Technische Mechanik -Biegelinie

Dieses Thema im Forum "Schule, Studium, Ausbildung" wurde erstellt von kalash111, 17. September 2011 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 17. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Hallo Leute,

    ich hab folgendes Problem:

    Wenn man sich das erste Beispiel anschaut und die Durchbiegung berechnen möchte, würde ich es in die 2 dargestellten Systeme aufsplitten und dann mit Hilfe einer Biegelinien-Tabelle berechnen.

    Wenn ich aber nun so etwas habe, wie Beispiel 2 mit dem Dreieck, dann weiß ich nicht wie ich die Durchbiegung berechnen soll. Ich habe mir gedacht, dass man das System in der Mitte scheiden und Schnittgrößen anbringen kann. Aber irgendwie hat das nicht geklappt-.-

    festigkeitce7w.jpg
    {img-src: //www.abload.de/thumb/festigkeitce7w.jpg}



    Wäre cool, wenn jemand helfen könnte.
    Mfg
    kalash111
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 17. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Ich hab noch nie irgendwas von Biegelinien-Tabllen gehört oder so... aber wieso rechnest dus nicht einfach aus? Du bestimmst deine Schnittgrößen abhängig von deiner Koordinate und setzt diese in die Formel für die Durchbiegung ein. Ich versteh nichtmal wieso du dir die erste Aufgabe so kompliziert machst und aus einer zwei Aufgaben machst.
    Falls ich dich missverstanden habe, tuts mir leid, aber irgendwie versteh ich dein Problem nicht so ganz.
     
  4. #3 17. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    mhm is schon ne zeit her.. aber ich würd die Mitte des Dreiecks nehmen.
    dann wär deine last auf a+a/2

    edit: auch ich weiss nich so ganz was du meinst. poste doch mal die ganze Aufgabe mit angegebenen Daten usw.
     
  5. #4 17. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Der Schwerpunkt liegt bei einem Dreieck auf 2/3 der länge. In diesem Falle bei a+2/3a, falls du irgendwie auf die resultierende Kraft schließen willst, was in meinen Augen allerdings keinen Sinn macht und überflüssig ist.
     
  6. #5 17. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    schon mal was von föppl symbol gehört? damit kannste ja ganz easy die streckenlast bestimmen und dann nach schema f die biegelinie durch integrieren, falls ich mich nicht gerade komplett vertue, ist nämlich auch bei mir schon bischen her
     
  7. #6 18. September 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Ich habe die Biegelinientabelle beigefügt. Damit wird gearbeitet, ohne irgendetwas zu integrieren, sondern das System so zerlegt um schnell an das Ergebnis zu kommen.

    vom föppl symbol habe ich noch nichts gehört.

    Das Ziel der "Aufgabe" ist es, die max. Durchbiegung am ende des Balkens mit Hilfe von Zerlegung/Biegelinientabelle zu bestimmen.

    tabelleque2.jpg
    {img-src: //www.abload.de/thumb/tabelleque2.jpg}


    Ich danke trotzdem für eure Antworten und evt. findet sich einer, der auch mit der Methode arbeitet und weiß was ich meine^^

    MfG
    kalash111
     
  8. #7 18. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Mich würde stark wundern wenn das Superpositionsprinzip bei der Biegelinie bzw bei deinen Tabellen angewandt werden könnte. Rechne doch einfach durch, fängste am besten beim Moment an und dann 2 mal integrieren, genügend Randbedinungen sind vorhanden...
     
  9. #8 18. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Jo man kanns anwenden, hab gerade meinen dummen Fehler gefunden an dem ich mich festgebissen habe.
    Die Sache ist, dass ich in einer 75min oder 90min Klausur keine Zeit habe zu integrieren usw, weils nicht die einzige Aufgabe ist und auch nicht auf diesem "kinder"-niveau.
    Bei Gelegenheit werde ich das mit dem Superpositionsprinzip rechnen und den Beitrag editieren.

    MfG
    kalash111
     
  10. #9 18. September 2011
    AW: Technische Mechanik -Biegelinie

    Solang sich die Schnittkräfte nur additiv zusammensetzen sollte das mit der Superposition klappen. Integrale kann man schließlich in seine Summanden splitten.
     

  11. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Technische Mechanik Biegelinie
  1. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.241
  2. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.415
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.012
  4. Antworten:
    9
    Aufrufe:
    3.231
  5. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    848