Tempolimit statt Straßenausbesserungen

Dieses Thema im Forum "Auto & Motorrad" wurde erstellt von tada, 19. März 2008 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 19. März 2008
    Tempolimit statt Straßenausbesserung?

    [Bild ist selbst bei ner Tour erstellt, hier aber noch eine relativ harmlose Straße,da an dieser Stelle keine
    Schlaglöcher zu sehen sind aber man sieht sehr gut wie eng die Straße selbst ist und naja..]

    Was mir mittlerweile immer öfter in der Umgebung aufgefallen ist, vor allem mit dem Motorrad auch saunervig ist,
    dass mittlerweile in den Landkreisen nur noch die wichtigen Verbindungsstraßen ausgebessert bzw erneuert
    werden während die gesamten restlichen Straßen mit ihren teils 15 cm tiefen Schlachlöchern einem
    Tempo 50 oder ähnlichen Tempolimit ausgestattet werden.
    Aus Interesse hab ich natürlich auch mal so bei der Stadt nachgefragt und es heißt nur man könne sich
    nicht den Ausbau aller Straßen leisten.
    Jetzt kommt allerdings das, meiner Meinung nach, interessanteste. Auf diesen unausgebesserten Straßen
    sind die Unfallraten anscheinend um einiges höher als auf den Straßen, welche ohne Tempolimit, dafür aber
    mit Ausbesserungen belassen wurden, was ja rein vom logischen Denken her auch Sinn ergibt.

    Da ich persönlich allerdings in einem relativ ländlichen Gebiet wohne interessiert mich einfach mal
    wie das Ganze bei euch aussieht.

    Irgendwie finde ich es doch schade, dass viel Geld für irgendwelche bescheidenen Kunstwerke auf
    öffentlichen Plätzen und sonstwas ausgegeben wird und an so einer Ecke, wo teilweise
    Menschenleben davon abhängen gespart werden.

    Naja vielleicht mal eure Meinung und Erfahrungen in eurer Umgebung, würde mich freuen.

    lg
     
  2. Heute Deals & Sale mit stark reduzierten Preisen: Jetzt alle ⚡ Angebote finden.


  3. #2 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Hehe da sprichste was an...

    Hatte gestern nen Vorstellungsgespräch (wude übrigens sofort genommen hihi^^) und musste ca. 53km fahren...30km davon waren auf genau solchen Landstraßen wie du das oben gezeigt hast. Die Straße auf deinem Bild sieht ja noch relativ gut aus, aber die Straße die ich fahren musste war TOTAL holprig, kaputt und abgefahren. Sehr eng war sie auch noch...überall Schlaglöcher, jeden Meter nen fettes Schlagloch, da hat man schon Tränen geweint wegen dem Auto...bin sogar mit nem Skoda Octavia mit der Stoßstange immer aufn Boden gekommen. Und da war nen Tempolimit von !100! ... bin die ganze dumme Strecke nur 30 gefahren. Wenn überhaupt.

    Das schlimmste war dann als Autos entgegen kamen...richtig enge Straße und dann natürlich nur so knapp vorbeigekommen wie es nur geht...einfach unmöglich sowas.

    Mag sein dass die Straßen in den Großstädten und der Umgebung besser sind, aber ich wohne auch relativ aufm Lande und dort sind die Straßen einfach nur keinem zumutbar, ausser Trecker-Fahrern -.-

    Und btw auf der Strecke waren relativ viele Kreuze an den Straßenrändern, heißt wohl dort kamen auch schon relativ viele Leute um...3 Kreuze waren da mit Sicherheit, auf ner Strecke von 30 Kilometern!!!
     
  4. #3 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    ja bei mir sin au viele straßen in schlechtem zustand zwar keine 15 cm tiefe schlaglöcher aber trotzdem die werden nur bissle geflickt aber des bring meist nix wegen sonem scheiss häts mich mal fast geschmissen mim motorrad
    und au die straße zu dem motorradtreffen is schon seit jahren in schlechtem zustand au alles voller kreuze aber gemacht wird nix die denken villeicht wenn die die strecke so lassen fahren die motorradfahrer langsam aber da täuschen die sich .....
     
  5. #4 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Wohne 30km von einer nächsten richtigen Großstadt entfernt und hier gibt es die von dir angesprochenen Straßen auch.

    Besonders Richtung Osten gibt es beschädigte Straßen und in Richtung Nordosten sind die Landstraßen alle dermaßen schmal und verlaufen immer berg ab und berg auf und man sieht natürlich nie, ob hinter der hinter der Erhöhung ein Fahrzeug entgegenkommt. Falls ja.. Pech gehabt. Denn die Straßen isnd nur breit genug für zwei Fahrzeuge, wenn man verdammt weit am Rand fährt oder gar mit einem Reifen abseits der Straße. Und das tollste ist, wenn die Trecker oder andere breitere Fahrzeuge entgegenkommen.. aber zum Glück fahre ich diese Strecken nicht ganz so oft..

    Aber Richtung Großstädten sind die Straßen halbwgs gut ausgebaut (also nördlich und nordwestlich), und das sind ja zum Glück die Straßen, die ich zum Großteil zu befahren habe.
     
  6. #5 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    In meiner Region sind die Straßen eigentlich recht gut ausgebaut. Natürlich gibt es manchmal zwischen kleinen Ortschaften die ein oder andere schlechte Straße, aber ich bin eigentlich mit den Straßen zufrieden. Was mich bei uns stört, dass auf den Landstraßen öfters 80 ist obwohl man die Straße schon mit Autobahnen vergleichen könnte, was breite angeht

    Lynx
     
  7. #6 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    dazu sag ich nur ...
    Ein Straßenschild was die Geschwindigkeit begrenzt ist weitaus guenstiger und gemuetlicher als die Straße aufzubessern oder zu verbreitern etc. ...

    so macht sich der staat das leben leichter !!

    MfG seT-87
     
  8. #7 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    hehe glückwunsch erstamal dazu


    nun zum thema, wohne bei Paderborn,und bei uns sind die straßen auch recht naja sagen wir mal spröde, immer so kleine huckel und so.

    Bei uns werden dann auch an stellen wo man locker 70 bei ner vernünpftigen straße fahren kann einfach 50 kmh schilder aufgestellt und dann auch noch regelmäßig an der stelle geblitzt, finde das auch ne frechheit, erst zu faul sein die straße zu repairen und dann auch noch dort blitzen obwohl man dort eh hätte schneller fahren können.

    frechheit
     
  9. #8 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Ja, nur irgendwie find ich das an der falschen Stelle gespart, aber wenn kein Geld in den
    Kassen der Gemeinden ist.... gibt hier übrigens schon ne Strecke bei der keine Kreuze
    mehr aufgestellt werden sondern ein Schild mit rund hundert Toten in... hm glaub 12 Jahren
    das finde ich schon leicht makaber...
    Wenn ich mein Motorrad zulasse werd ich das mal fotografieren.

    @Lynx
    Du scheinst wohl Glück zu haben, aus welchem Großraum kommst du denn?

    @burns
    Gratulation und so.
     
  10. #9 19. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    hast vollkommen recht, mich nervt das auch.
    seit letztem sommer haben wir auf ner landstraße durch die ganzen lkws schlaglöcher und was macht das land? tempolimit auf 50km/h (auf einer landstraße!!!!!) anstatt den 100km/h und damit nicht genug, diese penner wollen damit geld verdienen und blitzen da auch noch!! ..
     
  11. #10 24. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Hier sind mittlerweile fast alle Überlandstraßen halbwegs ausgebaut, die in den Ort führen. Das hat ein paar Jahrzehnte gedauert, so dass die ersten eigentlich schon wieder kaputt sind. Eine relativ stark befahrene Straße gibt es noch, die ist schmal, kurvig, hügelig, kaputt und führt durch viel Wald. Die wird jetzt stückchenweise saniert. Angefangen haben die mit den "Ortsdurchfahrten" einiger Kuhkäffer (deutlich mehr Rindviecher als Einwohner), obwohl da eh 50 ist. Die Verbindungen zwischen den Orten sind immer noch Schrott. Da wird die Strecke monatelang gesperrt und dann sind nur ein paar hundert Meter Straße saniert - bis zum nächsten Anlauf. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt es nicht, kommt aber ziemlich sicher, wenn da mal ein schwerer Unfall passiert.
     
  12. #11 24. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    moin zusammen

    also ich komm aus der Schweiz, und kann mich eigentlech überhaupt nicht beschweren . Bei uns in der Gegend sin alle Strassen in nem Top zustand, werden auch relativ fleissig erneuert und ausgebessert. Tempolimit haben wir aber überall, ist nun mal so in unserem Strassengesetz...

    Also ich nerv mich eigentlich eher ab den ständigen Baustellen auf den Autobahnen .

    mfg
     
  13. #12 25. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Hoi Leute!

    @Tada kommst du ausm Raum um Süddeutschland ..- BW? ... der Streckenabschnitt kommt mir irgendwie bekannt vor ^^

    Naja back 2 topic -

    Bei uns sieht es auch übelst aus... und vllt verstehen mich einige, (Tada bestimmt - Motorrad und so ) - wenn man mit dem Motorrad unterwegs ist, ist sone Straße ein absolut unzumutbares Risiko! ...
    Denn komischerweise flicken "wir- (Deutschland)"solche ländlichen Straßen immer mit n bisschen Bitumen und "Splitt"-
    Tja.. und jetzt komm du mal mitm Motorrad, Zweirad - wayne... und bist ca. 50 km/h schnell... - was absolut nicht viel ist... - aber dennoch reichts um zusammen mit Rollsplitt, derb auf die Nase zu fallen...

    dazu kommen nun noch die Blechschäden, Versicherungssummen etc. p.p. :


    .. und nun frage ich mich, warum es immer heißt, dass kein Geld zur Verfügung steht... - wir müssen es einsehen, Geld ist mehr wert, als unsere Sicherheit ^^

    .. nebenbei... ist euch schonmal aufgefallen, dass es z.B. in der Schweiz viel bessere Straßen gibt? ... @ Swissmaster - habt ihr vllt auch nen anderen Straßenaufbau, bzw. ne andere Mischung? ... würde mich mal intressiern.


    THX an Tada! - Finde es wichtig, dass die Situation mal angesprochen wurde!
     
  14. #13 26. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Jep, wohne auch in BW
    Und ich stimme dir vollkommen zu, nur dass Bitumenausbesserungen nicht nur auf
    Landstraßen vertreten sind, selbst auf Bundesstraßen, wenn du aus BW kommst
    kennst du vielleicht die B27 die auch teilweise mit den Bitumenstrichen in Kurven
    repariert wurde... 130km/h Nieselregen -- Rutscher auf Bitumenstrich Mahlzeit...
    Naja wenn du aus der Gegend kommst... sagt dir Aichtal was? Wenn du dort
    hinten raus fährst siehst du die schlimmste Straße überhaupt, die besteht glaube ich
    zu 90% aus Schlaglöchern der Rest ist noch die verbliebene Straße...
    da fahr ich nie wieder durch, die arme Gabel...

    Achja, danke für den Beitrag!
     
  15. #14 26. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    hm ne.. sagt mir leider nichts ...

    Aber kennst du rein zufällig Donaueschingen? ...
    Dahinter is ne Stadt, die heißt Bräunlingen und nochmal dahinter heißt ein kleines Kaff "Bruggen" ...
    und garantiert sieht diese Straße ebenso aus, wie deine beschriebene zu 90 % ..- Schlaglöchern ..
    - diese Straße ist mit 60 km/h begrenzt,... ^^ .. da wären 30 noch zuviel ^^

    kriegst aufjeden ne Bewe auchwenn die im Moment noch nicht viel, aber des wird noch ^^
    ..- schon deswegen, dass du aus BW kommst ^^ ... aber ohne Witz... unsre Straßen kennt man irgendwie ^^

    greetz backae
     
  16. #15 26. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    tja dann kann ich mich wohl glücklich schätzen^^
    wohne ca 40km von frankfurt/main entfernt und hier kann man sich wirklich nich über schlechte straßen beklagen... klar gibts es 1-2 straßen die echt mies sind aber da wo ich hauptsählich rumfahr sind die straßen gut bis sehr gut... breit genug und keine schlaglöcher
     
  17. #16 28. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    ich kenn die B 27 und Aichtal sagt mir au irgendwas is des net dah hinten richtung Riedlingen???

    aber Donauschingen sagt mir nix

    aber wo ihr mal hinfahren könnt wär Nagoldtalsperre is richtung Calw sehr schön zu fahren
     
  18. #17 28. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    Naja in die Richtung Riedlingen isset jo aber noch weit davon entfernt ^^
    Donaueschingen war ich bis jetzt auch nicht, dafür bin ich gestern wieder durch jede Menge
    kaputte Straßen gefahren und laut Info gehen die Straßen auch teilweise kaputt
    weil unrechtmäßig Schwertransporter dort fahren die mit ihren 70 Tonnen viel zu schwer für
    die normalen Straßen sind.

    Hmm, grad geschaut aber Nagoldtalsperre ist ja hinter Herrenberg naja mal schauen wenns
    wieder Sommer is wa
     
  19. #18 28. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    ich weiß das es schon weiter weg is nur die richtung ungefähr wollt ich nommal wissen

    des liegt ja au dadran wenns richtig heiß is dann wird der teer eben weich und wenn dann die laster kommen machen die dann schöne spuren rein.

    aber heut is schönes wetter zum fahrn solangs gute straßen sin
     
  20. #19 28. März 2008
    AW: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

    ach ihr habt doch alle keine ahnung^^
    ich fahr min gewinde ganz unten, da kannste gar net mehr durchfahren sondern musst ausweichen und merkst jede unebenheit, n gullideckel is n scheiss dagegen, aber es wird ja nix gemacht, ne hauptstraße auf 30km/h runter setzen anstatt die straße zu erneuern....
    fahrt mal in so nem schlaglochsuchgerät wie ich eins hab, is geil wennst ma net richtig aufpasst und min schweller aufsetzt und da fahr ich noch alles serie bis auf fahrwerk...
     

  21. Videos zum Thema
    Video Script
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Themen mit den Stichworten: Tempolimit statt Straßenausbesserungen

  1. Neue Diskussionen um 130 km/h als Tempolimit
    Cartmanpunk, 19. Juli 2012 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    958
  2. Deutschlandweites Tempolimit - Eure Meinung?
    bigbear467, 15. November 2009 , im Forum: Auto & Motorrad
    Antworten:
    71
    Aufrufe:
    2.279
  3. Antworten:
    13
    Aufrufe:
    3.914
  4. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    343
  5. Tempolimit 130 km/h???
    secanon, 2. November 2007 , im Forum: Politik, Umwelt, Gesellschaft
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    320
  • Annonce

  • Annonce