Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von Sh4dows, 8. Juli 2009 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 8. Juli 2009
    Hiho und zwar ist es so, ich hab mein fachabi gemacht. In der 11ten klasse war mein durchschnitt bei 2,4 - in der 12ten hatte ich dann starke probleme in der familie und bin deshalb auch fast aus der schule geflogen weil ich wegen all dem stress (wohnungsverlust - war auf mich allein gestellt usw) teilweise unentschuldigte stunden hatte.

    Ich hab damals nen anwalt genommen der hat alles zusammen gefasst , warum ich diese fehlzeiten hatte (war nich mal viel).

    Also er hat alle sozialen und familiären probleme aufgeführt. In der 12ten is meins chnitt dann auf 3.2 gesunken. Ich weiss das es aufjedenfall sehr stark mit an den problemen lag und damit das ich fast rausgeschmissen wurde.

    Jtezt die frage, wenn man ein antrag auf einen studienplatz stelllt, dann ist es möglich sein durchschnitt durch einen nachweise (zb wie bei mir die probleme) zu verbessern.
    Ist es sinnvoll denen das anwaltsschreiben zu zeigen? nicht das die hinterher dann denken, ne so ein wollen wir nich der fast rausgeshcmissen wurde wegen fehlzeiten?

    Ich geh auf eine FACHHOCHSHCULE bzw will mich da bewerben.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Bist du dir 100%ig sicher, dass es auf die Probleme zurückzuführen ist? Ich weiß, dass die 12 im Gegensatz zur 11 "hart" war. 11 war einfach nur eierschaukeln :D
    Also bei mir hatte sich da bei den Noten nichts geändert, aber viele andere sind schon stark abgesackt.

    greez
     
  4. #3 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    ja bin ich, weil wenn man zb in physik vorher 3 steht, im nächsten jahr ne 1 schriftlich steht (inner 12) und der lehrer einem am zeugnis ne 4 geben will - dann glaube ich das er mich wohl nicht mochte ?

    dazu kommt das ich aufjedenfall auch schlechter war durch die probs, haben teilweise klausuren geschrieben wo ich von heute au morgen in ne andere wohnung musste, beim arbeitsamt anträge stellen auf hilfe usw.
     
  5. #4 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Ich denk er wird sich seiner Sache schon ziemlich sicher sein, wenn er das ganze sogar schriftlich von einem Anwalt zusammenfassen lässt...

    Du kannst doch mal an deiner bevorzugten Hochschule anrufen und die Sekretärin bisschen ausquetschen. Dann gibt es ja auch Fächer die man ohne nc belegen kann. Wäre also auch interessant was du studieren möchtest und ggfs. wo.

    Grüßle Jim
     
  6. #5 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Sowas kann man nicht verallgemeinern. Bei uns war die 11. nicht grad Eierschaukeln... na ja im Gegensatz zum Studium wars Kindergrippe, aber pauschal zu sagen die 12. wäre schwerer ist Schwachsinn.
    Man kann bei der Bewerbung einen Härtefallantrag stellen. Da ist sowas enthalten, wie wenn man sich um Familienmitglieder kümmern musste (Geschwister, ältere Angehörige etc.). Weiß da jetzt nicht alles auswendig und auch nicht was bei dir genau los war. Musst dir bei den Unis/Fachhhochschulen mal durchlesen und im Zweifelsfall einfach stellen.
     
  7. #6 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Also nen Wohnungsverlust ist schon nen klarer Nachteil - es gibt dafür bei Unis und Fachschulen (Fachhochschulen gibts nicht mehr ;P) den sogenannten Härtefallantrag! Inwiefern der auf deinen Fall zutreffens ist, ist natürlich schwer zu sagen, aber du kannst es in jedem Fall probieren.
    Den kann prinzipiell jeder machen, er muss natürlich gut begründet sein. Wenn z.B. beide Eltern während des ABiturs verstorben sind ist es nur eine Formsache.

    Nichtsdestotrotz muss ich ddazu sagen, dass die Leute, von denen ich an meiner Fachschule weiß, die durch ein Härtefalllantrag und nen 3-4er ABi reingekommen sind, kaum hinterherkommen (Soziale Arbeit).

    Viel Erfolg!
     
  8. #7 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    also gut , mir gings eigl nur darum - das es nich hinterher negativ auswirkungen hat - das die denken "de ris vond er schule geflogen und hat direkt mit nem anwalt geklagt - sowas wollen wir hier nicht"

    aber danke, ich werd aufjedenfall mal den härtefall beantragen und auch meine zeugnisse mitnehmen , wo ich davor um einiges besser in der schule war.
     
  9. #8 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    also das was Jim Panse geschriben hat, wollte ich dir auch gerade vorschlagen :]

    es is ja so....falss das,was du studieren willst keinen NC hat, isses realtiv wayne, mit welchem Durchschnitt du dahin gehst und brauchst da auch nix vorzeigen etc.

    Aber falls dein Studiengang nen NC hat, ruf dort an und erklär ihr/ihm wie es bei dir assueiht, wie es dazu kam usw...
    Fragen kostet ja nichts :]
    und ich glaub, wenn du dann bei der Bewerbung nen schreiben, das vom Anwalt verfasst wurde, mitschickst, kommt das seriös rüber und ich glaub die haben da auch nachsehen!

    mfg ~StReLoK~
     
  10. #9 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Sorry für ein wenig OT, aber seit wann gibt es denn bitte keine Fachhochschulen mehr? Meine betitlet sich immer noch - auch in offiziellen Schreiben - mit Fachhoschule.

    Ansonsten drück ich dir die Daumen und hoff das du dein Ziel erreichst :) Das wird schon ;)
     
  11. #10 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    es gibt auch weiterhin fachhochschulen und hochschulen, da steht wohl keienrlei hintergrundwissen zu verfügung.
    bezüglich deinem problem. die wenigsten Fachhochschulen interessieren Familiäre Probleme. Meist hast du ein ganz normaler Bewerbungsverfahren und je nach Studiengang auch mit ner 3.2 keine Probleme genommen zu werden.
    Der Härtefallantrag ist mir bekannt als möglichkeit eine Klausur 3 mal zu schreiben. Meist wird er aufgrund von familiären Problemen etc bewilligt. Das es diesen Antrag beim Bewerbungsverfahren gibt ist mir komplett neu.
    Versuch dich erstmal ganz normal zu bewerben, selten kommt es gut an wenn man für Leistungen 100 ausreden sucht. Wenns nicht klappt kannst es immernoch damit versuchen. Wichtig ist, keine Fachhochschule ist verpflichtet dich zu nehmen, vergess das nie. Wer ordinär, unverschämt oder trotzig kommt verliert.
     
  12. #11 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Sicher gibt es schon bei der Bewerbung so etwas wie Härtefallanträge, allerdings sind die eben genannten auch nur bei dritter Wiederholung einer Klausur so zu nennen.

    Allerdings gibt es in den Bewerbungsbögen ja dieses Feld: "Besondere persönliche Verhältnisse".

    Hier (Seite3): http://web.fh-ludwigshafen.de/index.nsf/Files/8606BEB46F4D0964C12575AD002F452A/$FILE/Zulassungsantrag%20Bachelor,%204-09.pdf Nur als Beispiel ;)
     
  13. #12 8. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    Es gibt bei Bewerbungen auch direkt den "Härtefallantrag" der auch in genau diesem Wortlaut zur Auswahl steht.
     
  14. #13 10. Juli 2009
    AW: Studium bewerbung - nachteuilsausgleich?

    danke habt alle ne BW
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...