Studieren!Dazu ein paar Fragen!

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Black, 31. Januar 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 31. Januar 2009
    Hallo,


    ich kriege im Sommer diesen Jahren meinen Abschluss Fachhochschulreife(hoffentlich) in Wirtschaft und Verwaltung.
    Und ich habe mir vorgenommen zu studieren...Damit ich das kann,muss ich ca. 5Monate einen Praktikum machen.
    Das ist kein Problem.

    Zu den Fragen:

    1. Wie sieht der Alltag so ungefährt aus?Ich bin nicht der typ von Vorträgen,ich werde immer nervös und verhaue die Vorträge. Muss man öfters einen Vortrag halten?

    2. Ich werde meinen Fachabi in Wirtschaft und Verwaltung haben(BWL und VWL), kann ich nur in diese Richtung studieren?
    Oder z.B Informatik?

    würde mich über sinnvolle Antworten freuen,

    mfg
     

  2. Anzeige
  3. #2 31. Januar 2009
    ich will mich nur zum thema vorträge äußern. Pauschal kann man das erstens auf keinen Fall sagen wie oft zu einen Vortrag halten musst. Kommt auf deine Studienrichtung/Proffessoren an etc.
    Aber ganz drum rum wirst du meiner Meinung nach nie kommen. Informier dich mal ob an deiner FH / Uni Kurse angeboten werden die in die Richtung "Wie präsentiere ich richtig" etc gehen.
    Wenn nicht zu diesem thema giebts auch gute Bücher. Was ich sagen will die ganze sache kann man lernen, und so wie dir geht es bestimmt vielen die von der Schule kommen und sich dort immer gedrückt haben oder kein Seminarkurs hatten.
    Kauf dir ein Buch mach dir ein Konzept und los gehts ;)
     
  4. #3 31. Januar 2009
    Moin, also der Studienaltag kann sehr unterschiedlich aussehen...meistens sitzt man jedoch nur in den Vorlesungen und hört sich den Stoff an. Zu deinem Präsentationsproblem, muss ich dir leider sagen, dass Präsentationen besonders an den Hochschulen/Fachhochschulen schon recht häufig sind. Ich hatte in diesem Semester ca.4-5 Stück vor 20 und auch mal 90 Leuten. Muss jedoch auch sagen, das ich als ich aus der Schule kam auch kein Präsentationsmensch war, jedoch sinkt der Stresspegel je öfter man es gemacht hat und zudem gibt es genug andere die mit dem halten von Präsentationen ihre Probleme haben.
    2. Dein wirtschaftliche Vorbildung macht dir den Anfang entspannter, jedoch denk ich das der Stoff mit der Zeit den des Fachabis bei weitem übersteigt.
     
  5. #4 31. Januar 2009
    Ich denke zum Thema Vorträge ist soweit alles gesagt, deshalb zu deiner zweiten Frage:
    Erstmal kannst du mit einem Fachabi auch nur an Fachhochschulen studieren. (weißt du eventuell schon) Welches Fach du studierst ist natürlich komplett dir selbst überlassen. Das heißt auch mit einem Wirtschaftsfachabi kannst du Informatik studieren. Man hat aber einige Vorteile wenn man schon was aus der Fachrichtung gehört hat, die studiert wird. Der Anfang fällt einem leichter, was vor allem in den ersten 2-3 Semestern gut ist, da in dieser Zeit noch versucht wird die leistungsschwächeren Studenten durch schwierige Prüfungen auszusortieren.

    So long
    hoffe konnte dir helfen
     
  6. #5 31. Januar 2009
    1) ja, musst du. ich studier auch bwl an einer fachhochschule. wir halten jedes semester mindestens zwei präsentationen. ich denk aber dass niemand ein großer freund von sowas ist. allerdings solltest du das dann schon könnnen wenn du ausstudiert bist! von demher kann ich dir sagen: du wirst dich daran gewöhnen. zudem bekommst du ja konstruktive kritik von deinem semester sowie deinen profs. also halbsowild :)

    2) mit fachabi bwl kannst du auch nur in die kaufmännische richtung studieren. zudem nur an ner fh. wenn du an ner fh eingeschrieben bist kannste dann später auch zur uni wechseln.

    grüße!
     
  7. #6 31. Januar 2009
    zu 1) ich bin jetzt im sechsten semester bachelor an ner fh und musste bis jetzt ein gruppenreferat halten. mein mitbewohner allerdings(anderer studiengang) hat schon unzählige referate halten müssen->von uni/fh zu uni/fh anders.

    zu 2) mit der fachhochschulreife kannst du an jeder fh deutschlands studieren egal welches fach.
    du solltest aber das studieren wofür du dich interssierst. denn ohne interesse ist studieren schwachsinnig.
    mfg chronos
     
  8. #7 31. Januar 2009
    An deiner Stelle würde ich mich vor allem mal nach solchen Infoveranstaltlungen umschauen. Vielleicht bietet deine Schule ja sowas an oder es gibt da einen Lehrer den man befragen kann. Sonst auch einfach immer mal wieder ans Schwarze Brett schauen. Oft sind da Plakate mit Informationen bzw. sogar Flyer oder sonstiges.

    Auf jedenfall solltest du dich wegen Vorträgen nicht von einem Studiengang abhalten lassen. Vorträge musst du überall halten und es kann nicht schaden es irgendwann richtig zu lernen. Es gibt viele Kurse und man kann sich auch mal zuhause hinstellen und ein wenig üben... Freunde und Familie werden sich sicher bereiterklären sich mal hinzusetzen und sich deinen Vortrag reinziehen um dann zu sagen, was du besser machen kannst. (wenn sies nicht tun, tuts ein Spiegel :))
    Du musst das ganze einfach mit der nötigen Ernsthaftigkeit sehen, dann klappt das schon ;)
     
  9. #8 31. Januar 2009
    wenn du interesse an vwl/bwl zeigst kannst du dich auch an ner richtigen uni bewerben und dann bist du von vorträgen befreit, es sei denn du lasst dich zu nem tutor ernennen - dann musste halt tutorien halten (aber is ja deine entscheidung).

    unis nehmen theoretisch jeden, der einen hochschulabschluss hat. kommt halt dann auf deine noten und deren auswahlkriterien an.

    du kannst auch weg von wirschaft und nur informatik oder mathe oder sonst was studieren. allerdings würde ich mich mal gezielt über studiengänge in richtung wirtschaft informieren, gibt da echt nen richtig breites spektrum.
    beispielsweise: vwl, bwl, wirtschaftswissenschaften, wirtschaftsingeneurswesen,... google spuckt dir da richtig viel zu aus.


    und nen abschluss an ner uni sieht nen arbeitgeber lieber als einen von ner fh - klingt böse, ist aber so
     
  10. #9 1. Februar 2009
    Nun ja, viele haben schon recht umfangreiche Antworten hier verfasst.

    Uni Alltag unterscheidet sich wirklich von Studienfach/richtung und Universistät. Naturwissenschaften erforden meiner Meinung nach am Anfang sehr viel Zeit, da man mit Abstraktionen, Definitionen, Beweisen fast schon erschlagen wird. Da muss man wirklich ne Menge Zeit am Anfang reinpumpen, später (nach 2-3 Semester) lässt es nach und man fängt vielleicht sogar selbst Fragen zu stellen und sich für gewisse Abstraktionen zu interessieren (wie ekelig ^^).

    Als Beispiel: ich (Informatikstudent) wohne in einer WG mit einem Kumpel der VWL studiert. Ich weiß nicht wie er das macht, aber er ist ständig irgendwo unterwegs :) während ich desöfteren pauken muss.

    Präsentationen. Ich denke da brauchst keine Angst zu haben. Sowas gehört einfach dazu und gerade im wirtschaftlichen Bereich ist es (denk ich) ein wichtiger Skill. Du wirst nicht gezwungen am Anfang vor dem ganzen Hörsaal etwas zu erzählen. Das findet meistens in Gruppen von 15-20 Personen statt und deine Zuhörer haben die selben Schwierigkeiten wie du. Außerdem fangen Seminare (falls es noch sowas gibt ^^) meistens nach dem ganzen Pflichtkram, den man zuvor erledigen muss. Kurze Abweichung: Bei einem Seminar trifft man sich zum Anfang des Semesters und es werden Themen für Vorträge zu einem gewissen Oberthema verteilt, so dass jeder sich mit bestimmten Eigenschaften aus einander setzen muss. Daraufhin trägt jeder ein mal vor, so dass am Ende des Semesters alle durch sind. D.h. ein mal vorgetragen und du hast es hinter dir ;). Manchmal folgt auch eine schriftliche Ausarbeitung des Themas dazu. (Es gibt noch diverse Abweichungen, aber der Kern: "man beschäftigt sich mit einem Thema und erklärt dieses den anderen", ist meistens derselbe).

    Fakt ist: wenn du etwas anderen beibringen kannst, hast du es selbst gut verstanden ;) und vor allem kann man sofort sehen wenn jemand keine Ahnung hat, wenn derjenige einfach nur Käse erzählt.

    mfg


    dlx
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Studieren Dazu paar
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    616
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.161
  3. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.637
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.258
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    900