Stoner neuer Weltmeister

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von The Doctor, 23. September 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 23. September 2007
    Der Australier Casey Stoner (Ducati) hat sich beim Grand Prix von Japan mit einem sechsten Platz vorzeitig den Titel in der MotoGP-Klasse gesichert. Valentino Rossi (Yamaha) musste mit Platz 13 die letzten Titelhoffnungen begraben. Der Sieg auf dem "Twin Ring" ging an Loris Capirossi (Ducati).
    {bild-down: http://d.yimg.com/eur.yimg.com//ng/sp/eurosport/20070923/07/7406816.jpg}


    Um 14:50 Uhr Ortszeit brachen in der Box des Ducati Marlboro Teams alle Dämme: Die Ehefrau, die Familie und die gesamt Crew lagen sich in den Armen, denn Stoner hatte so eben auf Platz sechs liegend die Ziellinie überquert. Da Rossi, der einzig verbliebene Konkurrent im Kampf um die Krone, das Rennen nur auf Platz 13 beendete, ist dem 21-jährigen Australier der Titel drei Rennen vor Saisonende nicht mehr zu nehmen. Den Ducati-Triump perfekt machte Capirossi, der in Motegi zum zweiten Mal in Folge gewann. "Das ist ein ganz großer Moment für mich", freute sich der 34-Jährige. Hochstimmung herrschte auch bei Randy de Puniet (Kawasaki) aus Frankreich und dem Spanier Toni Elias (Honda), die mit Platz zwei und drei das Podium komplettierten.
    Begonnen hat der 15. Saisonlauf bei Regen, was den Teams die Reifenwahl erschwerte. Pole-Sitter Dani Pedrosa (Honda) zeigte sich davon unbeeindruckt und führte das Rennen zunächst an. Rossi hingegen verlor sofort einige Plätze und rutschte auf Rang sieben ab, während sich Stoner von der neunten Startposition bis auf Platz zwei nach vorne arbeitete.


    Motorrad-Wechsel entscheidet die WM
    Nach gut einem Drittel des Rennens, der Italiener Marco Melandri (Honda) war inzwischen in Führung gegangen, hatte sich Rossi bis auf Platz drei vorgeschoben und attackierte Stoner direkt. Der Italiener fuhr in dieser Phase die besseren Rundenzeiten und überholte den Australier schließlich.
    Die renn- und WM-entscheidende Phase wurde nach etwa der Hälfte der Distanz mit dem Beginn der Motorrad-Wechsel eingeläutet. Während der amtierende Weltmeister Nicky Hayden (Honda) und der spätere Sieger Capirossi früh an die Box gingen und mit Slicks zurückkamen, zögerten Stoner und Rossi den Wechsel hinaus und fuhren dadurch an der Spitze deutlich langsamere Zeiten als der Großteil der Konkurrenz. Nachdem auch die beiden WM-Konkurrenten auf neuen Maschinen saßen, fiel die Entscheidung: Rossi hatte Probleme mit der Technik des neuen Motorrades, leistete sich einen Ausritt ins Kiesbett und musste noch einmal an die Box. Stoner konnte sich von da an ein Sicherheitsrennen erlauben und brachte den WM-Titel sicher unter Dach und Fach.
    Der 21-Jährige kann nun am 14. Oktober bei seinem Heim-Grand-Prix auf Phillip Island entspannt an den Start gehen und sich von seinen Fans feiern lassen. Missstimmung herrschte dagegen beim FIAT Yamaha Team. Dort nahm man mit versteinerter Miene Rossis 13. Platz zur Kenntnis und muss nun auf Fehlersuche gehen.

    Quelle: http://de.eurosport.yahoo.com/23092007/73/gp-japan-stoner-neuer-weltmeister.html
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 23. September 2007
    AW: Stoner neuer Weltmeister

    schade...... naja diese saison liefs bei rossi ganz und garnicht so wie es sonst immer war :)
    dann nächstes jahr halt wieder ^^
     
  4. #3 23. September 2007
    AW: Stoner neuer Weltmeister

    Naja ich gönns ihm eigentlich. Is n junger Kerl der gezeigt hat was er kann. Was mit Rossi los war diese Saison kann ich mir auch nicht erklären aber mal schauen vielleicht geht ja nächstes Jahr wieder was ;)
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...