Teilnehmer für Googles Mondfahrt 2.0 stehen fest

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von Codas, 22. Februar 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 22. Februar 2008
    Teilnehmer für Googles Mondfahrt 2.0 stehen fest

    m Mond selbst wird sich seit dem letzten persönlichen Besuch der Amerikaner im Dezember 1972 nicht viel geändert haben. Insofern klingt die Bezeichnung "Moon 2.0", die sich Google für seinen Mondfahrtwettbewerb ausgesucht hat, etwas schief. Beim Google Lunar X Prize sollen nicht Menschen, sondern Roboter den Erdtrabanten erkunden. Ein halbes Jahr nach Ausschreibung des Wettbewerbs stehen nun laut die zehn teilnehmenden Teams fest, die der Monderkundung eine neue Versionsnummer verpassen helfen sollen.

    Mit dabei ist die rumänische Aeronautics and Cosmonautics Romanian Association (ARCA) mit ihrem "European Lunar Explorer”, das Team Astrobotic von der Carnegie Mellon University und Raytheon Company, das texanische Team Chandah (das Sanskrit-Wort für "Mond") des Tara-CEO Adil Jafry sowie die multinationale Mannschaft Frednet Fred J. Bourgeois III, die den Mond mit Hilfe des Internets und Linux erobern wollen.

    Dazu gesellt sich das Team LunaTrex, eine Ansammlung von Einzelpersonen, Universitätsinstituten und Unternehmen unter der Leitung von Pete Bitar. Einige von ihnen haben bereits beim Ansari X Prize teilgenommen. Eine eigene Mannschaft stellt das Unternehmen Micro-Space, das bereits Erfahrungen mit Raketenantrieben hat und mit dem "Human Lunar Lander” auf dem Mond landen will.

    Odyssey Moon von der Isle of Man, gegründet von Robert Richards, sind die ersten, die sich für den Wettbewerb gemeldet hatten. Das US-amerikanische Quantum3 wird von Paul Carliner geleitet, der einige Berufserfahrungen aus der Flugzeugindustrie mitbringt. Einem elegant einfachen Design hat sich die Southern California Selene Group aus Santa Monica verschrieben. Auch das Team Italia, eine Kooperation verschiedener Universitäten, schielt auf die insgesamt 30 Millionen US-Dollar Preisgeld.

    Die Teilnehmer müssen bis zum 31. Dezember 2012 einen Roboter zum Mond schicken, der dort mindestens 500 Meter zurücklegen und einen vorher festgelegten Satz Bilder, Videos und Daten zur Erde senden muss. Falls die sanfte Landung erst bis zum 31. Dezember 2014 erfolgt, reduziert sich der Hauptpreis von 20 Millionen auf 15 Millionen US-Dollar.
    (anw/c't)

    Quelle:
    Teilnehmer für Googles Mondfahrt 2.0 stehen fest | heise online
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.

  3. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Teilnehmer Googles Mondfahrt
  1. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.317
  2. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    897
  3. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    580
  4. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    528
  5. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    555
  • Annonce

  • Annonce