Suche hilfe beim Hacken von Linux Servern

Dieses Thema im Forum "Sicherheit & Datenschutz" wurde erstellt von Tester XP, 24. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. November 2007
    Also ich habe viele Server mit einer C99Shell drauf.Mein Problem ist wie schafft man es damit die Server ganz zu hacken.
    Das man mehr rechte hat usw.
    Ich kann zwar einfache Linux Befehle ausführen und daten uppen usw aber mehr nicht.
    Und die Loggs sind auch noch an.
    Kennt sich jemand damit aus ?.
    Ich könnte einen Beispiel Link posten aber das lasse ich mal lieber.Sind auch große Server dabei mit mehr als 300 gb Space frei.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. November 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. April 2017
    AW: Suche hilfe beim Hacken von Linux Servern

    da wärst du besser aufgehoben, weil hier sicher nicht viele reingucken ;)

    [url="https://raidrush.net/forums/21/ & Datenschutz - RR:Board[/url]
     
  4. #3 26. November 2007
    AW: Suche hilfe beim Hacken von Linux Servern

    Also wenn du gar keien Ahnung von Unix hast solltest gleich die Finger davon lassen. Und Leute fragen die sich da wirklich gut auskennen. Bin zwar auch nich wirklich der pro aber auch kein blutiger noob mehr auf dem gebiet (wenns ums shellen,rooten usw. geht) aber deien Fragen kann ich dir dennoch beantworten.

    Zu der Rechte: Du hast wenn du die per c99 shellst normal nie root rechte die musst du erst bekommen. Zb durch local root exploits für dein jeweiligen Kernel.

    zb für 2.6 er Kernel ist dieses sehr bekannt:
    http://milw0rm.com/exploits/2013 Natürlich musst du jeweils eins haben das zu deinem Unix Kernel passt. Am besten das ganze via reverse shell ala netcat ausführen..
    Wenn du root hast kannste loslegen bist ja Admin..

    Zu den Logs:
    Wie gesagt bring dich lieber nich in Gefahr Unix Server loggen jeden Scheiß. Gibt perl Scripts die das löschen oder auch bestimmte Anwendungen. Kannst auch von nem FTP zb die chmod ändern das er nich mehr loggt.
    Oder die CHMOD von logfiles ändern. Wenn ich :poop: labber bescheid sagen...

    zu Haloweenracer rüberschiel :p

    mfg Romka
     
  5. #4 26. November 2007
    AW: Suche hilfe beim Hacken von Linux Servern

    Ok das bringt mir schon etwas zu der Gefahr wenn war ich eh mit Proxy drauf.
     
  6. #5 27. November 2007
    AW: Suche hilfe beim Hacken von Linux Servern

    dem kann man nur zustimmen...

    btw.. deine versuche die server zu shellen wurden auch schon zahlreich geloggt und du wirst mit sicherheit nicht in der lage sein, die zu löschen....

    also lass es einfach.. ist besser für dich... wenn dus dennoch nicht lassen kannst, dann versuch es erstmal mit windows... aber selbst da wirst dus nicht wirklich drauf haben, weil du dann nicht hier solche fragen stellen würdest...

    mfg Halloweenracer

    //

    nur dass die dir auch nicht immer was bringen ;) auch sowas kann man auswerten.......... und eben aus dem grund sollte man mehr wissen, also nur: wie hacke ich das ding am einfachsten und schnellsten und werde leet und wie nutz ich nen proxy.

    reicht eben net...
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Hacken Linux Servern
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    741
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    1.323
  3. Antworten:
    28
    Aufrufe:
    6.522
  4. [Video] Hackenporsche Extrem

    Michi , 29. Dezember 2012 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.129
  5. Receiver flashen/hacken/cracken?

    pinga , 28. Dezember 2012 , im Forum: Audio und Video
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    27.698