Talentförderung - richtiger Weg ?

Dieses Thema im Forum "Sport und Fitness" wurde erstellt von SuN oF a BeAcH, 30. Oktober 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 30. Oktober 2007
    Hallo zusammen.
    Ich möchte mal ein Thema im Fußball ansprechen was mich schon seit geraumer Zeit stört.
    Um ein paar Namen zu nennen, Lukas Podolski, Jan Schlaudraff, Boenisch, Harnik sind in ihren Vereinen eher 2te bis 3te Wahl, und ich finde die Talente, besonders in Deutschland werden sehr schlecht gefördert. Besonders hier möchte ich die Politik der Bayern angreifen (bin selbst Bayernfan) weil sie meiner Meinung nach Talente wie Jan oder Lukas zerstören. Verstehen tu ich auch nicht warum ein spieler wie Lukas/Jan lieber zu nem Verein geht bei dem er praktisch Bankdrücker ist anstatt bei einem deutschen Mittelklasse Club (H96, Wolfsburg, Herta, Bielefeld oder Frankfurt) Stammspieler zu sein und sich dort weiter zu entwickeln. Beide sind ja sehr jung und hätte auch in 2-3 Jahren zu nem absoluten Spitzenclub wechseln können.

    Ich habe oben noch Boenisch aufgeführt, der aber irgendwie auch selbst schuld ist das er von Schalke, bekam dort keine Einsätze, zu Werder gewechselt ist wo ihm vorher klar sein musste das er dort auch mehr oder weniger auf der Bank sitzt.

    Harnik war ja schon bei Werder aber ich versteh halt hier auch nicht warum er sich nicht einen Club sucht wo er sein Talent selbst fördern kann.



    Meine Frage ist eigentlich wie ihr diese Problematik seht. Geht es euch genauso das ihr Spieler und Verein nicht verstehen könnt, oder findet ihr es richtig wie es zum Beispiel Lukas oder Jan bei Bayern ergeht.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 30. Oktober 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    Es ist immer eine Sache zwischen Verein und Spieler. Beide haben schließlich einen Vertrag abgeschlossen und wenn da nicht explizit erwähnt wird, dass die Spieler 25 Spiele pro Saison machen müssen/dürfen, dann wird das schon seine Gründe haben.

    Talente müssen langsam an eine Mannschaft herangeführt werden und bei diesem Prozess ist es nicht verwunderlich, dass sie bei den besten lernen wollen. Wenn es dann nur zu sporadischen Einsätzen kommt sollte es kein Problem für sie darstellen, da man bei ihnen weiß, dass sie in den nächsten 1-2 Jahren zu Stammspielern reifen können.

    Ich finde also die Politik, die da betrieben wird, recht gut.

    Natürlich wollen die Fans ihre Lieblingsspieler sehen und auch an ihrem Entwicklungsprozess teilnehmen, jedoch kann man in der Bundesliga nicht mit Amateuren bestehen (nicht das Jan Schlaudraff, Lukas Podolski, ... welche sind).

    Habe die Ehre
     
  4. #3 30. Oktober 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    Sicherlich kann man in der BuLi nicht nur mit solchen Spielern bestehen. Aber ist Spielpraxis nicht wichtiger als ein Verein wo man von Stars lernen kann ?

    Ich bin persönlich weder Jan noch Poldi Fan - habe halt nur gedacht mit etwas mehr Spielpraxis könnte sie zu wirklich guten Spielern herranreifen.

    Aber ich versteh deine Sicht dieses "Problems", eigentlich denke ich immernoch das ich mit meiner Aussage recht habe, aber naja, recht haben wir beide und mal sehen wie sich beispielsweise diese beiden Spieler entwickeln.
     
  5. #4 30. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    Ist es euch wichtig, dass die Jugenden gefördert werden? - RR:Board
    Ist das nicht soetwas in der Art?!

    Naja, also ich ls Bayernfan muss auch sagen, dass Bayern ehemals guten Spieler wie Podolski und Schlaudraff die Karriere versaut!
    Früher waren die Beiden richtig gut,
    aber jetzt, da sie nur noch auf der Ersatzbank sitzen, werden sie halt immer schlechter,
    und das sieht man dann auch an den Leistungen!
    Ist aber glaube ich nur bei Bayern so, jedenfalls fällt mir kein anderer deutscher Club ein,
    der so die Talente nicht fördert!
     
  6. #5 30. Oktober 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    man sollte es ruhig angehen mit den talenten! schlaudraff und podolski würde ich nicht mehr als talente bezeichnen, die sind schon so gut wie fertig kommen nur leider nicht zum zug bei den bayern!
    bei harnik schindler boenisch und so weiter die spielen meistens regelmäßig bei den amateuren von werder und dürfen ab und zu mal buli luft schnuppern!
     
  7. #6 30. Oktober 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    Geld regiert die Welt - Beispiel: Podolski. Er wurde so hochgelobt, dass er glaubte, bei Bayern eine gute Chance auf einen Stammplatz zu bekommen. Mit dem Gedanken im Hinterkopf ist Bayern natürlich schöner als H96 o.ä. - du hast hier die Möglichkeit in der CL zu spielen und dich international zu empfehlen. Außerdem wird er ein besseres Gehalt bekommen & die Zukunftsaussichten sind besser, wenn du mal bei Bayern warst, als wenn du nur 2. Liga spielst.
    Vielleicht ist Messi ein gutes Beispiel, wie man einen Spieler auch aufbauen kann: Man gibt ihm Möglichkeiten, so früh es geht und lässt ihn Erfahrung sammeln. Messi war nie wirklich unter Druck, spielt super Fussball und ist auch noch jung genug.
     
  8. #7 1. November 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    als ich find das genauso wie du!!!
    aber ich kann auch die vereine verstehen!!
    weil eig ist es bayern ja egal was mit der deutschen nationalmannschaft ist!!
    denn das wichtigste ist dann erstmal ihr erfolg!!
    und das poldi sich gegen toni nicht durchsetzten kann ist uns glaub ich allen klar xD
    poldi hätte also bei köln bleiben sollen oda eine andere mannschaft wo er in der start 11 wäre
    aber sonst find ich es auch traurig das unsere deutschen talent auf der bank versauern!!
     
  9. #8 1. November 2007
    AW: Talentförderung - richtiger Weg ?

    ich find es ganz gut von hitzfeld, dass er poldi die letzten beiden spiele hat spielen lassen. ich meine der war verletzt und braucht einfach noch etwas. man kann nicht erwarten, dass er nach seiner verletzungspause mit klose harmoniert wie bei der wm.
    zu schlaudraff kann ich wenig sagen, von dem halte ich auch nicht so viel.
    schade finde ich auch, dass kroos nicht so oft spielt. natürlich kann man das verstehen, dass der mit seinen 17 jahren nicht durchspielt, aber ich hoffe irgendwie immer wenn jemand ausgewechselt wird (so in der 70.min), dass kroos spielen darf.
    wir sollten als laien nicht so viel kritik üben. die leute bei bayern haben schließlich ahnung von dem was sie tun. man kann es denke ich verstehen, dass man lieber toni und klose ein paar tore schießen lässt und somit gewinnt, als schlaudraff und poldi aufzustellen und zu verlieren.
     

  10. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Talentförderung richtiger Weg
  1. Richtiger 3D p0rn? [SBS]

    grimes , 28. Dezember 2015 , im Forum: Kino, Filme, Tv
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.127
  2. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    925
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    557
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.357
  5. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    546