Switches - Unterschiede

Dieses Thema im Forum "Hardware & Peripherie" wurde erstellt von osiris, 26. September 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 26. September 2007
    Guten Morgen!

    Muss mir einen Switch kaufen, möglichst schnell soller da sein, deshalb muss ich beim Kauf auf die Versanddauer achten.

    Meine Frage allerdings ist:
    Gibt es grobe Unterschiede zw. Noname und Marken Switches? Was sind gute Marken bei Switches (nur bis 100MBit)

    Bei NT's is ja so, Marken: 80 - 90% Leistung, Noname: 50 - 60% Leistung. Im schlimmsten Falle!

    MfG


    E:/ auf was muss man achten?
    Wie gesagt, 10/100MBit, unmanaged darf er sein (kA den unterschied zu managed ;P ) 16 ports soller haben.

    Was der Unterschied hier:
    König 16-Port Netzwerk Switch 10/100 Mbit/s: Amazon.de: Elektronik
    TP-Link TL-SF1016D Netzwerk Switch 16x 10/100MBit: Amazon.de: Computer & Zubehör
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 26. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    Hi

    Kommt drauf an, was du damit machen willst.
    Wenn der Switch in einem Netzwerk mit mehreren Switches zum Einsatz kommt, würd ich eher
    zum teueren tendieren, weil billige selten Uplink Ports haben. Außerdem passen die teueren
    (Wie der in deinem Link) in ein 19" Rack und haben ein internes Netzteil.
    Wenn er nur daheim oder auf einer kleinen Lan zum Einsatz kommt, wirst du wahrscheinlich
    keinen Unterschied zwischen billig und teuer merken, vorallem wenns nur ein 100MBit sein soll.

    Ein managebarer Switch kann einfach mehr als ein unmanaged, z.B. MAC Adressen sperren,
    Ports sperren, drosseln usw...schätz aber nicht, dass du das brauchst.

    3Com, Netgear, DLink, Dell machen auch recht gute...kommt halt auch wieder drauf an, was
    du machen willst.
     
  4. #3 27. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    ich hab nen sehr billigen von SOHO
    hab Laptop und Rechner damit in meinem Zimmer mit internet versorgt...
    funzt ohne probleme^^
     
  5. #4 27. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    Der König Switch hat mehr Funktionen, daher der Teurere Preis. Beide Machen im grude das selbe, sie teilen ein Netzwerk in Kollisions Domänen. Der eine hat eben nur mehr Funktionen aber solange du den nur für deine LAN zuhause brauchst, tuts auch der billige.

    Ich hab das ProgramMieren von CISCO Routern und Switchen gelernt, wenn du geld ausgeben willst, dann hol dir so einen^^
     
  6. #5 27. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    Hallo.

    Du musst schon sagen, für welchen Zweck und für welche Anwendungen. Auch muss geklärt werden welche Categorie er haben soll.

    Beschreibe einfach mal den Zweck für den Switch.


    Mfg
     
  7. #6 27. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    Tut mir Leit, hatte natürlich nicht daran gedacht gleich Verwendungszweck mitzuposten.

    Also:

    16 Port Switch, für eine 10 Mann Lan.
    Ist bei einem Kollegen, der schon ein Netzwerk zu Hause hat, der Switch wird also daran geschlossen (zwecks Internet) und die 10 Mann kommen direkt an den 16er Switch..

    Konkrete Kaufempehlungen (gehört jetzt wohl verschoben ;o )
    Kann ich den z.b. von Amazon nehmen?

    E:/
    Diverse Switch 16-Port Fast Ethernet Preisvergleich | Geizhals Österreich

    Reicht der? :)

    E2:/
    Will aber jetzt schon ein vernünftiges Ding, der alle 16 Ports mit 100MBit speisen kann!

    Danke =)
     
  8. #7 27. September 2007
    AW: Switches - Unterschiede

    ja tut er.
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Switches Unterschiede
  1. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    908
  2. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    685
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.251
  4. Gigabit Switches?

    fatmouse69 , 15. Februar 2010 , im Forum: Kaufberatung
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    500
  5. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    250