(starker) Raucher: Schwindel nach Pause, aber nicht beim Aufstehen

Dieses Thema im Forum "Gesundheit & Körperpflege" wurde erstellt von Pate, 25. November 2013 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. November 2013
    Mal so ne Frage die mich generell interessiert... ich rauche ziemlich viel, ca. 1,5 Päckchen am Tag. Jetzt kennen sicherlich die starken Raucher von euch die Situation, dass wenn man irgendwie 5 - 6h nicht geraucht hat und sich eine ansteckt man plötzlich Schwindelgefühl bekommt wie zu Anfangszeiten. Soweit so gut. Aber warum hat man kein Schwindelgefühl, wenn man sich nach dem Schlaf eine anmacht? Also ich meine der Körper hat ja dann auch schon 7 - 8h Nikotinentzug? Trotz allem passiert nichts wenn ich mir am frühen Morgen eine anstecke. Wenn ich jedoch 2 - 3h warte nach dem aufstehen, kriege ich das Schwindelgefühl.
     

  2. Anzeige
  3. #2 25. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2013
    AW: Frage an Raucher

    Kann daran liegen das der körper ein hormon(Melatonin) ausschüttet beim schlafen ,das das verhindert.
    Zum beispiel hast du kein hungergefühl beim schlafen...
     
  4. #3 25. November 2013
    AW: Frage an Raucher

    Kurz nach dem Aufstehen ist der Blutdruck gewöhnlich niedriger und der Kreislauf noch in Ruhe, da wird das nicht so wirken wie wenn dein Kreislauf schon läuft und dann plötzlich "Beruhigungsgift" kommt.

    Auch geht das Gift schneller ins Blut wenn du aktiv bist und der Puls höher ist.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten warum das so ist, evtl hat es auch andere Gründe.
     
  5. #4 4. Februar 2014
    AW: Frage an Raucher

    Der Körper ist ein Gewohnheitsgebilde. Erhält er stets etwas zu einer bestimmten Zeit, gewöhnt er sich daran. So ist er es auch gewohnt, jeden morgen eine Zigarette zu bekommen und muss entsprechend nicht darauf aufmerksam machen. Bekommt er im Laufe des Tages - zu gewohnten Zeiten - keine Zigarette, so wird er darauf aufmerksam machen - in diesem Fall durch ein Schwindelgefühl. Der Körper ist also trainierbar. Ich, als Nichtraucher und alter Weltverbesserer, kann es mir natürlich nicht verkneifen, darauf hinzuweisen, dass, wenn der Körper schon ein Gewohntheits'tier' ist, er sich auch an das Nichtrauchen gewöhnen kann und entsprechend keine Schwindelanfälle mehr herbeizwingt. Natürlich bin ich lediglich Laie auf diesem Gebiet - letztendlich kann es auch ganz andere Ursachen haben.
     

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...