[Thema] Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von Mr.Smoke, 13. Februar 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 13. Februar 2007
    Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    HI...
    Also ich kann c++ und jetzt überleg ich mit c# zu lernen? Lohnt sich das? Was hat C# für vorteile?
    Hoffe ohr könnt mir ein paar infos geben!
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Also ich finde das macht wenig Sinn. Wie kommst du denn auf die Idee?
    Also c# hat gegenüber c++ soweit ich weiß keine Vorteile, eher Nachteile, da man in c# nicht Objekt-Orientiert programmieren kann. Ausserdem kann c++ ja alle c# befehle. Also ist ja c++ quasi c# nur "besser/weiterentwickelt".
     
  4. #3 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    @Fabjuone: WTF...

    @Thread:
    Also C# ist eine auf .Net basierender Mix aus C++ und Java. Es ist einfacher als C++ aber auch nicht so mächtig. Zeiger sind nur bedingt möglich. Der Vorteil gegenüber C++ ist die gewaltige Klassenbibliothek von .Net. Nachteil ist das es einiges langsamer ist, weil es nicht nativ kompiliert, sondern in Bytecode übersetzt wird welcher dann vom .Net JIT-Compiler beim ausführen dynamisch kompiliert wird. Und der weitere Nachteil ist das das Programm deshalb zum ausführen unbedingt das .Net Framework braucht.

    Bitte berichtigt mich wenn ich was falsches gesagt habe...

    mfg r90
     
  5. #4 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    :D :D :D (sorry für den Smilie Spam :D)
    Mal ganz ehrlich, das was du da von dir gibst ist absoluter Schwachsinn. (C# ist extrem Objektorientiert)

    Btw, der JITTER hat einen Performance Vorteil, keinen Nachteil bei komplexern Programmen @ razor90
    Nicht zu vergessen sind die unter anderem die mir sehr wichtigen Delegates.
    Ansonsten kann ich dir aber nur zustimmen :) (razor90)

    Ich würde dir empfehlen C# zu lernen wenn du einfacher größere Programme schreiben und dabei den Vorteil von .NET nutzen willst.
     
  6. #5 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Hab mich nur mit c++ beschäftigt und in meinem Buch steht, dass c# nicht oop ist, es da aber Strukturen gibt.
     
  7. #6 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Hey...
    Danke euch allen mal für die Infos!!! Bekommt alle ne bw! Hätte noch eine frage! Was wird z.b. bei Fachinformatikern oder so benutzt? Kann man das festlegen oder ist das variabel??
     
  8. #7 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Jo ,ok war auch nicht böse gemeint :p
    Nur schau mal hier:

    C-Sharp

    @Topic
    Kann dir von nem Freund der Fachinformatiker ist sagen das in den Betrieben heutzutage meistens C# programmiert wird, da man durch die Hilfe von .NET schneller die Programm schreiben kann. Und wir wissen ja: Zeit ist Geld :p
     
  9. #8 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Also, C# ist total objektorientiert, da is alles (Datentypen etc.) von object abgeleitet, also es ist alles ein Objekt.

    z.B. kann man (afaik) das machen: "123456".IndexOf("3");
     
  10. #9 13. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Vielleicht verwechsel ich auch grad c# mit c
     
  11. #10 14. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Hi

    Aber ist C# nicht eine Entwicklung von Microsoft und wie verbreitet ist denn das .NET-Framework wirklich?

    Ich überlege mir eben auch gerade, welche ob ich nun C++ oder C# lernen soll.

    Ist man dann nicht irgendwie abhängig von Microsoft als Programmierer?



    Mfg Bl0bb
     
  12. #11 14. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Kommt drauf an wie du das siehst, bist halt vom .NET abhängig. Hab mir da eigentlich nie richtig Gedanken drüber gemacht => Nachteile haste durch die Abhängigkeit von M$ kaum, alles was C++ hat, kannste in C# auch verwenden, wie z.B. Zeiger, nur brauchte die halt nicht. Werbung oder ähnliches wird auch nicht eingeblendet ;)

    Wenn du Programme für ne breite Masse schreiben willst, d.h. Software die auf jedem Pc laufen soll (ICQ z.B. aber auch Trojaner) nimm C++, ansonsten C# (meine Meinung).
    Wie schon geschrieben bringt C# in Betrieben viel...
     
  13. #12 14. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Hi

    Danke für deine schnelle Antwort!

    Aber gerade durch das .NET-Framework sollte doch eben C# genutzt werden, um Programme für die breite Masse zu erstellen, da es plattformunabhängig ist. Oder sehe ich das falsch?

    Bei C++ müsste man doch immer wieder die verschiedenen API's (für die GUI) berücksichtigen, oder?

    Mfg Bl0bb
     
  14. #13 14. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    100% richtig, nur sollte es so sein, es ist aber momentan noch nicht so :p
    Wird sich mit Vista ändern (da ist das .NET ja automatisch schon dabei), nur dauert das seine Zeit.
    Wenn es soweit ist gibt es keinen Grund mehr C++ zu verwenden ;)
    Die API ist einer der Hauptgründe warum noch nicht alle auf C# umsteigen. Wenn du es so willst kannste die API als Vorgänger von .NET sehen. (Ich hoffe ich fange mir durch die Aussage keine Proteste ein :D)

    Btw: Du kannst mit C++ auch das .NET benutzen, macht nur nicht so arg viel Sinn.
    Andersrum geht es auch (C# und API). Macht da jedoch sogar sehr viel Sinn ;)
     
  15. #14 14. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?


    das ist total variabel es wird auch kaum eine firma geben wo du nur mit einer entwicklungs umgebung arbeitest.

    wir in der compugroup in koblenz vllt sagts was haben 40unter firmen und nur mal so paar bei mir benutzen wir uniface und vb6.0 in der nächsten cobol und vb6.0 dann haben wir firmen die benutzen c++ java c# das is extrem unterschiedlich

    mfg abraxas
     
  16. #15 16. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    HI...
    Nochmal ne neue frage!
    Kennt jmd. ein gutes tut über c# mit dialogen? Also wie man dialoge erstellt???
     
  17. #16 16. Februar 2007
  18. #17 16. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    c# ist, wie oben schon gesagt, auf .net basierend. das ist auch schon der größte grund der gegen c# spricht, denn wenn man c++ kann hat man auch keine probleme software für andere plattformen als windows zu programmieren.
     
  19. #18 16. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Naja wie immer hängt es davon ab was mann will...
    Wenn mann nur für Windows Plattformen Codet dann ist mann denke ich mal
    mit .NET auf der richtigen seite...

    Natürlich ist nicht jede sprache für alles geeignet!
    Sicherlich kann ich meine BackUP rutnienen in PHP schreiben
    doch in Batch wäre das ganze natürlich noch viel einfacher und vieleicht sogar
    schneller...

    Prinzipell ist es nicht schlecht C++ zu können! Wenn du das kannst sollte dir
    C# und andere Sprachen keine probleme.

    Mann sollte sich immer im klaren sein was mann will bzw was mann braucht!

    MfG

    rezzer
     
  20. #19 16. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Hi...
    Also ich hab mir C# jetzt mal angekuckt! Ist eigendlcih net so schwer! Gibt ja viele gute tuts!
    Also thx an alle! BW hat jeder bekommen! Ich lass mal offen fals jmd. noch was sagen will!!!
     
  21. #20 17. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Im Lehrplan zum Fachinformatiker ist C++ drin, d.h. es wird in der Prüfung auch abgefragt.

    Zumindest bei mir, in Hessen... aber ich denke dass wird überall so sein...

    Greez Kane
     
  22. #21 17. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    ich kann dir c# nur empfehlen... es ist relativ einfach... und bei einer guten entwicklungsumgebung (visual studio 2005) kannst du relativ stressfrei programmieren.... c# ist natürlich objektorientiert... wer was anderes behauptet babbelt totalen schwachsinn.... im großen und ganzen ist c# für anfänger sehr gut geeignet... es ist in jedem fall verständlicher als c++, auch wenn sich diese beiden sprachen sehr ähnlich sind ^^
     
  23. #22 17. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Sagen wir mal "easy to learn, hard to master" , ok? ;)
    Gibt leichtere Sprachen wie z.b. php, aber auch schwerere.

    @ Mr. Smoke
    Wenn du willst kannste dich mal bei mir melden, kann dir 2-3 Bücher vorschlagen zu C# die wirklich lesenswert sind (musst sie ja nicht kaufen, ausleihen geht ja auch (als ebook gibts die meiner Meinung nicht))

    Btw: Die wichtigste Seite für C#: CodeProject - For those who code
     
  24. #23 17. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Könntest du die title und isbn mal bitte posten???
     
  25. #24 17. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Achso, dachte eigentlich an ne pm ;)

    Bestes Einsteigerbuch meiner Meinung:
    Sehr gutes Nachschlagewerk:
    Falls du welche für spezielle Gebiete brauchst (Datenbanken etc.) meld dich via pm ;)
     
  26. #25 19. Februar 2007
    AW: Lohnt es sich für mich C# zu lernen?

    Also wie gesagt C# ist meines Wissens die Sprache die Objektorientierte programmierung am konsenquentesten durchsetzt. Da ja wie bereits gesagt sogar Typen eigentlich Klassen sind.

    C# ist sicher einfacher als VC++ da es bereits eine menge Klassen besitz, auf die man zugreifen kann. Ein Vorteil ist auf jedenfall der .Net Framework, denn durch die Bibliothek werden deine eigenen Anwedungen sehr klein.

    Nachteil ist sicher das eben dieser Framework installiert sein muss. Was aber denke ich in einem Jahr keinerlei Problem mehr darstellt. Vista kommt ja sogar bereits mit .Net Framework 3.0.

    Nachteil gegenüber C++ ist sicher das Treiber wohlkaum und wenn nur mit sehr viel Aufwand zu erstellen sind. Dies ist bei der Anwendungsprogrammierung aber sicher eher zweitrangig.

    Vorteil sind aber solche nette sachen wie XAML (GUI Design) in .Net Framework 3.0 oder serialisierbare Klassen die sich einfach über einen StreamWriter in Dateien schreiben lassen zum Beispiel in eine XML Datei.

    Auch lässt sich die Grafikroutine leichter manipulieren da man Klassen einfach überschreiben kann. Somit können einfach eigene Controls oder Diagramme erzeugt werden. Auch partiale (geteilte) Klassen sind ein Vorteil. So teilt man Klassen einfach auf zwei unterschiedliche auf.

    Toll sind auch solche Sachen wie DataBinding die Eigenschaften der eigenen Klasse einfach mal schnell mit aktualisieren.

    Wie gesagt gibt es eine menge Gründe sich mit C# zu beschäftigen. Aber gibt es, wie bei jeder Sache auch ein paar Gründe dagegen. Aber ich denke sinnvoll sich mit C# zu beschäftigen ist es auf jedenfall und wenn es nicht dein Geschmack ist dann sattle einfach wieder um.
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...