Studie: Handy als Grund für Gewalt bei Jugendlichen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von rainman, 3. Dezember 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Dezember 2007
    Der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest hat seine diesjährige Studie zum Medien- und Freizeitverhalten von Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 19 Jahren vorgelegt. Die Studienreihe wird seit 1998 jährlich durchgeführt.

    In diesem Jahr stellten die Autoren der Studie fest, dass Kinder und Jugendliche Gewaltdarstellungen und p0rns oft erst durch ihre Handys kennenlernen. Die große Verbreitung der Geräte und deren immer umfangreicheren Funktionen sollen zudem für einen fortschreitenden Missbrauch führen.

    Von den 1200 im Rahmen der Studie befragten Jugendlichen besitzen bereits 94 Prozent ein Handy. 29 Prozent dieser Gruppe der Befragten wollen bereits erlebt haben, wie jemand eine Schlägerei mit dem Mobiltelefon gefilmt hat. Im Vorjahr waren es noch "nur" 17 Prozent der Jugendlichen, die derartige Erfahrungen zu berichten hatten.

    Jeder dritte Junge und jedes vierte Mädchen soll bereits mit dem als "Happy Slapping" bekannten Phänomen in Berührung gekommen sein. Ein Drittel der befragten Jugendlichen soll laut der Studie schon einmal vom Austausch von Gewalt- oder p0rnclips im Freundeskreis erfahren haben.

    Die Autoren der Studie sehen die immer bessere Ausstattung aktueller Handys als einen der Gründe für die zunehmende Verbreitung zweifelhafter Videos unter Kindern und Jugendlichen. Zwei Drittel aller Geräte seien mit Bluetooth-Schnittstellen ausgestattet und 75 Prozent sollen zudem über eine Kamera verfügen.

    "Die Ergebnisse bestärken uns, hier weiter in die Forschung zu investieren und das Handy als wichtiges Jugendschutzthema zu begreifen", sagte Thomas Langheinrich, Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg zu der auch der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest als Autor der Studie gehört. Die neue Studie wurde zusammen mit der Medienforschung des Südwestrundfunks (SWR) erstellt.

    Quelle:http://www.winfuture.de/news,36162.html
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Dezember 2007
    AW: Studie: Handy als Grund für Gewalt bei Jugendlichen

    oh man das wird ja immer doller, erst werden Killerspiele für Amokläufer verantwortlich gemacht und jetzt Handys für Gewalt..was solll man dazu sagen
     
  4. #3 3. Dezember 2007
    AW: Studie: Handy als Grund für Gewalt bei Jugendlichen

    "Brot als Grund für Gewalt:

    Jugendliche kloppen sich, weil ein Vollidiot dem anderen das Brot weggessen hat - ganz Deutschland folgt dem Beispiel und ist zu 100% GLEICH!!! Mit derselben DNA, Aussehen und dem Verhalten. Unglaublich, alles bekloppte!"

    Quelle: lordosiris

    Mal ehrlich.. haben die nix besseres zu tun?
     
  5. #4 3. Dezember 2007
    AW: Studie: Handy als Grund für Gewalt bei Jugendlichen

    Cool, meinetwegen können die mein Handy einsacken, wenn ich dafür Gears of War spielen darf und Call of Duty 4 komplett im deutschen Handel finden kann. :)

    Mal im Ernst, so ein Schwachsinn..
    jeder Jugendliche hat heutzutage ein Handy, ich könnte auch sagen dass das Tragen von schweren Rucksäcken sich auf die Gewaltbereitschaft auswirkt, weil sie ihre p0rns von Freunden bekommen und darin mit nach hause nehmen, ist genauso dumm.
     
  6. #5 3. Dezember 2007
    AW: Studie: Handy als Grund für Gewalt bei Jugendlichen

    oh man... happy slapping videos nud jetz? wer abends mal bisschen länger wach bleibt und tv schuat sieht meis viel schlimmeres.. nur das bei happy slapping das meistens nich gespielt wird aber wo is da jetz der grund für gewalt ?

    btw. ich hab iwie noch kein von mein kolegen gesehn der ernsthaft nen happy slapping video drauf hatte ... hab aber schon so idioten gesehn die gemeint haben das filmen zu müssen xD iwie voll sinnlos aba naja ^^
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studie Handy Grund
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    535
  2. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    670
  3. Antworten:
    19
    Aufrufe:
    1.955
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    462
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    301