Steuerbares Einkommen bei Sporttip

Dieses Thema im Forum "Finanzen & Versicherung" wurde erstellt von rafael007, 14. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. Januar 2009
    Ich habe das ganze jahr über sporttip gespielt.... nun wenn der gewinnbetrag höher ist als chf 50.00 dann muss man 35% verrechnungssteuer darauf bezahlen... diese verrechnungssteuer kann ich, beispielsweise mein vater, dann wieder den steuern abziehen...

    ABER: dafür muss er diese sporttipgewinne auch als EINKOMMEN angeben... nun meine frage ist, wie genau muss er das als einkommen angeben? also insgesammt kann er durch meine sporttippzettel CHF 521.85 den steuern abziehen. nun wieviel einkommen muss er nun angeben? das sind ja dann nicht 521.85fr einkommen, sondern

    521.85fr / 35 * 100 = 1491fr...?

    oder muss er nur den unterschied zwischen dem auszahlungbetrag und dem einsatz als steueresbares einkommen angeben? denn das ist ja mein realer gewinn, den ich durch sporttipp gemacht habe....

    klar ich weiss, dass ich noch alle verlustzettel sammeln kann und diese von dem betrag abziehen kann, jedoch betragen diese knapp 400fr....
     

  2. Anzeige
  3. #2 15. Januar 2009
    AW: Steuerbares Einkommen bei Sporttip

    Also ich versuche dir dass mal zu erklären :D Diese Angaben sind für die Steuererklärung des Kantons ZH! Im grossen und ganzen sollte es jedoch gleich sein, nur die Ziffern können sich unterscheiden.

    Dein Vater muss den Gewinn in seinem Wertschriftenverzeichnis angeben. Und zwar so: Gesamter Ertrag (CHF 521.85) unter Bruttoertrag 2008, Spalte A (Werte mit Verrechnungssteuerabzug). Aus dem "Zwischentotal der Bruttoerträge" (Ziffer 539) werden dann die 35% berechnet und diese kommen dann ins Feld "Ihr Verrechnungssteueranspruch" (540).

    Danach muss man die Summe der Spalten A und B zusamen zählen und im Feld "Total Bruttoertrag A + B" (150) einfügen. Dieses Total muss nun auf Seite 2 des Hauptformulars unter Punkt 4. "Wertschriftenertrag" eingetragen werden.

    Die Verrechnungssteuer wird deinem Vater entweder überwiesen, oder direkt der Steuerrechnung 2009 gutgeschrieben.

    Die eingesetzten Beträge kannst du versuchen unter Punkt 16.5 "Weitere Abzüge" abzuziehen, ob das allerdings geht, weiss ich nicht!

    Wenn du noch Fragen hasst, melde dich :D

    GruZH
     
  4. #3 15. Januar 2009
    AW: Steuerbares Einkommen bei Sporttip

    hmmm okay danke vielmals... bw hast du
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Steuerbares Einkommen Sporttip
  1. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.453
  2. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    938
  3. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    496
  4. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.503
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.110