Steigt Schumacher bei Ferrari aus?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von flatterman, 12. Januar 2006 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Januar 2006
    Wende oder Ende: Michael Schumacher hat zum ersten Mal öffentlich klare Bedingungen an Ferrari für die Fortsetzung seiner beispiellosen Formel-1-Karriere gestellt. „Das Auto muß konkurrenzfähig sein. Wenn ich nicht einmal eine Chance habe, Rennen zu gewinnen und um den Titel zu kämpfen, glaube ich nicht, daß ich große Lust verspüre, meine Karriere fortzusetzen”, sagte der siebenmalige Titelträger in einem Interview mit dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel”.

    Schumacher, der auch mit sich selbst schonungslos ins Gericht ging, schloß allerdings einen Wechsel zu einem anderen Team nach dem Auslaufen seines Vertrages bei Ferrari Ende dieses Jahres nicht mehr hundertprozentig aus. „Zu 99 Prozent ja. Das eine Prozent muß ich mir offen lassen”, sagte er wenige Tage nach seinem 37. Geburtstag. Eine Entscheidung will der siebenmalige Weltmeister Mitte dieses Jahres fällen.

    „Ein neuer Gedanke von Schumacher”

    „Praktisch heißt dies: Wenn sich so ein mageres Jahr wie zuletzt wiederholt oder es sogar noch schlechter wird, dann könnte Schumacher für immer Helm, Handschuhe und den Rennanzug ausziehen. Das ist ein neuer Gedanke von Schumacher”, schrieb „La Gazzetta dello Sport” am Sonntag. „Il Secolo XIX” brachte die neuen Aspekte auf den Punkt: „Schumacher verlangt Garantien von Ferrari.”

    Möglich sei es, daß er noch einmal bei Ferrari einen längerfristigen Kontrakt unterzeichnen würde, sagte Schumacher. „Auch das würde ich davon abhängig machen, wie sich die nächste Saison gestaltet.” Schumacher würde „natürlich” auch zusammen mit dem Finnen Kimi Räikkönen im Team antreten. Der derzeitige McLaren-Mercedes- Pilot gilt als heißer Kandidat auf ein Cockpit bei der Scuderia nach dieser Saison.

    Mythos-Marke aus Maranello

    „Ferrari versucht immer, den besten verfügbaren Piloten zu bekommen”, sagte Schumacher. Wenn Ferrari den Fortschritt wolle, brauche man zusätzliche Leute, sagte Schumacher, der seit 1996 für die Mythos-Marke aus Maranello fährt und fünf Mal in Serie die Weltmeisterschaft gewann. In der vergangenen Saison wurde er vom spanischen Renault-Piloten Fernando Alonso entthront. „In der Formel 1 kann man sich Stillstand nicht leisten. Ich will wissen: Wo geht bei Ferrari die Reise hin?”

    Dabei stellte Schumacher klar, daß bislang alle Wünsche bei der Scuderia erfüllt wurden. „Aus unserer Chefetage sind noch nie Sätze gefallen wie: Das können wir uns nicht leisten, tut uns leid.” Auch deshalb bin ich bei Ferrari schon so lange glücklich.” Für Ferrari könne es aber nur darum gehen, ganz vorn dabei zu sein und um die Weltmeisterschaft zu kämpfen.

    „Manchmal war es wie verhext”

    „Es wäre keine Schande, nach hartem Kampf Zweiter zu werden”, sagte Schumacher, der 2005 lediglich einen geschenkten Sieg beim Skandalrennen in Indianapolis einfuhr und in der Endabrechnung Dritter wurde. „So eine mißratene Saison wie die vorige möchten wir bei Ferrari nicht noch einmal erleben”, sagte der Kerpener und stellte fest: „Manchmal war es wie verhext.”

    Schumacher sucht die Schuld aber auch bei sich und räumte eigene Antriebsschwächen ein: „Wenn man so erfolgsverwöhnt und so anspruchsvoll ist wie ich nach 84 Grand-Prix-Siegen, dann ist es verdammt schwierig”, für einen kleinen Schritt noch Motivation aufzubringen. Das gelte für ihn genauso wie für das Team. Ihm seien Fehler unterlaufen, „die ich mir nicht hätte gestatten dürfen. Nach all den Erfolgen schleichen sich Nachlässigkeiten ein, vieles will man mit Routine erledigen”, gab er offen zu.

    Wieder näher an der Konkurrenz

    Als Reaktion habe er auf Urlaub verzichtet und sei gleich nach der Saison wieder in sein Fitneß-Studio gegangen, um zu trainieren. Zum ersten Mal seit sieben Jahren absolvierte der Renn-Oldie im Dezember zudem Testfahrten. „Ich habe nicht das Gefühl, mir die Pause verdient zu haben”, sagte er. Bei sich und seinem Team hat er nun, rund zwei Monate vor dem Auftaktrennen in Bahrain am 12. März, den nötigen Biß wieder ausgemacht.

    „Im Moment brenne ich aufs Fahren wie schon lange nicht mehr”, sagte Schumacher: „Was ich spüre, ist der Wille, die Dinge wieder voranzubringen.” Und es gebe Anzeichen, daß Ferrari nach den verheerenden Problemen mit Reifen und Aerodynamik im Vorjahr, mit der Einführung des V-8-Motors wieder näher an der Konkurrenz sei.












    quelle:fankfurter allgemeine
     

  2. Anzeige
  3. #2 12. Januar 2006
    Soviel dazu :) Ferrari braucht Schumi
     
  4. #3 13. Januar 2006
    Nur wenn das auto konkurrenzfähig ist macht er weiter!!!!
    Das hat er ja gesagt!!
    Ich hoffedass er jetzt noch ein jahr mitmacht und dann mit dem Titel dei Bühne verlässt!!!
     
  5. #4 13. Januar 2006
    ....ich denk mal das er diese saison noch fährt einfach so "yust for fun" aber dann steigt er endgültig aus dem renngeschehen aus ......meiner meinung nach hätte er schon letztes jahr aufhören sollen weil die letzte saison war ja mal nicht grad das gelbe vom ei......
     
  6. #5 17. Januar 2006
    Nein ich denke er geht auf keinen Fall bei Ferrarie weg!!!!

    Er fährt ja schon wieder best Zeiten!!!!

    Naja hoffe next Saison wird ne rote Saison und dann noch mit dem neuen Hauptsponsor!!!
     
  7. #6 17. Januar 2006
    Ach, Schumi wird ganz sicher seine Karriere bei Ferrari beenden...
     
  8. #7 17. Januar 2006
    ne ich hoffe und glaube nic hdat er aussteigen wird! weil das geld stimmt, und ihm mitlerweile eig ega lsein könnte ob er erster oder 2-3 wird da er ya schon zeimlich oft gewonnen hat!
     
  9. #8 18. Januar 2006
    Wohl kaum, der Typ ist geldgeil, hat auch Kindergeld beantragt.
     
  10. #9 18. Januar 2006
    der hat kindergeld beantragt??? :D :D lol is ja krank!

    ich glaub das der noch bis 40 fährt... ^^
     
  11. #10 18. Januar 2006
    Ich denke schon das er bei Ferrari aussteigt, weil Ferrarie ist nicht wirklich gut und ich denke das er bei McKlaren wieder neu anfängt und dann wieder Weltmeister wird.
     
  12. #11 21. Januar 2006
    ich denke das er da bleibt.Das neue auto scheint gut zu sein und ums geld brauch er sich da auch keine sorgen machen
     
  13. #12 25. Januar 2006
    Wäre wohl das beste für ihn, denn der hat doch schon mit ferrari alles. Toyota kann ihm auch mehr bieten. Sowohl gehalt technisch auch als mit einem besseren auto. Was derzeit ferrari auf die Piste bringt ist doch ....
     
  14. #13 26. Januar 2006
    also ich find so zimlich egal ob er zu mclaren geht oder bei ferrari bleibt hauptsache er gewinnt die nächste saison und die rennen sind interessant
    mfg lucky
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...