Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

Dieses Thema im Forum "Alltagsprobleme" wurde erstellt von tschdi, 12. November 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. November 2009
    Hallo,



    Also geht um folgendes, hab meine ausbildung (Heizungsbauer) in dem Betrieb gemacht, indem ich auch nun Arbeite,hatte meine Prüfung im Januar. Wurde dann auch übernommen, aber der Lohn ist echt mieß, arbeite jeden tag 12 stunden und verdiene netto 1100.
    Ich will echt in der Firma bleiben, denn die arbeit ist echt nicht schlecht, kollegen sind auch voll nett.
    Jetzt hat meine chef eine art an sich, jedesmal immer zu schreien, urlaub zu streichen, geld zu streichen wenn man was falsch macht, kleine dinge, nicht dinge die wirklich geld kosten. Ob man für die sache was kann oder nicht interessiert dabei nicht, aber die meisten fehler macht er!

    Also wollte mal eure Meinungen dazu hören, was ihr den so machen würden/euch verhalten würdet. Würdet ihr im Kontra geben, kündigen sindvoll, da ich ja noch nicht so viel berufserfahrung haben, denke das es dann ein manko ist eine neue stelle zu finden.

    Bedanke mich schonmal für alle antworten


    Gruß tschdi
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    also das mit den 1100 euro ist normal bist ja junggeselle im ersten jahr.

    das es auf der baustelle härter zugeht under chef schreit ist finde ich auch ziemlich normal.

    einfach ein bischen contra geben und das wird sich schon legen

    bist in seinem auge einfach noch nen lehrling aber das wird sich legen
     
  4. #3 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit


    ja, ich bin nen junggeselle, soll aber im gleichen atemzug baustellen allein machen, alles wissen und mich um alles kümmern, und diese 1100 euro sind mit auslöse (sitzgeld) brutto sind es 1250, und das ist doch in keinem gegenzug was man aushalten muss.
     
  5. #4 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Dann musst du dir nen anderen Arbeitgeber suchen?

    Wenn du in der Firma bleiben willst musst du das so hinnehmen..

    Oder sollen wir dir jetzt erzählen wie du deinen Chef umerziehst und er dir mehr Geld gibt? ;)
     
  6. #5 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit


    was würdest du denn machen, wenn du in der situation wärst, du sagst anderen arbeitgeber, grad mit der finanzgriese ist das alles nicht so einfach ...
     
  7. #6 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    ich wäre zufrieden wenn ich nen job hätte, in deiner situation.
     
  8. #7 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Du arbeist täglich 12 Stunden?
    Das ist hart.
    Ich bin auch im Handwerk tätig aber wir bzw mein Geselle arbeitet täglich 8 Stunden.
    Aber die 1100 sind schon normal obwohl 12 Stunden und 1100 Euro? Passt das?
     
  9. #8 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    bei mir is das mehr oder weniger das gleich hab nun 1 jahr berufserfahrung.wurde nach der ausbildung nicht übernommen hab aber durch connections ne neue stelle gefunden... der lohn is mehr oder weniger mies (für das was ich gelernt habe) hab ne 40 stunden woche aber da ich en langen anfahrtsweg habe bin ich von morgens um 4.45 bis 19.00 unterwegs... der chef schiebt seine fehler andern unter... aber an sich ist er gesellig
    doch ich hab für meinen teil beschlossen mich weiter zubilder un mein fachabi nachzuholen da ich das ganze nicht einsehe...
    und der chef bedauert das aber er versteht mich
     
  10. #9 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Zum Arbeitszeitgesetz:

    Du darfst nur 48 Stunden bei einer 5-Tages Woche arbeiten.

    ArbZG - Arbeitszeitgesetz

    §7 Abs. 8

    Würd mir meinen Körper - insbesondere Rücken - deswegen nicht kaputtmachen. Ich geh mal davon aus das du größtenteils körperliche Arbeit verrichtest.

    Ich kenn mich in dem Berufsfeld nicht aus und weiß nicht ob da Leute gesucht werden oder es sogar nen Überschuss gibt, deswegen kann ich dazu nichts sagen. :p

    Aber zum Geld: Du bekommst dann ja grob überschlagen 4-4,5€ pro Stunde. Find ich nen bisschen mager bei so einer Arbeit!
     
  11. #10 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Weiterarbeiten, ***** zusammenkneifen und nach was neuem suchen, wenn sich was ergibt, wechseln :)

    Was steht denn in deinem Vertrag drinn? 40std ?

    Dann hast du ja überstunden.. bezahlt, Freizeit? i.wie müssen die ja bezahlt werden?
     
  12. #11 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    meinst du bist der einzige dem es so geht?

    ich musste im 4ten lehrjahr baustellen alleine machen und alles wissen.

    und täglich 12 stunden ist auch normal. hatte monate da bin ich um 6 in die arbeit um war um 0 uhr zuhause.

    du bist einfach geselle und darum musst du dich um alles kümmern was mit deiner baustelle/arbeit zu tun hat.
     
  13. #12 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

    Die Leute bekommen immer weniger Geld für ihre Arbeit. Das ist zur Zeit leider das Problem. Jedoch finde ich 4,58 € die Stunde ziemlich mager, da kriege ich als Aushilfe bei Rewe an der Kasse sogar 6,2€ die Stunde.

    Welchen Schulabschluss hast du denn? Ich würde nebenbei mal nach neuen Stellen gucken und bewerben. Falls es klappen sollte und du akzeptiert wirst, dann kannst du kündigen. Jedoch niemals! vorher.
     
  14. #13 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

    hey ..
    also wenn ich du wär würd ich da erstmal bleiben
    und froh sein das du eine feste arbeitsstelle hast..;)
    bin lehrling im 3ten lehrjahr mach ausbildung zum kfz -
    mechatronicker und mein cheff is genau so einer , er verlangt so viel
    von mir un so weiter und lohn was ich bekomm is einfach nur lächerlich
    aba du darfst nich alles so ernst nehmen was dir der cheff sagt ..!!!
    ich wette dein cheff hat schon viel viel mehr fehler gemacht als du ...
    mach einfach was dir gesagt wird scheiß egal was für komentare
    der cheff ablässt schließlich is kein mensch perfekt..so musst du dir das
    denken scheiß drauf , und iwan bekommste auch mehr geld un so...
    weil nette arbeitskollegen hat man nich immer ;)
    aba wie gesagt bleib da erstmal und sammle erfahrung als geselle ...
     
  15. #14 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

    nix machen.....er chef du nix :cool:
    ne mal im ernst....erstmal da bleiben und ein wenig erfahrung sammeln....

    parallel kannste dich mal anderweitig umhören
     
  16. #15 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    hör dich still nach nem neuen job um..
    nette mitarbeiter kannste auch woaners haben ;)
     
  17. #16 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit


    bleiben und doch einen anderen suchen?? das es manchmal 12h tage wird ist auch bei mir so.. also biste noch lange nicht der einzige.

    Einfach still wie yoshi sagt nach nem neuen arbeitgeber suchen..

    mfg
     
  18. #17 12. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    DITO.

    Behalt den JOB, das du nicht mit noch mehr Problemen am Ende darstehen tust und heimlich nach einem besseren Job suchen. Bsp. Rewes zahlt bei uns in hamburg 7,50€/h, wenn ich mich nicht täusche und da hättest du dann mehr über'n Jahr als bei dir... außer das ist Durchschnitt für deinen Beruf, was ich mir kaum vorstellen kann für ca. 12h!
     
  19. #18 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Entweder suchst du dir einen neuen Job, oder du redest mal mit deinem Arbeitgeber....
    Ausser dich feuern oder anschreien kann er eh nichts machen :D
     
  20. #19 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

    Gibt halt zwei möglichkeiten, entweder du schaust dich nebenbei nach was anderem um wo du mehr verdienst, solltest du dann was gefunden haben, sagst du ihm das, das du woanders mehr verdienen kannst, entweder er zahlt dir das gleiche und er behält dich, womit du auch siehst das du wichtig für die Firma bist oder du wartest halt ab, wie oben schon erwähnt denke ich auch so, dass er dich noch wie ein Lehrling sieht.. Von daher, musste schauen was du machst..

    Gruß ;)
     
  21. #20 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit


    Ich bin im 2ten Ausbildungsjahr - Fachinformatiker Systemintegration. Ich habe nicht wie alle meine Ausbildung am 01.08 angefangen sondern, weil ich bei der Bundeswehr war erst am 01.11 somit fehlten mir 3 Monate Berufsschule gleich zu Anfang.

    Ich habe mich dann durchgebissen und in der Schule alles aufgeholt. So und jetzt gehts los.

    Nachdem ich 7 Monate im Betrieb war kam mein Chef zu mir und sagte mir das er erstmal 2 Wochen nach Spanien fliegen wird. Ich dachte mir ok machen wir 2 Wochen den Laden dicht, weil nur ich und mein Chef dort arbeiten 2 Mann Betrieb.

    Aber nichts da. Ich musste 2 Wochen den Betrieb alleine schmeissen einkauf/verkauf/kundenservice alles blieb an mir hängen ich musste also wirklich 2 Wochen einen Betrieb alleine führen.

    In meinem Ausbildungsvertrag steht das ich täglich von 8-17 Uhr arbeite und dann noch 1 Stunde Frühstücks/Mittagspause habe. Nachdem mein Chef wieder kam ausm Urlaub konnte ich mich gleich dumm anmaulen lassen nur weil ich 2 Kunden vertrösten musste weil die Zeit einfach nicht da war. So nun seid er wieder ausm Urlaub da ist arbeite ich täglich von 07:30 - 17 Uhr und habe eigentlich nie eine Pause. Sprich mein Chef hat einfach ebend die Arbeitszeiten geändert usw.

    Meistens bin ich auch Abends nicht vor 20 Uhr zu Hause jeden Tag mache ich mindestens 1 Stunde länger und das im 2ten Ausbildungsjahr !

    Dazu kommt das mein Chef mein Gehalt überweist wie er Lust hat. Vor 2 Monaten war der Lohn am 2ten drauf letzten Monat am 14ten und diesen Monat ? Immer noch kein Geld also mal warten was kommt.

    Ich muss meine Wohnung bezahlen und alles. Sprich mein Chef ist einfach ein *****loch weil es ihn nicht interessiert. Er tut so als müsste er 200 Mitarbeiter bezahlen aber er muss nur mir 345€ zahlen. Und nichtmal das bekommt er hin.


    Bei mir ist es im Moment so das ich mir 2 Wochen Urlaub genommen habe um mich umzusehen ob ich evtl in einen neuen Betrieb wechseln kann oder wie es weitergeht. Ich fühle mich einfach nur noch ausgenommen ich arbeite auch jeden Tag an die 11-12 Stunden und wie gesagt werden bezahlt wie mein Chef gerade Lust hat.


    Was ich dir damit sagen will. Nicht nur du hast einen schweren Job sondern es gibt evtl auch Leute die es noch schwerer haben als du. Was ich an Verantwortung trage im 2ten Lehrjahr ist nicht normal.

    Aber in der heutigen Zeit muss man einfach den ***** zusammen kneifen und dann muss man das Beste draus machen. Nur rumheulen oder sonst was bringt nichts. Entweder du ziehst es durch oder du bist "verloren".
     
  22. #21 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Naja, gibt nur 2 Möglichkeiten............
    Hinnehmen oder Eier zeigen!
    Wenn du das so hinnimmst und immer schön kleinbei gibst, hast du die *****karte! Hättest einfach als er dich übernommen hat schon Eier zeigen müssen! Wenn man das nicht macht, freut sich der Chef, da er durch dich gut Kohle spart. ;)
    Wenn du aber Eier zeigst und ihm mal sagst das es so nicht geht, wird er auch mehr Kohle rausrücken, aber auch nur wenn er dich unbedingt braucht. Ist er also mit deiner arbeit nicht zufrieden, scheisst er auf dich und sucht sich nen anderen. Aaaaaber du musst auch bedenken das wenn er jemanden gegen dich eintauscht der schon viel mehr Beruferfahrung hat, muss er auch mehr bezahlen. Soll heißen: wenn du dir jetzt nochmal n paar Wochen/Monate den ***** aufreißt und unentbehrlich für ihn bist, wird er wenn du ihm deine Eier zeigen möchtest, dich bestimmt nich links liegen lassen und wird dir ein wenig entgegenkommen.
     
  23. #22 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    Wende dich an irgend ne Behörde, die für sowas zuständig ist.
    Bzgl. Arbeitsschutz und all die Gesetzesfassungen...

    Evtll. gibts bei euch einen Betriebsrat, dort kannst dich auch beschwerden, je nachdem in was für einem Betrieb du arbeitest.

    Ansonsten nehms hin und schufte weiter in deinen Augen unterbezahlt.
    Ich würd was unternehmen und das nicht auf mir sitzen lassen.

    In Romes Situation erst recht nicht.

    so far,
    sn00p
     
  24. #23 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    das würd ich auch vorschlagen. ich denke also motivierter junggeselle hast du in der branche gute chancen schnell was neues zu finden. gute arbeitskräfte sind da immer gefragt. wenn du dann noch nen führerschein mitbringst ist alles wunderbar.

    zudem würd ich auf jedenfall ein paar worte mit dem chef sprechen, das sind ja dinge des allgemeinen respekts würd ich mal sagen. und 12 stunden sind auch viel zu viel!!! da machst du dich ja kaputt??!
    sowas brauchst du dir ja nicht zu geben oder!?
     
  25. #24 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit - mieser Chef, mieser Lohn

    Wohnst du mehr ländlich oder in einer Großstadt?
    Wenn du in einer grösseren Stadt wohnst, dann würd ich mich doch hinter seinem Rücken ständig um bessere Stellen bewerben ;)
    Wenn es dir nicht zusagt, kannst du ja immer noch absagen.

    Aber das mit anschreien kenne ich nur zu gut.
    Bin damals auf einem Steinkohlebergwerk angefangen (Untertage).
    Ich kam in eine alt eingeschworene Kolonne, alle um die 40 Jahre und mehr als 20 Jahre Berufserfahrung der Haufen. (Zusammen)

    Und dann kam ich als Hungerhaken der nix in den Armen hatte. :D
    Oh Gott was musste ich leiden damals.
    Die haben mich jeden Tag aufs übelste zur Sau gemacht.

    Da hört aber nachher auf wenn du älter wirst.
    Du wirst dann abgebrühter und deine Klappe wird auch grösser :p
    Kann dir nur so viel sagen, wenn du im Recht bist dann vertrete es auch.
    Notfalls boller mal zurück! Das macht Luft ;)
     
  26. #25 13. November 2009
    AW: Täglich auf der Arbeit

    biete ihm kontra wenn es mit deiner psyche klappt, wenns dich fertig macht würde ich mit ihm reden oder kündigen wenns nicht gut läuft.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Täglich Arbeit mieser
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    770
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.150
  3. Antworten:
    89
    Aufrufe:
    5.166
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.333
  5. Antworten:
    12
    Aufrufe:
    764