Studie: Macht Cannabis doch nicht dumm?

Artikel von raid-rush am 20. Januar 2016 um 19:25 Uhr im Forum User News - Kategorie: Wissenschaft

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studie: Macht Cannabis doch nicht dumm?

20. Januar 2016   raid-rush   Kategorie: Wissenschaft
Vier Jahre sorgte eine Studie für Aufsehen: Cannabiskonsum bei Jugendlichen kann für Intelligenzminderung sorgen. Nun sorgen zwei weitere Studien für Gegenwind: Kiffer können nicht dümmer werden, als sie schon sind.

Wissenschaftler veröffentlichten eine umfangreiche Studie in der Kiffen nicht für einen Intelligenzabfall sorgt. Die Studie aus Großbritannien mit 2000 Jugendlichen Probanden konnte keinen Unterschied zwischen der Intelligenz der Cannabis Probanden (nur Gelegenheitskonsumenten) sowie der nicht kiffenden Kontrollgruppe festgestellt werden.

Colorado_Election-07802.jpg

Bei der Studie in den USA stellte sich zwar heraus, dass die kiffenden Jugendlichen weniger intelligent waren als die Kontrollgruppe. Allerdings hatte die Dosis keine Auswirkungen auf das Ergebnis, es konnte also kein Zusammenhang zwischen Cannabis und einer Hirnschädigung festgestellt werden. Die Studie lässt höchstens den Schluss zu, dass weniger intelligente Menschen eher zum Kiffen neigen.

Die Studien stehen also im Gegensatz zu der Studie aus dem Jahr 2012, in der die Forscher zu dem Ergebnis kamen, dass Cannabiskonsum in der Jugend zu Hirnschädigungen und somit zu abnehmender Intelligenz führen kann.

Eine Vielzahl an Faktoren können hier Einfluss nehmen, zB die Zusammensetzung der Mischung. Da das mischen mit Tabak beispielsweise durch das Nikotin das Nervensystem und damit auch das Gehirn schädigt. Ebenso gib es viele Unterschiede im Umfeld der Probanden und dem Cannabis selbst. (Ob Raucher oder nicht Raucher)

Daher ist die Frage weiterhin nicht genau geklärt. So werden wohl weitere Studien nötig sein die Unterschiede wie Dosis, Langzeitkonsum und andere Einflüsse vom Ergebnis ausschließen zu können.


Quelle: Scientists have found that smoking weed does not make you stupid after all - The Washington Post
 

Kommentare

#2 23. Januar 2016
AW: Artikel: Studie: Macht Cannabis doch nicht dumm?

Mal wieder ist das größere Problem der Tabak. Mischkonsum ist in Deutschland ja gang und gäbe.
Genau diese Leute sind dann auch meist hart abhängig. Smoke your ganja raw. :D
 
#3 23. Mai 2016
hhm....das ist wohl war.. nikotin geht an die selben rezeptoren wie opiate.....leider fangen die meisten mit joints an , in d-land meistens mit tabak und nicht purpfeichen oder oder...
701 ist auch nicht verkehrt....