Wissenschaft Studie: Primaten können Essen kochen

Dieses Thema im Forum "User News" wurde erstellt von raid-rush, 10. Juni 2015 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. raid-rush
    raid-rush Admin
    Administrator
    #1 10. Juni 2015
    Forscher der US-Universitäten Harvard und Yale konnten jetzt in Experimenten nachweisen, dass auch Schimpansen über die notwendigen kognitiven Fähigkeiten verfügen Essen zu kochen. Die Fähigkeit Essen zu kochen und damit ein größeres und vielfältigeres Nahrungsangebot wahrzunehmen war der Grundstein für die Entwicklung des menschlichen Gehirns. Bisher war man davon ausgegangen, dass nur der Mensch die kognitiven Voraussetzungen erfüllt, um die grundlegenden Zusammenhänge hinter dem Kochvorgang zu verstehen und für sich zu nutzen.

    Kochen spaltet wichtige Mineralien und Nährstoffe aus der Rohkost, diese Vorbereitung ermöglicht dem Darm eine besser und effektivere Aufnahme von Nährstoffen, zugleich besteht aber auch die Möglichkeit damit harte unkaubare oder sonst giftige Nahrung zu verarbeiten. (Hülsenfrüchte wie Erbsen etc, die ungekocht giftig sind aber sehr viel Eiweiß und Stärke enthalten) Ebenso schützt das kochen vor Krankheiten/Infektion durch Verdorbene nicht frische Nahrung.

    Was Schimpansen allerdings fehlt, ist die Beherrschung des Feuers. Sie sind nicht in der Lage eigenständig eine Wärmequelle zu generieren, um den Kochvorgang zu starten. Besteht allerdings irgendwo die Möglichkeit das Essen zu kochen, wird diese von den Schimpansen auch wahrgenommen.

    Noch überraschender war allerdings die Erkenntnis, dass die Schimpansen auch in der Lage waren, ihr Essen aufzubewahren, zur Kochstelle zu transportieren und es erst nach dem Kochvorgang zu verspeisen.


    Quelle: Gourmet chimps show how we came to cook
     

  2. Anzeige

  3. Videos zum Thema