[Thema] Programmieren lernen

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von kokonuss86, 20. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
?

Welche Programmier Sprache für mich am besten?

  1. BASIC

    2 Stimme(n)
    4,4%
  2. C

    2 Stimme(n)
    4,4%
  3. C++

    10 Stimme(n)
    22,2%
  4. C#

    3 Stimme(n)
    6,7%
  5. Delphi

    5 Stimme(n)
    11,1%
  6. Java

    11 Stimme(n)
    24,4%
  7. Pascal (Turbo Pascal)

    1 Stimme(n)
    2,2%
  8. Visual Basic /Visual Basic for Applications /Visual Basic Script

    5 Stimme(n)
    11,1%
  9. Visual Basic .NET

    4 Stimme(n)
    8,9%
  10. Andere Sprache

    2 Stimme(n)
    4,4%
  1. #1 20. November 2007
    Programmieren lernen

    Hallo RRler,

    Wahrscheinlich gibt es so ein Thema schon mal, wenn es dem ist, könntet ihr mir vielleicht einen link schicken?

    Naja ich wollte mich jetzt mal mit programmieren beschäftigen, weil mich das fasziniert was manche leute so auf die beine stellen, jetzt nicht unbedingt was großes aber trotzdem fin ichs cool zbsp Taschenrechner, Spielschen, timer, Pc sperrfunkktion ect.
    Die ganzen sachen sind vielleicht jetzt nichts besonderes aber trotzdem find ich die ganzen sachen cool, vorallem das letzte. Naja ich hab mich auch mal rangesetzt und hab mir visual c++ 2008 von microsoft geholt/ runtergeladen. erstmal weiß ich nichts übers programmieren und 2 ist englisch nicht meine stärke. deswegen habe ich mir dirket ne ältere version beschaft die auch deutsch ist.
    Dann dirket mal im net nach irgendwelchen tutorials gesucht oder einsteiger seiten, aber alles was ich finden konnte waren irgendwelche schlecht geschriebenen tutorials wo nicht mal steht wie man etwas compiliert oder wie man das schreibt, was mich ja schon wichtig ist da ich ja keine ahnung habe. dann irgnedwelche seiten die mich über mehrer seiten zu texten wie c++ funktioniert, was es nicht alles kann usw. wenn ich das anfange zu lesen und bei seite 10 bin weiß ich ja nicht mal mehr was am anfang stand, was für befehle ect. bzw. verstehe ich ja nur die helfte weil etwas von int oder so gefaselt wird und ich kein plan davon habe was gemeint ist. dann hab ich hier mal die meinungen aufgegriffen, viele meinen man soll mit vb=visual basic anfangen oder delphi ect. ich also dann mal vb in angriff genommen und genau so wenig verstanden, mit delphi habe ich es noch nicht versucht weil ich keine version dazu habe.

    ALso ich bin zw schon 21 und das ist dann vielleicht schon bsichen spät damit anzufangen aber ich möchte es denoch versuchen, weil mich das halt immer mehr interesiert.
    Deswegen würde ich mich freuen wenn ihr mir wirklich mal sagen könntet welches programm zum einstieg für mich am besten wäre und wo ich richtig gut tutorial finde wo ich am besten dirket mal anfangen was zu schreiben/programmieren und wärendesen mir die infos zu gespielt werden so das ich dann auch weiß was ich mache, weil wenn ich wieder son km lesen muss und dann anfange weiß ich ja nicht mehr was am anfang stand. Also ich würde das nur erstmal zu hause machen, habe leider nicht die möglichkeit das irgendwie in der schule zu lernen oder ein lehrgang zu besuchen da ich wahrscheinlich nicht genug geld hätte für ein lehrgang und in der schule bin ich nicht mehr.

    Ich werde mal ein umfrage starten wegen den programmier sprachen. ihr solltet dann dort voten welche sprache für mich am besten wäre zum einstieg so das ich irgendwann auch zu c++ kommen kann oder so.
    ich betone nochmals ich bin ein "totaler noob" und habe keine ahnung und muss mir das alles selber erarbeiten.

    Ok ich hab mal kurz bei wiki reingeschaut und sehe es gibt zich programmiersprachen deswegen wir meine liste eher kurz ausfallen, und ich werde nur die wichtigsten auf schreiben, ich hoffe wähle die richtigen :p
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    Grundsätzliches: Programmieren ist Programmieren.
    Die Logik die Überall dahintersteckt, ist immer die gleiche.
    Die Programmiersprachen sind eigentlich nur die jeweiligen Nuancen.

    Ich sage nicht, dass wenn man eine Sprache beherrscht, dass man alle anderen kann.
    Aber viele Dinge laufen nahezu identisch ab und Konstrukte ähneln sich sehr.

    Die Frage die sich dir stellen sollte ist:
    Was möchte ich programmieren?

    - Webprogrammierung / Anwendungen fürs Internet / Intranet
    - Client-Programmierung

    Dort scheiden sich die Geister.
    Ich selber bin Anwendungsentwickler und Software-Engineer von Beruf, kann im Grunde beides... Aber mir macht Webprogrammierung mit Java oder PHP deutlich mehr Spaß.
    Aber das ist jedem sich selbst überlassen.

    Einstiegsmäßig für WEB, wird dich kein Weg an PHP, HTML und JavaScript vorbeiführen.
    Einstiegsmäßig für Client, solltest du klein Anfangen und mit C anfangen.

    Java und .NET sind beides Ableger, die sowohl WEB als auch Client bedienen können. Natürlich strotzen diese aber vor Umfang und genauso lange dauert es auch diese sicher zu beherrschen.

    Aber generell: Keine Sorge! Man muss nicht alles wissen. Nur wissen wo es steht ;)
    Gute Seiten mit Tutorials und Quelltexten zur Analyse im Netz gibt es eine Menge. Das richtige Suchwort vorausgesetzt.
     
  4. #3 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    grundsätzlich isses einfacher, wenn man mit ner grafischen oberfläche arbeiten kann, also microsoft visual studios oder sowas

    ich würd spontan sagen, besorg dir n paar tuts oder bücher zu VB und probiers damit, is ne schöne sache, da man gleich zu beginn nen kleinen taschenrechner proggen kann, ohne das alzu viel schwieriglkeit dahinter steckt, das erfolgserlebnis is höher dabei (gfind ich)

    nichts desto trotz musst du dir genau überlegen, was du machen willst udn was dir liegt, und danach kannst du letztendlich erst festmachen, was du lernen solltest

    die schemata sind bei den meisten sprachen nämlich ähnlich, nur der code variiert ein wenig

    also guck dir n paar sachen an, und entscheid dich dann
     
  5. #4 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    TurboPascal solltest du ganz schnell aus der Liste kicken ^^
    das habe ich damals noch in meinem jugendlichen Leichtsinn aufm Gym gelernt.
    Totaler schrott, aber lustig wars.

    Die Sprache ist auf einige wenige Ausnahmen Tod.

    Was zur Zeit langsam im kommen ist, ist "Ruby" bzw. "Ruby on Rails".
    Die Sprache wird derzeit als recht innovativ gehandelt, weil sie Programmierelemente eher intuitiv und logisch aufbaut gegenüber rechner-logischen Programmiersprachen, die einem bestimmten Schema folgen. Schau dir mal paar Videotutorials dazu an...
    Es ist echt krass und sehr simpel, was die dort machen, aber das Ergebnis schaut ziemlich gut aus.
     
  6. #5 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    hey,
    ganz ehrlich jetzt.. ich würde dir Visual Basic .NET empfehlen. ich habe die progrmamiersprache in der schule im 2. jahr.. am anfang habe ich in c programmiert und denke,dass es im vergleich zu vb.net schon viel schwieriger ist.. mit den anderen sprachen kenne ich mich leider nicht aus, deswegen kann ich dir da nichts näheres zu erzählen.
    vb.net ist sehr gut strukturiert und man kann leichter als bei C einsehen wo man was einfügen soll.

    und dem kann ich mich eigentlich nur anschließen - jeder sollte wissen wie er programmieren möchte und womit er/sie am besten umgehen kann.



    SaschaB
     
  7. #6 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    geile antwort

    wow ich ziehe den hut vor dir, dass du dich da freiwillig an das thema programmieren herantraust.
    aus meinen erfahrungen her kann ich dir nur java empfehlen.
    als ich mit meinem studium angefangen habe, hatte ich auch keine ahnung, was überhaupt programmierung ist. und der prof. hat einfach gesagt wenn wir eine programmiersprache kann, kann man alle. die logik dahinter ist die gleiche. zu mindestens von der grundstruktur her (wie funktionieren, schleifen, bedingungen).
    wie schon SinErgy geschrieben hat, musst du dir eins im klaren sein, WAS willst du machen.
    ich würde deshalb zu java tendieren, da es stark im kommen ist, und du genügend tut´s dazu findest.
    wie zum beispiel das buch, java ist eine insel (LINK) oder Java in 21 Tagen (LINK).
    während meines studiums habe ich unteranderem auch andere programmiersprachen kennengelernt, aber die haben mir nicht soviel spass gemacht, wie java. ich fand bei meinen problemen nie die richtige lösung. vllt habe ich auch falsch gesucht. wer weiß.
    aber als anfänger würde ich grundsätzlich zu java tendieren. durch diese programmiersprach findest du schnell ein lösung und hast einen größeren anwenderkreis.

    aber wenn du mit dem programmieren anfangen willst, dann seid dir gesagt, bring zeit und gedult mit. denn du wirst das programmieren nicht von heute auf morgen lernen sonder du wächst mit den aufgaben. es ratsam, dass du dir die allgemeinen grundfunktionen anschaust und kleine programme schreibst. damit du dein handwerkzeugs kennenlernst und dann kannst du mit der grafik- oder was du willst programmieren.

    ich hoffe ich konnte dir ein bisschen einsicht in das programmieren eingeben.


    nice day!!! ;)


    EDIT:
    in meinen augen ist aber diese progammiersprache noch nicht so richtig stabil und ausgereift. da würde ich noch ein bisschen warten.
     
  8. #7 20. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    Gute Beiträge @ SaschaB und harry1526.

    Kann ich nur zustimmen.

    Worauf mich harry1526 noch gebracht hat mit folgendem:
    Wenn du anfängst zu programmieren:
    Steck dir zunächste kleine aber feste Ziele, was du programmieren / machen willst.
    So hast du lange Motivation und der Lernfaktor ist erheblich größer wenn man kleine Dinge macht, aber dafür detailiert.
     
  9. #8 21. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    also...
    ich habe schon einige erfahrung mit programmieren...
    ich habe mit c++ angefangen und bin überglücklich damit...
    vb finde ich, ist keine schlechte sprache, aber zum lernen nicht geeignet, weil es viel ********rei zulässt...
    und auch beim code ein wenig schlampig ist... z.b. mit klammer usw...
    daher wen man z.b. mit c++ anfängt hat man schon eine wenig anspruchsvollere syntax und des halb auf umstieg z.b. zu java ect... nicht so ein problem...

    das is halt meine meinung
     
  10. #9 21. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    moin,

    ich würde dir zu C++ raten,
    - schöne ordentliche Syntax
    - direkt umsetzung in Maschinencode (C++ is die schnellste Programmiersprache der Welt!)
    - keine grenzen gesetzt (du kannst quasi alles damit machen)

    dann was im kommen ist würde ich dir noch Ruby bzw Ruby on Rails empfelen sollte bei einem angehenden Programmierer oben in der zu lernenden sprachen aufgelistet sein =]

    mfg CodiX
     
  11. #10 25. November 2007
  12. #11 25. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    es kommt nicht auf die sprache an, es geht darum das man versteht was man dem pc sagen muss damit er das macht was man will

    in welcher sprache das geschieht ist doch zweitranging
     
  13. #12 25. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    Naja fast :D
    Die Syntax is echt schon, das stimmt so (gibt zwar schönere aber das lassen wa mal beiseite)
    Zum Zweiten Punkt: Alle Sprachen, die compiled werden, übersetzen den Code in Maschinencode, das is nix besonderes ;)
    Und am schnellsten is C++ auch nich. C is noch schneller (new/delete von C++ sind langsamer als malloc/free von C usw.). Wers noch schneller mag, der nimmt ASM (noch ~4mal schneller, Is zwar ziemlich schwer, aber am schnellsten)

    Ich würde dir übrigens auch zu C++ raten. Man erzielt zwar am Anfang nich so große Erfolgserlebnisse als beispielsweise in VB (GUI mit C++ is nich so Drag'n'Drop, außer man mag den Borland-Crap). Dafür hast du später - wenn dus richtig kannst - alle Möglichkeiten. Allerdings wird es am Anfang echt schwer, v.a. Zeiger sind für Anfänger schwer verständlich ^^

    Wenn du was leichteres willst, dann nimm C#. Die Sprache is echt einfach. Nachteil is natürlich, dass es nur für Windows gut ist (Läuft unter *nix nur sehr eingeschränkt).
     
  14. #13 25. November 2007
    AW: Programmieren lernen

    Ich hab mit Delphi und C++ von der Schule aus angefangen und muss sagen, das es relativ leicht zu lernen ist sobald man die Syntax raushat und auch was erreichen will.


    Delphi ist sozusagen der Nachfolger von Turbopascal, Code ist so gut identisch, wenn ich mich da nicht irre.


    Das was bereits gesagt wurde, mit den kleinen Aufagebn ist ein guter Tipp. Du kannst nicht gleich mit großen projekten a la Datenbankverwaltung etc anfangen. Meine ersten Datenbanken basieren momentan auch noch auf .txt Dateien. Bin ja auch selbst noch Anfänger (finde ich zumindest).


    C++ war nie so mein Fall, da man sehr aufpassen muss was die Groß und Kleinschreibung angeht ;)

    Bei Delphi musste dir über sowas keine Gedanken machen.
     

  15. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Thema Programmieren lernen
  1. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    735
  2. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    554
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    581
  4. Antworten:
    11
    Aufrufe:
    590
  5. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.527