Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von QLiMaX, 25. November 2008 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 25. November 2008
    Moin Leute! Ich weis es ist nen harter Schritt aber will nächstes Jahr meine Arbeit hin schmeißen und weiter zur Schule gehen! 1 Jahr Berufserfahrung hab ich nun und kann zur techniker Schule in Vollzeit gehen!

    Habe nen Realschulabschluss und ne abgeschlossene Ausbildung als Industriemechaniker!

    1. Strebe nach dem Techniker ein Studium an, soweit ich weis kann ich, wenn ich den Techniker in NRW gemacht hab auch einfach in NRW an ne Fachhochschule studieren gehen! Ist das noch der Fall oder hat sich da was geändert??? (bzw. brauch man irgendwelche schulischen zusatzqualifikationen!?)

    2. Gibt es ne möglichkeit (z.B. durch schulische zusatzqualifikation) + abgeschlossenen Techniker auch an ner Uni zu studieren!?

    Wäre super wenn sich da jemand aus kennt! BW ist natürlich drin!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Hallo,
    ich Besuche zurzeit die Technikerschule in Niedersachsen. Eigentlich könntest du ohne probleme nach der Technikerausbildung an der FH studieren. Man erhält nach der Technikerschule ein Fachabi, und für die Uni musst du die Hochschulreife bzw ABI haben. Ich würde die Technikerschule jedem empfehlen der etwas aus sich machen möchte.
     
  4. #3 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Ich studiere an einer Fachhochschule und weis, dass hier viele Techniker studieren. Die sind in einigen Dingen sogar noch erfahrener als so manch ein Abiturient. Also, nur Mut. Das ist eine gute Entscheidung.
     
  5. #4 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    also Uni geht aufjedenfall nur mit allgemeiner Hochschulreife (abi) oder fachgebundener Hochschulreife (nur bestimmte fächer)
     
  6. #5 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Uni nur mit Vollabi und Fachhochschule mit Fachabi dachte ich immer ?(
    Aber bekommt man nicht nach abgeschlossener Techniker-Ausbildung sowieso Fachabi?
     
  7. #6 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    hi,

    hab den techniker in bayern gemacht und studiere jetzt auch. Ich hätte mit dem normalen techniker in ganz deutschland an einer FH studieren können, nur nicht in bayern, da muss man noch eine mathezusatzprüfung schreiben.
    Viel einfacher kann man aber an sein fachabi echt nicht kommen, wenn es bei dir auch so einen kurs gibt, würde ich ihn unbedingt belegen, sonst guckst du erst ma richtig blöd aus der wäsche, wenn dein studium los geht.

    Vielleicht könntest du nachm techniker auf die BOS 13 (keine ahnung ob es sowas bei euch gibt) und dann an der Uni studieren. ?!?

    Nach dem grundstudium (nach dem 3. Semester) kann man aber an eine Uni wechseln, hat mir mal ein dozent erzählt.
     
  8. #7 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    was hast du denn fün nen realschulabschluss??? falls du den erweiterten hast, kannst du auch gleich an einer fh studieren...falls nicht, musst du erst den abschluss an der fachoberschule (z.b. technik) machen. danach kannst du dann an jeder FH in deutschland studieren...!!
    auf die richtige wahl der FH ist dann später auch zu achten...insbesondere, falls der studienplatz NC (numerus clausus) "notendurchschnitt" abhängig ist...!! In der sache würde ich mich am besten mal mit nem studienberater auseinandersetzen, den man am besten übers arbeitsamt erreichen kann!!!
    Dann viel glück beim pauken...hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;o)
     
  9. #8 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    P.S.....die Hochschulzulassung erreicht man entweder durch:
    - Allgemeinabi
    - erweiterter Realschulabschluss & abgeschlossene Ausbildung
    - Fachoberschulabschluss (Fachabi) z.b. technik, wirtschaft, etc. & abgeschlossene Ausbildung
     
  10. #9 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Kann man aufgrund des Bologna Prozesses nicht auch seinen Bachelor an einer Uni machen?!
     
  11. #10 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Der Weg an eine Fachhochschule ist heute recht einfach. Allerdings ist die FH nicht zu unterschätzen. Seit der Bologna-Umstellung ist die FH der Universität nahezu angeglichen. Ich studierte erst zwei Semester an der Uni (Maschinenbau) und nun studiere ich an der FH. Im Bereich Mathematik und Physik stehen die beiden Formen der Hochschule meines Achtens völlig gleich. Interessanterweise ist ein Großteil der mathematischen Fachliteratur, die du in den Biblioteken findest, von Professoren der FH geschrieben worden. Ich denke hierbei an ,,Papula" oder ,,Hering, Martin, Stohrer". Das Physikalische Grundpraktikum ist auch völlig identisch. Die wesendlichen Unterschiede liegen hauptsächlich darin, dass an der FH noch eine Fremdsprache (Englisch) belegt wird aber die normalen Universitäten ziehen da indessen auch mit. Ein anderer Unterschied ist die Praxis. Du hast an den Fachhochschulen ein weiteres Spektrum an Labor-Einsätzen. Leider finden diese dann nachmittags bzw. abends statt. Ich glaube, die Fachhochschulen charakterisieren sich heute durch eine solide Ausbildung von angehenden Ingenieuren. Ich meine dass die FH mit den technischen Universitäten auf einem Level ist. Das ist auch die Meinung unserer Professoren, die z.T. an beiden Bildungseinrichtungen lehren.
    Also, ich befürworte deine Entscheidung, studieren zu wollen. Sei dir aber bewusst, dass eine harte Mathematik auf dich zukommen wird.

    Wer ähnliche oder andere Erfahrungen hat sollte diese hier schreiben, um ein differenzierteres Bild schaffen zu können.
     
  12. #11 25. November 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    aaaaaalso: erstmal hab was ähnliches gemacht wie du. kann nur sagen: top idee, mach das auf jeden fall :)

    zur 2. frage: kommt immer drauf an. Manche Unis bieten das an. Z.B. wenn man über 25 ist und noch nen zusätzlichen test machen (ich weiß, dass das mit den 25 schwachsinn ist, aber ist leider so), oder mit jahrelanger (~5-10 jahre) berufserfahrung.

    Es kommt aber wirklich auf die hochschule an. einfach eine aussuchen und dann da nachforschen.

    Kleine Frage: Warum willst du an ner uni studieren? Ich hatte das auch erst vor, bin aber froh, dass ich jetzt an der fh gelandet bin. Haben viele von der uni da, die gewechselt haben und die meinten, es sei viel praxisorientierter (ist nie schlecht) und auch humaner. (bessere noten -> bessere chancen später)

    MfG
     
  13. #12 13. Dezember 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Danke für die vielen Antworten und das ihr mir so viel Mut macht! Bin jetzt noch mehr davon überzeugt das es wohl der richtige weg ist! Die Türen stehen mir ja anscheinend offen wenn ich meinen Techniker in der Tasche hab. Das ist mir schon mal sehr wichtig! Sonst würd ich den Job nicht hin schmeißen wollen! Also zur Sache FH und Uni... was ich so von euch gehört hab bin ich mittlerweile eher zur FH geneigt. Habe eigentlich gedacht das die Uni besseres Ansehen "genießt"! Hab zum Beispiel nen Kollegen der Abi gemacht hat und neben der Ausbildung noch an ner FH studieren "muss"! Er meinte sein Abi wäre quasi um sonst gewesen. Klar hat er später ne abgeschlossene Ausbildung was ihn von vielen studenten abhebt dennoch wäre er laut seiner aussage kein blablabla ing. sondern würde in seinem Titel immer das FH tragen was seiner Ansicht wohl irgendwie abwertend wäre da man dafür kein Abi braucht! Also wäre er halt kein Ingenieuer sonder Ingenieur FH! Naja was er nun wirklich wird weis ich nicht er macht auch eher was in Richtung Infortmatik!
     
  14. #13 13. Dezember 2008
    AW: Studium nach techniker Schule? Einfach so!?

    Also ich bin gelernter Werlzeugmechaniker und studier jetzt Maschinenbau

    ich kann dir folgendes sagen. Du hast ja neben der Möglichkeit über den Techniker an deine FH - Reife ran zu kommen ( 2 Jahre ) auch die Möglichkeit schulisch die FH Reife zu bekommen ( Hab ich gemacht in einem Jahr wenn Ausbildung vorhanden )
    Falls du also sicher studieren willst, würde ich dir eher diesen Weg empfehlen. Den Weg des Technikers würde ich nur machen, wenn ich nicht davon überzeugt bin, dass ein Studium das richtige für mich ist - so zu sagen als " Fallnetz" wenns studieren nicht klappt und du am Ende nicht wieder ein 0815 Geselle bist.
    Mit der Fachhochschulreife kannst du meines Wissens in allen Bundesländern studieren, in Bayern benötigt man zusätzlich eine Ausbildung um das anerkannt zu bekommen. ( bei der Schulischen FH Reife ) Allerdings sind die FHs in Ba-Wü sowieso besser.

    Ich hab mich bei einigen Namenhaften FHs im Bereich Maschinenbau beworben und auch mitbekommen, dass Techniker weniger gerne gesehen sind. In meinem Studiengang hab ich keinerlei Techniker, obwohl bei den Assesments einige dabei gesessen sind.


    bezüglich Uni und FH kann ich dir nur eines sagen. Dein Einstiegsgehalt als Uniabsolvent ist höher. Allerdings werden im technischen Bereich gerne Fachhochschüler bevorzugt, da sie deutlich mehr Praxiskontakt haben - die Uni Leute passen eben eher in ein Labor. Schau dass du einen Studienplatz bei einer Namhaften FH bekommst - da hast du während dem Studium schon das Jobangebot in der Tasche.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...