„The Crown“ bestätigt weitere Staffeln auf Netflix

Artikel von Jonas Hubertus am 22. Januar 2021 um 13:49 Uhr im Forum Kino, Filme, Tv

Schlagworte:

„The Crown“ bestätigt weitere Staffeln auf Netflix

22. Januar 2021    
Die Serie um die britische Krone hat in den letzten Jahren enorme Erfolge verbuchen können. Jetzt wurden sogar Staffel 5 und 6 veröffentlicht, dabei erschien die vierte Staffel erst vor einem Monat. Fans der Serie dürfen sich auch bei den derzeitigen Folgen wieder über die hohe Qualität der Show freuen, dazu gibt es erste Details, wie es nach dem Staffelfinale weitergehen soll. Wir haben alle Details zu „The Crown“!

the-crown-krone.jpg

Die Krone im Fokus


Wer die Serie „The Crown“ noch nicht kennt, hat etwas verpasst! In der Netflix-Show dreht sich alles um die Geschichte der britischen Royals, angefangen bei der Hochzeit von Queen Elizabeth II. mit Prinz Philipp im Jahre 1947. Jede Staffel widmet sich einem anderen Zeitabschnitt und versucht dabei zumindest den Eckdaten treu zu bleiben. Ob es im Inneren des Buckingham Palace wirklich so abgelaufen ist, wie in der Serie dargestellt wurde, ist natürlich schwer nachzuprüfen, daher haben sich die Filmemacher hier einige künstlerische Freiheiten erlaubt. Der Name der Show basiert natürlich auf dem wichtigsten Accessoire aller Monarchen, der Krone. Sie ist das Symbol für Macht, Ehre und den Triumph einer Nation. Im Alltag wird die Krone oftmals auch als Qualitätszeichen eingesetzt und wird in vielen Logos verwendet - beispielsweise bei dem US-amerikanischen Unternehmen für Grußkarten Hallmark oder dem deutschen Bierhersteller Krombacher.
Die Krone ist außerdem ein beliebtes Symbol bei Online Slots und stellt meist das wertvollste Zeichen auf den Walzen dar. Im Slot Shining Crown aus dem NetBet Online Casino Österreich ist die Krone zum Beispiel der Joker, der alle anderen Symbole ersetzen kann. Erscheint das königliche Accessoire auf dem Bildschirm, darf man sich also freuen!


Staffel vier und die kommenden Fortsetzungen


Im November 2020 erschien die vierte Staffel von „The Crown“ und schaffte es wieder, zahlreiche Fans auf Netflix in ihren Bann zu ziehen. Sie widmet sich dem Zeitraum 1977 bis 1990 und folgt damit dem Vorbild vorherigen Staffeln, die auch immer etwa ein Jahrzehnt umfassten. Darin erschien die Prinzessin der Herzen, Princess Diana, auf der Bildfläche. Die Darstellung von Emma Corrin ist dabei wirklich hervorragend gelungen, obwohl auf der legendären Rolle ein wahnsinnig großer Druck lastete. Die deutsche Ausgabe der Vogue machte den direkten Vergleich der beiden, die oftmals kaum zu unterscheiden sind. Neben Diana drehen sich die neuen Folgen natürlich auch um ihren Ehemann Prince Charles, sowie die damalige Premierministerin Margaret Thatcher und die dramatischen Geschehen in der Weltpolitik.
Die Staffel kommt dadurch mit viel Schwermut und Tragik aus, setzt diese aber so mitreißend um, dass man kaum wegschalten kann. Zu Beginn der Staffel muss sich Diana vor dem Königshaus präsentieren, der heiratsscheue Charles ist eigentlich bereits in seine Camilla verliebt. Dass diese wahre Geschichte ein Rezept für eine unglückliche Ehe bietet, wird natürlich niemanden überraschen. Sowohl filmisch als auch schauspielerisch ist „The Crown“ damit die wohl beste Staffel der gesamten Serie gelungen. Ende 2020 wurde nun bereits angekündigt, dass um eine fünfte und sechste Staffel verlängert wird. Damit sollten die Macher schon fast in der Gegenwart ankommen. Zu erwarten ist, dass die fünfte Staffel von „The Crown“ wohl wieder Ende des Jahres erscheinen wird, wie es auch in den Vorjahren der Fall war. Einige Darsteller wurden für die kommenden Folgen bereits bestätigt, darunter Imelda Staunton als Elizabeth II. und Elizabeth Debicki als Princess Diana.

Fans der Serie „The Crown“ dürfen sich freuen, denn nachdem die vierte Staffel gerade erst erschienen ist, wurden bereits zwei weitere Staffeln angekündigt. Damit sollen zwei weitere Jahrzehnte im Leben der britischen Royals behandelt werden. Die herausragende Darstellung der Diana aus der vierten Staffel wird dabei allerdings nicht weitergeführt, denn man würde der Schauspielerin den Alterssprung womöglich nicht glauben. Stattdessen schlüpft die Australierin Elizabeth Debicki in die legendäre Rolle und wird damit hoffentlich ebenso gut punkten können.
 

Kommentare