohne Erschütterung und böse Magnetfelder
    sollten die Daten locker 10 Jahre durchhalten. Und dann mit der Zeit gehen, in ein paar
    Jahren die Daten zusätzlich auf ne billige Bluray oder den Nachfolger sichern, so hat man
    über die Jahre Redundanz drin.

    Es stellt sich mir aber immer die Frage, welche Daten sind es, die immens wichtig sind, aber
    doch so unwichtig, dass ich sie sichere und 10 Jahre+ vergesse ?
    Sehr oft entwickelt sich der Standard rasant weiter, gerade bei proprietären Systemen wie
    Firmendatenbanken o.ä. würd ich nicht unterschreiben, dass die Soft in 10 Jahren die
    Daten noch einlesen kann.
     
  11. #10 2. Juni 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    Ganze einfach, Feuchtigkeit (und vllt auch Staub,..). Bräuchtest Spezialräume/Schränke, die das alles von der Festplatte fern halten. Ist das gleiche wie mit den Bändern, die man früher als Backup genommen hat, nur dass es bei denen um einiges schlimmer war.
    Aber wenn man einigermaßen gut damit umgeht, sollte ne Festplatte, wenn sie kaum genutzt wird, sondern nur als Backup (vllt 1 mal die Woche) schon 5 Jahre halten, dann sollte man sie aber langsam austauschen - zur Sicherheit versteht sich ^^.
     
  12. #11 2. Juni 2009
    AW: SSD als Langzeitspeicher geeignet?

    Mit der SSD wirst du sicherlich glücklich werden zum Daten über längere Zeit aufzubewahren! :)
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...