Telekom will neues Glasfasernetz nicht für Wettbewerber öffnen

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 24. Oktober 2005 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 24. Oktober 2005
    Der Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke droht der Regulierungsbehörde, auf den geplanten Ausbau des deutschen Glasfasernetzes in Deutschland zu verzichten und stattdessen im Ausland zu investieren. Dieser Schritt werde erwogen, wenn die Regulierungspolitik die Telekom zwingen sollte, das neue Netz den Wettbewerbern zu regulierten Preisen zur Verfügung zu stellen.

    "Die Telekom hat viele Plätze in der Welt, wo sie investieren kann", sagte Ricke gegenüber dem Handelsblatt. "Eine falsche Regulierungspolitik wird dazu führen, dass Deutschland keine Datenautobahn bekommt. Dann gehen in der deutschen Telekommunikationsindustrie in den kommenden Jahren mehr Arbeitsplätze verloren, als durch den technologischen Fortschritt ohnehin wegfallen."

    Auf der Internationalen Funkausstellung hatte die Telekom im September angekündigt, bis 2007 rund drei Milliarden Euro in ein Hochgeschwindigkeits-Glasfasernetz zu investieren, um dem schrumpfenden Marktanteil im Breitbandgeschäft entgegenzuwirken. Mit einer Durchsatzrate von 50 MBit/Sekunde könnten über die neuen Leitungen Multimedia-Dienste inklusive TV-Empfang laufen. Bereits damals hatte Ricke an die Politik appelliert, für Investitionssicherheit zu sorgen und vom Marktführer nicht zu verlangen, seine Mitbewerber am Netz teilhaben zu lassen.

    Der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten (VATM) hatte die Praxis der Telekom, Investitionen von einer geringeren Regulierung abhängig zu machen, bereits kritisiert.


    quelle: heise online
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 24. Oktober 2005
    Ich fände das sch**** wenn die Telekom das Netz aufbauen würde und keine Konkurrenz zuliesse, denn dann würden die Preise wahrscheinlich sehr bald extrem stark steigen
     
  4. #3 24. Oktober 2005
    Habs zwar nicht sonderlich mit der Telekom, aber hier stehe ich mal auf deren Seite. Es kann doch nicht angehen das die TCom hier investiert und einen Haufen Geld ausgibt nur um der Konkurenz dann ohne das die auch auch nur nen Finger gerührt hat das Netz zur Verfügung zu stellen. Wenn die Konkurenz auch daran teilhaben will dann soll sie sich meiner Meinung nach auch am Ausbau beteiligen und ihr Geld da mit reinstecken.

    Also nicht immer den Rosa Riesen vorschicken und dann rumjammern das die böse TCom einen nicht mitmachen lässt. Wer was will soll auch mitbluten. Meine Meinung.

    Greetz

    GR187
     
  5. #4 24. Oktober 2005
    o.k., die T-com hat zwar irgendwo recht, ammer die müssen nicht gleich so eingebildet sein. Da kriegt man ja agresoinonen, wenn man liest, wir können ja auch woanders investieren!!! Aber naja, mal gucken ob ich noch bei de t-com bleibe.
     
  6. #5 24. Oktober 2005
    Danke GrimReaper, du hast es erfasst. Dem ist nichts hinzuzufügen.
     

  7. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Telekom Glasfasernetz Wettbewerber
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    462
  2. Antworten:
    38
    Aufrufe:
    1.840
  3. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    2.731
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    6.064
  5. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    3.561
  • Annonce

  • Annonce