Suche lustiges Weihnachtsgedicht

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von Blubberbob, 29. November 2009 .

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. November 2009
    Ja Freunde des weihnachtlichen Festes,

    wie im Titel beschrieben suche ich nen lustiges Weihnachtsgedicht.

    Muss mit nem Arbeitskollegen etwas auf der kommenden Weihnachtsfeier aufführen und da dachten wir halt an ein Gedicht (ist halt nicht all zu viel Aufwand)


    Wäre nett wenn ihr mal welche posten könntet, BW is drin (darf man das eigentlich noch sagen? ^^ )
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Eine ungewohnte Kombination verschiedener Weihnachtsgedichte

    Von drauß' vom Walde komm ich her,
    ich bin ein kleiner Mann.
    Knecht Ruprecht, ich will artig sein
    mit Mandeln drum und dran.
    Lustig, lustig, trallali …
    Nein. So stimmt das Sprüchlein nie!

    Verschneit liegt rings die ganze Welt,
    und das bei Wind und Wetter.
    Du lieber, guter Weihnachtsmann,
    wie treu sind deine Blätter.
    Lustig, lustig, trallali …
    Dieser Vers - der stimmt doch nie!

    Vom Himmel hoch, da komm' ich her
    mit Tschingderassabumm.
    Ich bin der Kasperl Guckinsglas,
    Sankt Nikolaus geht um.
    Lustig, lustig, trallali …
    Dieses Sprüchlein schaff ich nie!

    Alle, alle Jahre wieder
    steigt das Büblein auf den Baum,
    sogar im Winter, wenn es schneit.
    Oh holder, süßer Traum.
    Lustig, lustig, trallalum …
    Das war wieder falsch und dumm!

    Heute, Kinder, wird's was geben!
    Öchslein brüllt und Kindlein schreit.
    Der eine kriegt 'ne Muh,
    der andre kriegt 'ne Mäh,
    Oh selige, fröhliche Weihnachtszeit.
    Lustig, lustig, trallali …
    Christkind hilf, sonst schaff ich's nie!

    Jetzt kann ich ihn, den Weihnachtsspruch!
    Hört alle, alle zu:
    Ich bin kein Pfefferkuchenmann,
    will keine Mäh und Muh.
    Ich komme nicht vom Himmel her
    und bin auch nicht verhext.
    Ich merke mir nur leider schwer
    den rechten Weihnachtstext.

    Darum will ich nicht länger mehr
    mein langes Sprüchlein leiern.
    Nur eins ist wichtig: Denkt daran,
    warum wir Weihnacht feiern'.




    ===============


    Des Forschers Heiligabend

    oder: Deadline 24th December

    Es ist schon still im Institut,
    sogar das Telefax jetzt ruht.
    In sanftem Licht bei schwachem Scheine
    stehen die Terminals alleine.

    Schneeflocken fallen leis' und sacht',
    weil das der Bildschirmschoner macht,
    ganz lautlos über'n Monitor.
    Kein Druckerschnarren dringt an's Ohr,
    nur die Standby-Diode brennt
    und flackert leicht. Es ist Advent.

    Da schließt der Forscher ohne Eil'
    g'rad' noch sein letztes Backupfile.
    Und als er legt die Akten hin,
    geht ihm so manches durch den Sinn.
    Er denkt an die Vergangenheit:
    "Von wegen gute alte Zeit!

    Manch' Stund' hat man mit Zeug verbracht,
    das heut' der Rechner ruck-zuck macht."
    Er denkt mit mitleidsvoller Mine
    an Blaupapier und Schreibmaschine
    und an das Warten auf die Post -
    wochenlang von West nach Ost.

    Heut' mit dem Fax, da geht das fix,
    und E-Mail erst: null-komma-nix,
    schon sind die Daten über'n Bus.
    So kommt er zu dem festen Schluß:
    "Heut' hat man's besser, keine Frage!"
    Und jetzt geht's in die Feiertage.

    Er hatte sich fest vorgenommen,
    nicht allzu spät nach Haus zu kommen.
    Heiligabend muß vor allen Dingen
    ihm Ruhe und Erholung bringen.
    Doch als er sich zum Heimgeh'n wandt',
    fällt ihm sein Schlüssel aus der Hand.

    Und als er sich nach diesem bückt,
    hat er ein Blatt Papier erblickt,
    das unabsichtlich offenbar
    zu Boden scheint's gefallen war.
    "Ach Gott," sagt er nach kurzem Lesen,
    "das hatte ich total vergessen."

    Da geht's - er hat es gleich gecheckt -
    um irgend so'n EU-Projekt,
    das lange schon mal ausgeschrieben.
    Die Bewilligung war ausgeblieben,
    doch nach Protesten und Beschwerden
    kann es nun neu beantragt werden.
    Ganz unten steht noch: "Just remember:
    Deadline: 24th December!"

    Zwar war im das nicht angenehm,
    doch im Prinzip auch kein Problem.
    Da er's schon mal beantragt hatte,
    ist es gewiß noch auf der Platte.
    Schnell raus mit E-Mail oder Fax.
    Termineinhaltung ist ein Klacks.

    Eine Kopie vom Erstantrag
    noch in der Aktenmappe lag.
    So denkt er: "Da mach ich mir's leicht!
    Der wird einfach nochmal eingereicht.
    Nur's Datum ist nicht aktuell.
    "Na, kein Problem, das hab'n wir schnell!"

    Trotzdem faßt er noch den Entschluß,
    daß er zu Haus Bescheid sag'n muß:
    'ne halbe Stund' er später käme,
    mehr Zeit das nicht in Anspruch nähme.
    Das Telefon zu Haus belegt,
    was unsern Forscher nicht erregt.

    So schickt er halt' ne Mail, ok,
    an frau.forscher@t-online.de.
    Nun froh an's Werk, jetzt wird sich g'sputet,
    mit frohem Pieps der Rechner bootet
    und schon geht's rund, schnell wie ein Pfeil:
    DOS, Windows, Word und Open File.

    Doch eines ist jetzt schon fatal:
    Wie hieß denn die Datei noch mal?
    Schau'n wir mal, was es da gibt.
    Abkürzungen sind ja sehr beliebt:
    wrzlbr.fmt und knrad.txt
    es ist schon manchmal wie verhext.

    Und man vernimmt ein leises Fluchen:
    "Ja Sakrament, da muß ich suchen."
    Nach einer Stunde, in der Tat,
    er die Datei gefunden hat.
    Sie hieß 'test.doc', es ist zum Flennen,
    das hätt' er sich ja denken können.

    "Na bitte," dachte er, "das paßt!
    Nur noch 'ne Kurzmessage verfaßt,
    das File als Anhängsel attached
    und dann ins Internet gequetscht.
    Vorher wie immer den Login,
    dann kriege ich das schnellstens hin."

    Doch kommt es nicht ganz, wie er meint.
    Denn was am Bildschirm da erscheint,
    das hätt' ihn beinah' umgehaun.
    Es steht da "LOCAL NETWORK'S DOWN!"
    Rasch die Hotline angewählt.
    "Das krieg'n wir schon!" - doch weit gefehlt:
    das Rechenzentrum menschenleer,
    am Heiligabend ist da keiner mehr.

    Dann klingelt noch das Telefon.
    Seine Frau mit lautem Ton
    entfacht 'ne Diskussion sofort,
    die schließlich endet mit dem Wort:
    "Dann heirat' nächstens dein Büro!"
    Das stimmte ihn jetzt auch nicht froh.
    Darauf versucht er einmal noch
    den Login, denn vielleicht geht's ja doch.

    Nach 10 Versuchen schmeißt er's hin:
    "Das hat doch alles keinen Sinn.
    Dann eben nicht mit Internet,
    das macht das Kraut jetzt auch nicht fett.
    Stattdessen drucke ich es aus
    und dann geht es per Fax hinaus."

    Doch wieder unser Forscher irrt.
    Er blickt den Ausdruck an verwirrt
    und er muß zugeben, daß man
    die Formeln nicht entziffern kann.
    Den Grund dafür, den kennt er schon:
    Das liegt sicher an der Word-Version.

    Der Text mit WinWord 2 geschrieben
    ist nicht ganz up-to-date geblieben.
    Dies Manko wird eliminiert,
    indem man Filter installiert,
    ein paar Fonts zusätzlich lädt,
    darauf in die win.ini geht,
    dort zwei drei Einträge editiert
    und dann reg.dat modifiziert.

    Zuletzt dann schließlich dreimal booten,
    das dauert nur ein paar Minuten.
    Nach drei Stunden hin und her
    lief dann überhaupt nichts mehr:
    Kein Word, kein Windows und kein DOS.
    Frustriert der Forscher d'rauf beschloß,
    den Rechner nunmehr abzuschalten
    und zu versuchen, nach der alten
    Tippex- und Schreibmaschinenweise
    den alten Antrag still und leise
    zu retouchier'n und wegzuschicken.
    Das sollt' ihm heute doch noch glücken.

    20 vor zwölf war es geschafft.
    Der Forscher völlig abgeschlafft,
    mehr wankt er schon, als daß er geht,
    schnurstracks bis zum Faxgerät.
    Den Antrag in den Einzugschacht,
    gewählt, doch - wer hätt' das gedacht -
    hört er nur das Besetzt-Signal
    und's Display zeigt: "ERNEUTE WAHL".
    Und so probiert erneut er 's wieder,
    die Laune ist total darnieder.

    Beim zehnten Anlauf endlich dann
    springt die Übertragung an.
    Dem Forscher geht nur durch den Sinn:
    "' s ist zwei vor zwölf, das haut noch hin!"
    Wie er sich freut, nah'zu unbändig,
    zeigt's Display: "SENDUNG UNVOLLSTÄNDIG".

    Es kracht die Faust, die keiner hält,
    zack-bumm auf das Bedienungsfeld.
    Und bei diesem Faustschlag im Affekt
    ist's Faxgerät total verreckt.
    Es trifft dies unsern Forscher schwer:
    Jetzt ist es aus, jetzt geht nichts mehr!

    Am Boden liegend sieht er dann
    das Blatt Papier, mit dem's begann.
    Fast rasend schnaubt er: "Just remember:
    Deadline 24th December!"
    Als er das Blatt zerreißen will,
    wird er mit einem Male still.
    Da sieht er, daß es in der Tat
    auch rückseits noch was stehen hat.
    Da steht - das sieht er jetzt ganz klar -
    "Wiederholungsanträge bis Ende Januar."

    Perplex steckt er nun den Antrag
    einfach in einen Briefumschlag,
    Adresse d'rauf und, ohne Drang,
    ab damit in den Postausgang.
    Schwer hat der Abend ihn geplagt,
    doch jetzt scheint's endlich abgehakt,
    und er tritt unverzüglich dann
    den wohlverdienten Heimweg an.

    Busse fahr'n zwar längst nicht mehr,
    doch nimmt der Forscher das nicht schwer
    und er beschließt zu Fuß zu laufen,
    um gute, frische Luft zu schnaufen.
    Ganz still ist es um diese Zeit,
    die Landschaft liegt im Winterkleid,

    Schneeflocken fallen sacht und leis',
    rings um ihm her nur tiefes Weiß.
    Man hört nichts Lautes, und im Dunkeln
    vereinzelt ein paar Sterne funkeln.
    Auf seinem langen Weg nach Haus'
    kramt manch' Erinnerung er aus.
    Viel fällt ihm ein, während es schneit,
    aus der guten alten Zeit.

    ======================


    Viel Spass beim lernen ;)
     
  4. #3 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Danke erstmal, aber die hab ich schon selbst mit Google gefunden .....

    Sollte halt schon n echt gutes lustiges Gedicht sein ^^
     
  5. #4 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Schau mal auf die Seite hier:

    -> http://www.weihnachtsarchiv.de/weihnachtsgedichte.html

    Oder Google "lustiges weinachtsgedicht"




    > Dann wirste findig :p

    mfG

    €: Bei dem Link oben finde ich persönlich das 2te Gedicht ganz lustig, weils halt son Deutsch-Englisch ist und nicht sowas ist wie alle anderen ;)
     
  6. #5 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht


    Wie gesagt, Googlen tu ich schon die ganze Zeit, vielleicht hat ja jemand eines was nicht so "Mainstream" ist ^^
     
  7. #6 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Einst...
    (Autor: T һ o m а ѕ B e c k e r, Antwort nach 5 h, 21 Min)

    ..ging ich im Walde hin und her,
    mir war der Sinn nach Weihnachten sehr.
    Da traf ich ein frierendes Mädelein,
    das wollte so gerne gewärmet sein.
    Ich nahm sie darum mit nach Haus,
    und zog ihr die nassen Kleider aus.
    Im Anblick der vielen Kerzen,
    empfand sie Freude im Herzen.
    Und weil ich wußte was Sie denkt,
    habe ich sie reich beschenkt.
    Da sah sie mich böse an:
    "Du bist ja gar nicht der Weihnachtsman !"
    Und ich sagte: "Meine Gute,
    siehst Du nicht Sack und Rute."
    Da sah sie mich nicht mehr böse an,
    und dachte ich wär der Weihnachtsmann.
    --------------------------------------
    Verpatzte Weihnacht
    eingereicht von K. Falk

    Der Weihnachtsmann der kommt nun bald,
    die Glocken schallen durch den Wald.
    Doch welch ein Schreck; der Weihnachtsmann
    kriegt nicht den Mantel und die Stiefel an!
    Die Weihnachtsfrau näht nun geschwind,
    damit's Geschenke gibt für jedes Kind.
    Denn langsam wird es Zeit,
    der Sack der steht bereit!
    Doch welch ein Graus im Weihnachtshaus,
    die Renntiere, die sind ja raus!?
    Der Schlitten steht verlassen rum.
    Ach Gott, wie ist das Ganze dumm!?
    Das Chaos, das nimmt seinen Lauf,
    der Weihnachtsmann ist nicht gut drauf.
    Er setzt nun die moderne Technik ein:
    Wo ist denn bloß der Führerschein?
    Da fällt ihm Hollywood glatt ein,
    da muss doch auch ein Double sein.
    Mit Allem drum und Allem dran,
    kommt dieser Double – Weihnachtsmann!
    Beginnen kann nun die Weihnachtszeit,
    das Fest der vielen Heimlichkeit.
    Doch der richt'ge Weihnachtsmann,
    sich gar nicht so recht freuen kann!

    -----------------------------------
    Die Wünsche ändern sich

    Ein Junge will vom Weihnachtsmann
    am liebsten einen Hampelmann.
    Die Mädchen, anders als die Knaben,
    die möchten gern ein Püppchen haben.

    Wenn sie dann groß und aufgeklärt,
    ist das Verhältnis umgekehrt.

    Ein Püppchen suchen sich die Knaben,
    'nen Hampelmann will's Mädchen haben;
    den es fest an der Strippe hält
    und zappeln lässt, wie's ihr gefällt.

    Vielleicht wird mancher protestieren:
    „Mir könnte so was nicht passieren,
    ich bin ein gewiefter Frauenkenner!"
    Das sind die größten Hampelmänner!

    ------------------------

    Muss auch eins vortragen und werde eins von denen nehmen :D
     
  8. #7 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Friedvoll funkelnd, weis und stumm
    Glitzert draußen doof der Schnee.
    Ich kippe Asti, Metternich und Mum
    In Frau Beckenbauers Dekoltee.

    Oli Kahn und Würstchen-Ulli
    Beschimpfen vom Balkon aus Fans,
    Hitzfeld trinkt in Rentierpulli
    Und kotzt in Luca Tonis Benz.

    Mit Lucio, Rensing, Miro Klose
    Macht Schweini einen flotten Vierer
    Sie enden sitzend ohne Hose
    Auf Rumme*****s Farbkopierer

    Frank Ribery und Andi Ottl
    Erfülln‘ sich ihren Wheinachtswunsch
    Und tauchen Phillip Lahm den Trottel
    In ein Topf mit Eierpunsch

    Franz Beckenbauer knutscht beim Schrofen
    Mit Mehmet Scholl im Partyzelt
    Der Kassenwart am Kachelofen
    Heizt mit Merchandising-Geld

    Jan Schlaudraff spielt mit Wunderkerzen
    Der Tannenbaum steht längst in Flammn‘
    Herr Zwanziger hat Magenschmerzen
    Sepp Maier bricht beschwippst zusamm‘




    Ein Brei aus tausend Weinbrandbohnen
    Vodka, Pipi, Bratenfett
    Entenbrust, heißen Maronen
    Verklebt das Tropenholzparkett

    Vom Balkon herunter startet
    Hoenes jetzt ne Schlägerei
    Rume***** heult und wartet
    Auf‘s Eintreffen der Polizei

    Blaue Lichter in der Ferne
    Das Martinshorn kräht durch die Nacht
    Ich seh Schlägereien gerne
    Gleich wird Handyvideo gemacht

    Knüppel fliegen, Taeser zischen
    Ein Schäferhund beißt wem ins Bein
    Laufstarke Spieler könn‘ entwischen
    Den Bayern Vorstand fängt man ein

    Im Peterwagen klicken Schellen
    Zum Abschied eine mords Idee
    Basti pinkelt gelbe Wellen
    Ich das Bayernlogo in den Schnee

    Sowar ich Lukas Poldi heiße
    Ich schwör ich bleib bei Bayern weil
    Das Arbeitklima ist zwar :poop:
    Aber die Wheinachtsfeiern geil!
     
  9. #8 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Der eingesparte Weihnachtsmann

    Der Weihnachtsmann ist übel dran
    Er muss jetzt alles tragen
    Hat keinen Schlitten, kein Gespann
    Hat nicht mal einen Wagen

    Sein Antrag wurde abgelehnt
    Die Gelder sind gestrichen
    Das ist nun mal der große Trend
    Man kennt das ja inzwischen

    Auch mit mit der Bahn kann er nicht fahr´n
    Die ist ja viel zu teuer
    Und auf ein Auto noch zu spar´n
    Verhinderte die Steuer

    Die wird ja nun auf jeden Dreck
    Auf jeden Pups erhoben
    Und Leistungen, die fallen weg
    So woll´n es die da oben

    Der Weihnachtsmann fragt: Liebe Leut
    Ja, wollt ihr mich verkohlen?
    Soll´n sich die Kinder weit und breit
    Die Sachen selber holen?

    Da tönt´s: Wir sparen ganz gerecht
    Bis alle Schuld beglichen
    Und wenn du aufmuckst, alter Knecht
    Dann wirst du auch gestrichen
     
  10. #9 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    When the snow falls wunderbar
    And the children happy are,
    When is Glatteis on the street,
    And we all a Glühwein need,
    Then you know, es ist soweit:
    She is here, the Weihnachtszeit
    Every Parkhaus ist besetzt,
    Weil die people fahren jetzt,
    All to Kaufhof, Mediamarkt,
    Kriegen nearly Herzinfarkt.
    Shopping hirnverbrannte things
    And the Christmasglocke rings.

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...

    Mother in the kitchen bakes
    Schoko-, Nuss- and Mandelkeks
    Daddy in the Nebenraum
    Schmücks a Riesen-Weihnachtsbaum
    He is hanging auf the balls,
    Then he from the Leiter falls...
    Finally the Kinderlein
    To the Zimmer kommen rein
    And es sings the family
    Schauerlich: "Oh, Chistmastree!"
    And then jeder in the house
    Is packing die Geschenke aus.

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...

    Mama finds unter the Tanne
    Eine brandnew Teflon-Pfanne,
    Papa gets a Schlips and Socken,
    Everybody does frohlocken.
    President speaks in TV,
    All around is Harmonie,
    Bis mother in the kitchen runs:
    Im Ofen burns the Weihnachtsgans.
    And so comes die Feuerwehr
    With tatü tata daher,
    And they bring a long, long Schlauch
    And a long, long Leiter auch.
    And they schrei - "Wasser marsch!",
    Christmas now is im ar?.äh Eimer.

    Merry Christmas, merry Christmas,
    Hear the music, see the lights,
    Frohe Weihnacht, Frohe Weihnacht,
    Merry Christmas allerseits...
     
  11. #10 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Denkt Euch, ich habe das Christkind gesehen,
    ich hab's überfahren - es war ein Versehn,
    ich hatte gerade die Äuglein zu,
    ich träumte beim Fahren in himmlischer Ruh.
    Das Christkind hat in dieser heiligen Nacht
    Bekanntschaft mit meinem Kühler gemacht.

    Später sah ich auch noch den Weihnachtsmann,
    er feuerte gerade seine Rentiere an.
    Ich überholte den langsamen Wicht,
    doch sah ich den Gegenverkehr dabei nicht.
    Ich wich noch aus, doch leider nicht Santa,
    ein kurzes Rummsen und er klebte am Manta.

    Am Ende sah ich auch Nikolaus,
    er stürmte grad aus dem Freudenhaus.
    Er kam ganz hektisch über die Kreuzung gelaufen,
    wollt am Automaten neue Präser sich kaufen.
    Mein Auto und mich hat er wohl nicht gesehen,
    jedenfalls blieben nur seine Stiefel stehen.

    So ist die Moral von dem Gedicht,
    fahr zu schnell Dein Auto nicht!
    Denn als ich zu Haus war, da musste ich heulen,
    mein schöner Wagen, der hatte drei Beulen.
    Vom Niklaus, vom Christkind und vom Santa Claus,
    ja, nächstes Jahr Weihnachten, das fällt dann wohl aus ...
     
  12. #11 29. November 2009
    AW: Suche lustiges Weihnachtsgedicht

    Ich close mal hier an der Stelle, kommen leider nur Gedichte die ich nach 10 Sekunden googlen schon gefunden hab.

    Anstandshalber sag ich natürlich trotzdem danke.

    Falls noch wer was aussergewöhnliches hat, PN me ;)
     

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - lustiges Weihnachtsgedicht
  1. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.491
  2. [Video] lustiges mädchen

    r.jay , 12. August 2012 , im Forum: Humor & Fun
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    874
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.033
  4. Lustiges Fußballmatch

    SidDasFaultier , 16. Dezember 2011 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    832
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    4.107