Talent vs. Übung

Dieses Thema im Forum "Grafikdesign und Fotografie" wurde erstellt von InCombat, 29. Januar 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 29. Januar 2009
    Was ist eurer Meinung nach wichtiger, Talent oder Übung?

    Ich bin der Meinung, dass ein talentierter "Künstler" mit mehreren Techniken umso bessere Bilder produzieren kann, jedoch ein untalentierter selbst mit allen zur Verfügung stehenden Techniken keine größeren Erfolge erzielt.

    Was denkt ihr darüber?
     

  2. Anzeige
  3. #2 29. Januar 2009
    ich sasg mal ganz einfach:

    talent + übung > übung
    talent < übung

    wann sich ein künstler mit talent hinsetzt und einfach was macht kommt da mehr schwachsinn bei raus als wenn einer der schon mehrer jahre erfahrung hat etwas macht...

    wenn du allerdings jemanden mit talent üben lässt wird mehr bei rauskommen als wenn jemand ohne talent das selbe macht

    aber ich würd mal behaupten das 2 menschen die schon 20-30jahre etwas machen ca. gleichgut sein werden undabhängig vom talent

    und bei kunst is das sowieso immer so ne sachen... es gibt leute die fahren aufn kubismus ab und sagen das is talent... für mich kann das auch nen kind aus der grundschule...
     
  4. #3 29. Januar 2009
    Gibt halt leute die können so viel üben wie sie wollen und werden trotzdem nie so gut sein wie jemand der eine richtige begabung hat.
    Durch eine gesunde mischung aus Talent&Übung erziehlt man wohl die besten ergebnisse.
     
  5. #4 29. Januar 2009
    Was genau ist eigentlich dieses Talent? Erbanlagen, Erfahrung oder einfach nur die Art und Weise, wie man sein "Kunstwerk" zu präsentieren weiss =).
     
  6. #5 30. Januar 2009
    mhh..schwierig...erstma würd ich sagen, es gibt einfach menschen wie mich...die können z.B ÜBERHAUTPNICHT zeichnen...eher unkreativ (mir fältt z.B bei PS nie ein, was ich machen soll)...andere, wie ein ex-klassenkamerad hat direkt bei ersten mal kunststunde zeichen (hat er natürlich zuhause schon gemacht) das üüüübelste kunstwerk abgeliefert..trotzdem hat er ne schlechtere note bekommen, weil er die aufgabe nicht richtig erfüllt hat...also sieht man, dass talent nicht immer hilfreich ist :-D

    aber jetzt B2T:

    talent + übung --->saugut
    talten --->anfangs gut...später bei komplexeren angelegenheiten ...nunja
    übung --->anfangs eher unbeholfen--->später durch übung + erfahrung besser
     
  7. #6 30. Januar 2009
    Einem Menschen muss das Gefühl für Etwas in der Hand liegen!
    Und mit diesem Gefühl spiegelt sich wiederum das Talent wider.
    Beides kann man eigentlich niemals einzeln betrachten, weil: jemand der sein Talent trainiert um noch besser zu werden in seinen Fähigkeiten heranwächst. Wenn jedoch jemand mit einem Talent ungeübt mit einem Geübten verglichen wird kommt man zu dem Entschluss, dass beide sich entweder nicht groß unterscheiden oder der Geübte sogar besser ist. (ich glaube kaum, dass es einen DJ gibt der sofort jeden Beat angleichen konnte bzw. ein Maler der jeden strich pass-genau setzt)

    Talent ist die Basis eines Jeden! Und ein geübtes Talent ist nunmal nicht zu schlagen. :)
    Ansonsten hat Benita eigentlich schon alles gesagt ...besser & kürzer kann man es nicht formulieren!
     
  8. #7 30. Januar 2009
    talent bietet höchstens die möglichkeit techniken schneller zu erlernen und ein gefühl dafür zu bekommen als untalentierte leute.
    Häufig werden leute auch als talent angesehen weil sie einfach die tätigkeit in der sie talentiert sind schon seit ihrer kindheit machen.

    prizipiell kann jeder richtig gut werden.
    Talent ist daher nur eine Beschleunigung.

    greez EmS
     
  9. #8 30. Januar 2009
    Hi!
    Ich gluabe auch das der Begriff Talent eher schwammig ist und eher ein subjektiven hintergrund hat.
    Lernen tut man eben nur was wenn man lernt."talent" hilf einem nur dabei. mfg
     
  10. #9 30. Januar 2009
    Eher Übung obwohl ich beides nicht unbedingt als wichtiges Kriterium sehe denn was bringt einen untalentierten Mensch das abarbeiten von Tuts wenn er nur diese umsetzen und Sie nicht abweichend anwenden kann. Auch nur Talent ist für den ***** wenn man es nicht Umsetzen kann. Deshalb ist das wichtigste für mich technisches Know How wie zum Beispiel das Wissen über Werkzeuge, Features sowie Filter & co wenn man dann noch Übung und Talent mitbringt - perfekt...
     
  11. #10 30. Januar 2009
    hmm...also bei CS3 würd ich mal sagen, da kann man Talent haben soviel man will....man muss einfach wissen, was welchen effekt hat, um bestiommte dinge zu erzeugen...
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...