Sterbehilfe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines & Sonstiges" wurde erstellt von PlayaFD, 20. Dezember 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Sollte der Tot natürlich oder herbeigeführt sein?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 9. Januar 2009
  1. Natürlicher Tot

    32 Stimme(n)
    29,6%
  2. Unterstüzter Tot

    76 Stimme(n)
    70,4%
  1. #1 20. Dezember 2008
    Hallo Leutz,

    ich bin ja von Beruf Krankenpfleger und arbeite in einem Hospiz ... da ich dort viele Leute sterben sehe, dachte ich mir, ich mach mal eine Umfrage zu diesem Thema. Wie denkt ihr über passive, aktive Sterbehilfe, würdevolle Begleitung etc.?

    Seid ihr für ne aktive Sterbehilfe?? wenn ja warum??
    Seid ihr für ne passive Sterbehilfe?? wenn ja warum??

    Hilfreich sollte dazu der folgende Link sein: Sterbehilfe

    Greetz :cool:
     

  2. Anzeige
  3. #2 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Hi

    ich halte nix von Sterbehilfe wenn das in Deutschland legal währe dan könnte man sich an jeder Ecke
    umbringen lassen fürn paar Euro . Hab mal im TV gesehen das man sich im Ausland (kp wo) in so einer Liste eintragen kann und wenn man bereit ist dort die aktive Sterbehilfe durchgeführt wird .
    Mit dem Tod sollte man nicht spielen und schon gar net damit Geld verdienen .

    mfg
     
  4. #3 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Wenn ich von aktiver Sterbehilfe rede, dann natürlich nur in Fällen, wo die Medizin nicht mehr weiter weiss ...

    stell dir einfach mal folgende Situation vor:

    45 JAhre alter Mann mit Kehlkopf und Mundbodenkrebs .... Operation hat er gehabt ... so, sein Mundboden wurde ausgeräumt bis auf die Zunge ... Kehlkopf raus .... jetzt hat er nen Luftröhrenschnitt mit ner Kanüle drin zum atmen .... kann nicht mehr reden und hat nur Schmerzen ... Schmerzmittel ohne Ende, sodass er nur noch unter Morphin steht ... kann nur noch im Bett liegen ... keinen Kontakt zur Aussenwelt ... absolute Isolation ... kann nix essen, wird über eine Sonde ernährt ... vom Liegen ein Geschwür am Hintern ...


    WAS IST DAS NOCH FÜR EIN LEBEN ????? :kotz: :( ;(
     
  5. #4 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    klingt so als sprichst du von einem fall der dich selbst betrifft.
    also da würde ich auch nicht mehr leben wollen wenns mir so ginge, weil warum einen menschen leiden lassen wenn er erlöst werden möchte.

    greetz
     
  6. #5 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Dafür gibt es ja das im Ausland....aber wenn er nicht mehr reden kann wie willst du wissen das er sterben will? nur weil er schwer krank ist heißt das nicht das er sofort sterben will


    mfg
     
  7. #6 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    NAja... persönlich betroffen nicht wirklich ... ich hatte den Fall vor kurzem hier stationär ... und dir sind als Pfleger die Hände gebunden und kannst nur zuschauen wie so jemand vor sich hin vegetieren tut ... mir macht zwar meine Arbeit "Spaß" in gewisser Weise, aber in solchen Fällen muss man echt schlucken ... ich muss halt immer daran denken, dass das jeden treffen kann, Eltern, Geschwister, Freunde... ... zwar nicht unbedingt mit der selben Erkrankung, aber dafür mit einer anderen ....
    und was dann?? wenn man als Familienangehöriger sowas sieht?? ist nicht einfach ... denk ich mir ....
    meine TAnte ist an Magen Krebs gestorben ... ok, sie musste nicht lange leiden ... aber trotzdem habe ich mir innerlich gewünscht das es schnell geht, bzw wie man ihr helfen kann, denn sie wollte ja selbst nicht mehr leben ....

    @ Dej - Gear : Er kam zu uns ins Hospiz ... das ist eine Sterbeeinrichtung falls du den Link nicht gelesen hast ... er wollte sterben ... es gibt ja andere Wege und Mittel sich zu artikulieren :)
     
  8. #7 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Das ist ein wirklich krasses Beispiel, wie ich finde. Allerdings sind es Fälle wie diese, bei denen die aktive SH legal sein müsste. Das kann man dann wirklich kein Leben nennen.

    Das Problem ist halt nur: Wer hat zu bestimmen, ob ein Patient nun diese "Stufe" erlangt hat, um sie zu erhalten oder nicht.

    is ne knifflige sache :/
     
  9. #8 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    auf jeden Fall eine knifflige Sache ... deswegen ja der Threat ... :p will eure Meinungen dazu hören ...
    es gibt ja diese Patientenverfügungen ... darin steht ja, das man keine lebensverlängernde Maßnahmen treffen soll ... kann man ausfüllen und vom Notar unterzeichnen lassen ... ist ein Anfang ... aber wenn ich so krank wäre und den Wusch habe zu sterben ... dann sollte man mir diesen Wunsch gewähren ... und solange ich noch zurechnungsfähig bin sollte dies auch möglich sein ...

    bei Tieren machen wir es ja auch !!!! und da regt sich komischerweise keiner auf !!! Meine Meinung
     
  10. #9 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    hatten wir erst vor kurzem in Religion...

    also in der Schweiz ist das glaub so
    das in einem Raum eine Todesspritze drin ist

    und der Patient darf diese betätigen
    doch die Ärzte müssen draußen bleiben...


    naja dein Beispiel war schon ein bisschen krass!
    aber ich wär dafür das man ihn Sterben lassen sollte...

    da das echt kein Leben mehr ist :(;(



    MfG
     
  11. #10 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    aufgrund der sachen, die ich als zivi bereits gesehen habe, sollte der tod ganz klar herbeigeführt werden dürfen! wenn man einmal bettlägigie sieht, welche sich nur quälen...
     
  12. #11 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Irgendwann isses halt vorbei.
    Soll man die Leute doch gehen lassen.

    Klar dafür.
     
  13. #12 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    In bestimmten Situationen befürworte ich die aktive Sterbehilfe. Es gibt ja immer wieder Menschen die vor dem Tod stehen und sich quälen, diesen Menschen sollte man den Tod nicht verwehren, wenn sie sich dafür entschieden haben.
     
  14. #13 20. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    wenn das jemand wirklich will dann soll ihm auch dieser Dienst gegeben werden.
     
  15. #14 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Schön das welche meiner Meinung sind :D
     
  16. #15 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    is ne schwierige frage!
    klar natürlicher tod is eigentlich das beste, aber da gibts auch ausnahmen/beispiele wo man sich denkt sterbehilfe wäre net schlecht!

    hat halt seine vor- und nachteile!
    aber ich bin eigentlich dagegen!
     
  17. #16 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Die Natur wurde so erschaffen wie sie ist und jeder einzelne Eingriff der den Lauf der Natur verändert/schädigt ist in mein Augen nicht gestattet

    Ein Mensch lebt, entwickelt, lernt, und sollte Gesund bis zur vermehrung bleiben.

    So hat es Mutter Natur gewollt.

    Wenn ein mensch mit 80 im sterben liegt aber nicht sterben will...
    dann ist das so

    zwar leided der mensch, aber wieso sollte man ihm beim sterben helfen??

    Der Tod ist nichts gutes, aber auch nichts schlechtes.

    Der Tod ist das Ende eines Lebens und das Ende entscheiden nicht wir und wir haben auch nicht das Recht dies zu entscheiden.

    Ist meine meinung dazu


    edit:

    Ich möchte noch was dazu sagen:

    Den begriff "Sterbehilfe" sollten wir uns menschen sowieso aus dem Kopf schlagen, denn wir sollten mal daran denken, dass unser Tod so oder so schon vorprogrammiert ist!! Also wenn ihr so scharf darauf seid, den menschen beim sterben zu helfen , nur damit sie nicht leiden müssen, dann könnt ihr euch ja schonma die Kugel geben ..

    Hart gesagt aber wahr!! Denn so ersparrt ihr euch FRÜH genug die qualen die euch in 40 oder 50 jahren verfolgen werden..

    Sterbehilfe... dass ich nicht lache
    Wer so etwas erfunden hat, hat sicher auch geglaubt er wer das Alpha und das Omega was?

    Wenn ein Mensch stirbt, stirbt er!

    Ende
     
  18. #17 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Wer schon Bekannte hat dahinsiechen sehen, wie sie nach dem Tod betteln, aber nicht dürfen weil die Maschinen sie am Leben erhalten.
    Ein Ehepaar, dass sich im höchsten ALter noch die Treue hält - der Mann liegt nurnoch und kann nichtmal selbst den Kopf heben. Seine Krankheit wird ihm kein schönes Ende bescheren ...

    Also ich bin für Sterbehilfe! Aber wie gesagt Sterbehilfe und nicht Mord! Womit das dann bestimmt gerne "verwechselt" und missbraucht werden würde!
     
  19. #18 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Ich finde der Tot sollte natürlich sein, aber wenn man zuviele Schmerzen hat und es nicht mehr erträgt, kann man zur Sterbehilfe greifen
     
  20. #19 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    ich bin grundsätzlich gegen aktive sterbehilfe. weil jemanden aktiv zu vergiften is schon echt krass! auch wenn die menschen es wollen ist es trotzdem unangebracht. man kann die meisten schmerzen eh lindern durch ne *****hohe dosis morphium oder so. und man kann sich nie sicher sein, ob es nicht noch ne chance gibt.
    passive sterbehilfe kann ich schon unterstützen. wenn zb menschen künstlich ernährt werden und dann die geräte abgestellt werden finde ich das ok. dabei würde der körper ja eh von ganz allein aufgeben.

    mfg

    vll sollte es bei der umfrage noch: "Gegen lebensverlängernde Maßnahmen" geben, oder ist damit die option "Natürlicher Tod gemeint"?
     
  21. #20 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Also ich bin auch eher dafür - Ich habe auch ein Jahr lang für die Johanniter gearbeitet und bei einigen Fällen hätte man sich das echt gewünscht (ähnlich wie der oben beschriebene).
    Man muss natürlich mit sowas vorsichtig umgehen, aber man kann ja rechtzeitig, wenn man noch Herr seiner Sinne ist, eine entsprechende Erklärung äußern, dass man, wenn man in solch einer Situation ist, Sterbehilfe bekommt - ich persönlich würde sowas sofort machen - Stichwort: in Würde sterben.
     
  22. #21 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Ich finde es okay. Jeder Mensch hat ein eigenes Leben über welches er entscheiden kann, und wenn er sich für den Tod entscheidet, ist es doch seine Wahl! Wenn ich jemanden sehe, der ans Bett gefesselt ist, keine Freunde oder Familie hat und einfach nichts mehr tun kann, ausser vor sich hinzuvegetieren, dann finde ich, ist das kein Leben. In solchen Situationen sollte man meiner Meinung nach den Wunsch dieser Patienten beachten und auch befolgen.. ob das nun aktive oder passive Sterbehilfe ist, ist ja nun egal! Ich finde, dass sollte der "Durchführer" entscheiden, der schließlich das Gewissen für die ganze Sache trägt.
     
  23. #22 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Problem ist nur, dass solche Leute keine Entscheidungen mehr treffen können und es wahrscheinlich auch nichtmehr schaffen, sich selbst umzubringen, das müssen andere übernehmen - und die Lizenz dazu muss jeder der dies will vorher, bei vollem Bewusstsein, vorher aussprechen/formulieren.
     
  24. #23 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Ich rede nicht von Leuten, die im Koma liegen oder nicht mehr reden können. Ich rede von Leuten, die noch alles miterleben, aber trotzdem ncihts tun können ..

    Naja, aber du hast schon Recht, Leute, die ans Bett gefesselt sind, im Koma liegen o.Ä. können sich dies garnicht wünschen bzw. dies vollständig entscheiden!

    Das ganze Thema ist halt leider, auch rechtlich, ziemlich unklar und schwierig.. :S
     
  25. #24 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Ich bin von Beruf Operationstechnischer Assistent kurz OTA. Ich habe zwar mit der Pflege der Patienten weniger zu tun, aber ich weiß, dass es sehr schlimme, irreversible (nicht rückgängige) Krankheiten bedingt durch Tumoren etc. gibt. Ich habe Menschen gesehen, die sich in so körperlichen Zuständen befanden, die man sich überhaupt nicht vorstellen kann. Bei denen wäre ich für eine aktive Sterbehilfe. Und gesetzlich muss ja entweder der Patient selbst damit einverstanden sein oder die Vormundschaft.

    Ich habe momentan noch so viele Dinge im Kopf über dieses Thema, dass ich nicht weiß, wo ich anfangen soll.
     
  26. #25 21. Dezember 2008
    AW: Sterbehilfe

    Ich bin ganz klar für aktive sterbehilfe...
    alle die dagegen sind, sollen sich ma pls in die lage von schwer kranken versetzen...

    gab vor 2-3 wochen ein fall eines amerikaners der für 5000 us dollar in die schweiz gefahren ist und sich da im bei sein seiner frau und dem ''betreiber'' mit einem gift cocktail selbst das leben genommen hat...
    gab n stern Tv bericht drüber etc...

    solche leute tun mir leid und ich kann nich verstehn wie leute nur dagegen sein können...
    die politiker sollten sich ans herz fassen und es in schlimmen fällen legalisieren...
    ansonsten geht der suizid tourismus in die schweiz etc weiter...
    wege finden leute immer...

    mfg.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Sterbehilfe
  1. Antworten:
    24
    Aufrufe:
    1.311
  2. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    424
  3. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    479
  4. Sterbehilfe

    RemmeR , 7. November 2007 , im Forum: Allgemeines & Sonstiges
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    530
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    372