Stahlherstellung von 1820 und 1860?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von P4iN, 20. Januar 2008 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 20. Januar 2008
    Hi leute, ich habe eine in erdkunde eine karte bekommen, einmal von 1820 und einmal von 1860 zur stahlherstellung. Man sieht dass 1820 extrem viel steinkohle abgebaut wurde, 1860 jedoch wird gar keine steinkohle mehr abgebaut. 1860 wird alles in den eisenerz abbau gesetzt. könnt ihr mir sagen warum plötzliche dieser große umschwung? BW gibts bei sinvollen posts ;). MFG P4iN92
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Januar 2008
    AW: Stahlherstellung von 1820 und 1860?

    ich vermute mal, weil da die nachfrage nach stahl so extrem stieg und die ganze steinkohle in den stahlabbau gesetzt wurde, weil die industrie besser zahlte??
     
  4. #3 20. Januar 2008
    AW: Stahlherstellung von 1820 und 1860?

    Ein bisschen genauer bitte:
    Welches Gebiet bildet die Karte ab?
    Sind die angaben relative (also % von irgendwas) oder absolute Zahlen (beispielsweise steinkohleabbau in tonnen)? Wenns relativzahlen sind hat LuZi n guten ansatz, denn zum verarbeiten von erz brauch man Kohle (Schmelzen -> Hitze), irgendwie hängt er der Verbauch der beiden Güter schon zusammen.
    Haste ne konkrete AUfgabenstellung zu der Karte bekommen?
     
  5. #4 21. Januar 2008
    AW: Stahlherstellung von 1820 und 1860?

    Thx für eure Hilfe ;). Haben die aufgabe heute besprochen . MFG P4iN92 .closed
     

  6. Videos zum Thema