Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von TonyMontana, 12. August 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. August 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017
    Die Deutsche Telekom rechnet mit einem Anziehen des Breitbandgeschäfts im weiteren Jahresverlauf. Darüber hinaus will das Unternehmen seine Sparanstrengungen intensivieren.
    Der DSL-Absatz werde im dritten und vierten Quartal zulegen, sagte Vorstandschef René Obermann am Donnerstag in Bonn. Im zweiten Quartal hatte die Gesellschaft 448.000 Breitbandkunden gewonnen, davon 373.000 direkt und den Rest über Zwischenhändler.

    Die Telekom hatte vor einigen Wochen ihre DSL-Tarife deutlich gesenkt und damit die Wettbewerber unter Druck gesetzt. Bei den traditionellen Telefonanschlüssen rechnet Obermann mit einem unverminderten Rückgang. In den ersten sechs Monaten hatten rund 1,1 Millionen Menschen ihren Festnetzanschluss bei der Telekom gekündigt.
    Darüber hinaus will die Telekom ihre Sparanstrengungen intensivieren. Er gehe davon aus, dass das für 2010 gesetzte Einsparziel übertroffen werde, sagte Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick am Donnerstag in Bonn. Das Unternehmen hatte bislang Einsparungen von bis zu 4,7 Milliarden Euro jährlich angekündigt.
    Der Fokus liegt vor allem auf dem Deutschlandgeschäft, wo die Gesellschaft deutliche Rückgänge in allen drei Sparten - Mobilfunk, Festnetz und Geschäftskunden - verzeichnet. Vorstandschef René Obermann beteuerte, dass er vor allem Restrukturierungsbedarf bei T-Systems sehe. Für Teile der Sparte sucht die Telekom Kooperationspartner. Zum Umfang machte Obermann keine Angaben.

    800x.jpg
    {img-src: //images.pcwelt.de/images/pcwelt/bdb/41170/800x.jpg}


    Quelle: Internet, DSL, VoIP - News - PC-WELT
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    telekom is immerhin der wohl teuerste anbieter von allen die es zur zeit in deutschland gibt, kein wunder das die kunden da wegrennen. wobei ich nicht von telekom wechseln würde, da die internet anbindung bei der telekom einfach am besten ist und auch ohne störungen.
     
  4. #3 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    die sollen lieber die netze weiter ausbauen und nicht nur 3mbit liefern. ich warte schon 1 jahr auf 16mbit aber die kommen nicht aus dem knick. auch in berlin in einer großstadt kann man nicht überall 16mbit erwarten.
     
  5. #4 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Klar sind die teuerer dafür aber besser als die meisten anderen. Bei mir ist das DSL in der Miete inbegriffen und der Vermieter hat jetzt auf Alice umgestellt und ich bin nur noch am abkotzen, weil das ständig spackt und die Idioten kein Plan haben, da war ich mit der Telekom 10 mal besser bedient.
     
  6. #5 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Sicher ist Telekom der teuerste aber man muss abwiegen ob die Preis Leistung bei den anderen so gut ist, ich meine gut gegen Arcor haben sie keine Chance, aber mit ihrer Marke Congstar wohl eher.
    DSL Nachfrage gibt es immer, aber sie müssen ob sie wollen oder nicht mit den Preisen runtergehn oder etwas anbieten was den anderen fehlt, sonst werden sie wohl kaum die Kunden zurückgewinnen können. Die Telekom war ja einer der ersten Internet Anbieter und wenn es nicht zu Missmanagement gekommen wär, würden sie heute den Markt dominieren, aber sie haben sich zu sehr auf ihrer Position ausgeruht und sind dann von den anderen still und heimlich überholt wurden. Aber das betrifft nur den DSL Bereich, es ist auch so im Handy Bereich das sie da viele Flügel lassen mussten, gerade gegen Base und Co. . Zwar ist Congstar die einzigste Lösung um aus der Miesere wieder heraus zukommen aber ich frage mich wirklich ob es so aufgeht wie sie glauben, den ich verspreche mir davon keine wirklich große Wirkung. Die Telekom muss noch tiefer in die Tasche greifen und dem Kunden mehr Bandbreite bieten oder ähnliches damit es für sie interessanter wird, erst dann kann ich mir vorstellen das die Kunden wieder zurück kommen. Den nehmen wir nur mal ein Beispiel, bei mir könnte ich VDSL haben, was ich aber nicht mache da es zu teuer ist oder DSL Light von der Telekom, aber Arcor hat eine höhere Grenze und so bekomme ich statt DSL Light immerhin DSL 1000, daher würde es für mich nie in Frage kommen zu wechseln. Bleibt trotzdem zu hoffen das nicht an den Mitarbeitern gespart wird, sie sind die wenigen die nichts dafür können und warscheinlich am meisten leiden müssen.
     
  7. #6 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Immer wenn sie neue Netze etc. bauen - kostet die das Millionen/Milliarden - und die Konkurrenz nutzt die dann fast zum Nulltarif.

    Wieso soll die Telekom die Netze ausbauen?Soll sie doch 1&1 oder freenet ausbauen!
    Achso ja,die warten wieder bis es die Telekom macht und erzwingen dann richtlich das sie mitbenutzen dürfen.
     
  8. #7 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    telekom ist zwar teuer jedoch gut! und die Konditionen verbessern sich auch stetig! wir hatten son surf und comfort tarif für 50 euro der beeinhaltet dsl 2 k flatrate und telefonflatrate! das haben sie auf 45 euro runtergesetzt und nun haben wa dsl 6 k!
     
  9. #8 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Wenn du das Geld für den Netzausbau spendest, kriegst du bestimmt bald 16MBit ;) Die Telekom ist nicht mehr staatlich, selber finanzieren ist halt nicht ganz einfach.

    @schupfnudel - word!
     
  10. #9 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Naja telekom ist zwar die teuerste aber auch meiner meinung nach die beste lösung in sachen internet. Das inet kackt viel weniger ab als bei so billig anbietern und wenn es bei den billigen abkackt bekommt man nicht mal ne info wie lange es noch dauert... das bekommt man bei der telekom wenigstens!
     
  11. #10 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    das bekommste auch für 29€, aber mit dsl10k anstatt dsl6k
     
  12. #11 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen


    Aber nicht mit telefon flat oder? in ner großstadt vllt von es die cityflatrates gibt... aber in kleineren städten glaub ich es nicht oO, oder etwa doch??
     
  13. #12 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Ihr wollt immer alles billig haben aber desto Billiger desto mehr Arbeitslose oder Unterbezahlte Leute. Ist klar das wen das Internet ürgendwann nur noch 2,50 im Monat kostet die Mitarbeiter garnicht mehr bezahlt werden können
     
  14. #13 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Die Telekom sind einfach abzocker. Sie meinen nur wegen ihren damals ersten Rang und ihren damals guten Namen können sie die Preise oben halten, doch der Service sowie der Bereitstellung ist grottenschlecht.

    Wenn man bei 1&1 zb ist und Internetausfälle der Fall sind dann ist das nicht deren Schuld, sondern 100%ig Telekoms schuld, denn die Leitungen werden nur von 1&1 gemietet, bei Ausfällen muss das die Telekom instandhalten.

    Arcor z.b. hat eigene Leitungen und haben dennoch sehr günstige Preise im Gegensatz zur Telekom.

    Letztens rufte einer von der Telekom an und meinte ob ich Interesse hab DSL6k + TelefonFlat für 35€, dann sagte ich dass ich bei 1&1 DSL16k + TelefonFlat + SimKarte für FestnetzFlat bekomme, er meinte dann ob ich das DSL16k auch richtig nutze, dass doch 6k reicht. Dumme Argumente ham mich dann gleich zum ausrasten gebracht, echt. Gibt einfach viel zu unfähige Mitarbeiter bei denen.

    Als ehemaliger Marktführer haben die doch eh genügend Geld, die Leitungen damals wurden eh vom Staat gefördert ohne Ausgaben der Telekom. Der Chef jammert nur rum dass er ein Argument hat warum sie noch nicht soooo billig wie andere 2.anbieter sind.

    Die Preise allgemein sind für DSL überteuert. Es ist schwachsinn; total simple. Der Wert einer 1k Leitung liegt vielleicht bei 5€. Die haben über 200% Gewinn, locker! Das gibts nich mal bei McDonalds..
     
  15. #14 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Ich warte schon seit etlichen Jahren vergebens auf DSL 6.000 oder DSL 16.000. Ich durfte damals 2 Jahre warten bis ich von DSL Light auf DSL 768 umsteigen konnt.

    Und du beschwerst dich? :crazy:
     
  16. #15 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Ich habe leider seit 1 Jahr nur Tdsl 3100 von der Telekom (bin auch sehr zufrieden mit Telekom auch wenn sie teuerer ist)
    Also es heißt zwar TDSL6000 (aber verminderte Bandbreite weil die Vermittlungsstelle nur auf 3Mbit ausgebaut ist)
    Würde mich natürlich sehr über Tdsl 16000 freuen aber das schafft leider kein Anbieter mir bereitzustellen...

    Also unter dem Strich muß man sagen die Telekom ist schon ok und vorallem ohne die Telekom gäbe es die anderen Anbieter gar nicht... Weil die meisten Leitungen gehören der Telekom...
     
  17. #16 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen


    genau und dafür möchte ich ja dann auch wenigstens ein bischen service erwarten bzw das die bestellung so ausgeführt wird wie bestellt UND NICHT NUR EINFACH DSL 2000 ANSTATT 16.000 GESCHALTET WIRD UND ICH WIEDER 1 MONAT WARTEN MUSS

    misst..die taste hat geklemmt
    ---------------------
    die sollen auf jedenfall nciht so spaaren. ich meine, jetzt sitzen ja schon nur Brote bei denen im geschäft und am telefon rum. wie soll es dann jetzt werden? kommunikation per baumtelefon`?
     
  18. #17 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Oh ja, so simpel. Natürlich. Natürlich gibt es 1k-Leitungen. Und 3k-Leitungen...und auch 16k-Leitungen.
    Sicher, es gibt ja auch WLAN-Kabel.

    Ich will es dir mal so erklären : Der Wert einer "Leitung" definiert sich rein durch den Wert des Materials, die im Kabel enthalten sind. Das ist Abhängig von Länge und Querschnitt.

    Pack deine Milchmädchenrechnung lieber wieder ein, denn du hast von der Materie keine Ahnung.
     
  19. #18 13. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Schon krass wie eng der Sichtbereich mancher User hier ist. Wieso wundert ihr euch über die hohen Preise? Kein Reseller muss Techniker löhnen, die gehören alle zur Telekom, die Telekom macht Netzausbau in Deutschland und muss eigene Innovationen zu Biligpreisen an Reseller vermieten. Die EU-Regulierungsbehörde zwingt die Telekom zu hohen Preisen damit die Reseller keinen Wettbewerbsnachteil erleiden und so gehts grad weiter.
    Es gibt so viele Faktoren die man als Außenstehender kaum mitbekommt, am Ende ist es halt immer die Telekom die teuer und :poop: ist.
    Klar hat die DTAG auch viele Makel, Stichwort Hotlines, aber welches große Unternehmen hat sowas nicht.
     
  20. #19 14. August 2007
    AW: Telekom-Chef: Höhere DSL-Nachfrage im zweiten Halbjahr - Sparanstrengungen

    Moin,
    mit DSL hab ich keine erfahrung allerdings mit isdn ^^(Ja ich wohn halt in nem Kaff) Ich muss sagen dass ich die Arcor Leitungen besser fand, der Wechsel hat zwar ein bisschen gedauert aber das wars mir Wert. Mit 1 Kanal bei Arcor konnt ich prima zocken keine Laggs und so, dass das Inet abgekackt ist war bei mir nie der Fall, keine Störungen oder sonstiges. Bei der Telekom konnt ich nichma mit Kanalbündelung ordentlich zocken. Ein Kumpel von mir hat aber DSL 6k von der Telekom und findets besser als sein alter 1&1 6K Anschluss. Naja Telekom hat uns schon vor 1 Jahr DSL 16K angeboten, aber Heute läuft nichma DSL light bei uns :(. Am 8 August sollte DSL freigeschaltet werden davon seh ich aber bis jetzt noch nix. Zum Glück hab ich UMTS von Base aber DSL light Speed und dazu noch kabellos is wirklich :poop: zum zocken(ähnlich wie wlan).




    mfg
     

  21. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Telekom Chef Höhere
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.455
  2. Antworten:
    0
    Aufrufe:
    2.407
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.987
  4. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    381
  5. Telekom-Chef bestätigt iPhone-Tarife

    $yNf0o , 23. Oktober 2007 , im Forum: Netzwelt
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    446