[Thema] Spiele programmieren

Dieses Thema im Forum "Programmierung & Entwicklung" wurde erstellt von gater001, 14. November 2007 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 14. November 2007
    Spiele programmieren

    Hätte da mal ne Frage, also ich denke jeder Programmierer hatte schonmal gedacht mal ein eigenes Spiel zu programmieren, diesen Traum würde ich mir gerne erfüllen, also ich kann zwar bisjetzt nur Visual Basic und ein bisschen HTML doch weiß ich das das mit diesen Sprachen nicht so gut zu realisieren ist (<-korrigiert mich bitte wenn ich mich irre!!!).

    Jetzt habe ich das mit BlitzBasic gelesen (Deutsche Portalseite f) und hätte ein paar Fragen dazu falls sich jmd in den Programmen auskennt.
    1.Ist es wirklich so einfach wie es beschrieben ist(selbst wenn nicht wird mich trotzdem nicht dran hindern es zu lernen)

    2. Ich versteh nicht ganz den Unterschied zwischen Blitz Basic 3D und Blitz Max, ist Blitz Max jetzt wieder ne ganz andere Sprache oder gibts nur weitere möglichkeiten ein komplexes Spiel zu machen? Da steht nämlich das ZITAT:"Dabei handelt es sich um eine von Grund auf neu entwickelte Sprache, die mehr an C erinnert, auf OpenGL basiert und plattformübergreifend genutzt werden kann: Ein Spiel kann für Windows, MacOS und Linux compiliert werden."

    3. Jetzt würde ich gerne noch wissen was besser ist Blitz Max oder Blitz3D? Weil unter den Preisen ist Blitz3D teurer aber BlitzMax kam später raus und kann man mit dem BlitzMax denn auch 3D Games machen oder nur 2D und das dann halt auf unterschiedlichen Plattformen?
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 14. November 2007
    AW: BlitzBasic

    Ich habe schonmal was gehört von BlitzBasic, aber ganz ehrlich.... halte ich davon weniger. Wenn du richtig Spiele programmieren willst, kannst du das mit Flash versuchen. Das ist noch relativ einfach. Willst du wirklich schöne Grafiken und willst du wirklich ernsthaft etwas machen, dann erkundige dich nach OpenGL oder DirectX. Der Vorteil von OpenGL ist, dass Linux user deine Spiele unter umständen auch spielen können, wenn du dein Programm dementsprechend baust.
     
  4. #3 14. November 2007
    AW: BlitzBasic

    Ich hatte ne Zeit lang Blitz3D genommen, aber ganz ehrlich: Es eignet sich auf Dauer nicht wirklich zur Entwicklung von guten Spielen.

    Ich empfehle zum Spieleentwickeln C++ oder Delphi, wobei ich mehr der Delphi Freak bin - wer hätte es gedacht.

    Du wirst auch leider nit erwarten können, dass du innerhalb einer Woche ein schönes Spiel zu stande bekommst.
    Solltest du wirklich Interesse am Entwickeln eines Spiels unter bspw. DirectX 9 haben, kann ich dir das Buch "DirectX 9 in Delphi" von Martin Pyka empfehlen.
    Dieses Buch hatte ich damals als Grundlage zur Entwicklung von 3D Anwendungen genutzt und es war wirklich gut.

    Thema BlitzMax: Blitzmax unterstützt OOP und ist wie bereits gesagt Platformübergreifend, sprich du kannst halt für mehrere Betriebssysteme Applikationen schaffen.
    Dazu kannst du Module von anderen Benutzern leichter in dein Programm integrieren und damit bspw. auf mehrere neue Funktionen zurückgreifen.
    Leider siehts mit der 3D Unterstützung weniger gut aus - die ist nämlich nur bedingt vorhanden.
    Zwar werden DirectX und OpenGL unterstützt, die Rendering Geschwindigkeit ist aber mehr ungenügend.
    In Sachen der allgemeinen Ausführungsgeschwindigkeit der Anwendungen ist BlitzMax jedoch fast auf C Niveau, also nicht schlecht.

    Thema Blitz3D: Naja wie es der Name sagt hast du hier eine volle 3D Unterstützung.
    Die Geschwindigkeit ist leider etwas, ich sag mal mangelhaft - also richtig geile Effekte kannst du damit nicht erwarten.
    Dazu benutzt Blitz3D DirectX 7.0, wodurch du keine wirklich guten Rendering Ergebnisse erwarten kannst.


    Die Blitz Serie bietet Einsteigern eine gute Grundlage zum weiteren Programmieren aber ganz ehrlich: Ich rate davon ab.
    Fang lieber mit C++ oder Delphi an, das sind Sprachen, die sich auch in Zukunft halten und mehr Potential bieten.


    Grüße
     
  5. #4 14. November 2007
    AW: BlitzBasic

    Gibts nicht etwas mit Visual Basic, man das ist das einzige was ich bis jetzt gelernt habe XD.
    Also wenn es dazu etwas gibt dann würd ich mich freuen, ok jetzt würde ich noch gerne wissen was IHR DIE BESTE PROGRAMMIERSPRACHE zum Spiele machen ist.
    Also C++ habe ich ganz bissi mal die letzten Wochen reingeschaut und finde es ist ganz schön schwierig, also wenn ihr was wisst bescheid sagen bitte.

    Wie kann man denn mit DirectX programmieren geht das auch mit VB?^^ oder brauch ich da ne andere Sprache für und wenn ihr mir was sagt dann bitte wenn es geht auch gute Lektüre zu also es können auch Bücher sein, bin also bereit ein bissi was für auszugeben

    BWs sind schon mal raus, echt cool von euch das ihr mir so hilft!
     
  6. #5 14. November 2007
    AW: BlitzBasic

    Also mit VB kannst du genau so einfach/schwierig Spiele erstellen wie mit C# oder allen anderen .net Sprachen...

    Ich würde dir empfehlen erstmal ein wenig mit GDI rumzuspielen und ein paar 2D-Spielchen erstellst. Snake oder irgendsolche Top-Down-Shooter sind da ne gute Übung.

    Microsoft stellt auch für .net das XNA-Framework für Spieleentwicklung zur Verfügung, must mal schaun. Ich hab mich damit nicht weiter beschäftigt.
    Glaub da gibts auch irgendso ein XNA Game Studio Express von denen, kein Plan was das genau ist, aber man soll wohl Spiele damit machen können :p

    Wenn du ein wenig mehr Erfahrung hast kannst auch irgendne 3D-Engine benutzen, da gibts auch ein paar für .net. Bzw. sehr gute Wrapper...
     
  7. #6 14. November 2007
    AW: BlitzBasic

    Ich will ja nicht unverschämt wirken weil ich mich jetzt auch noch trotz Hilfe herum meckre aber mir ist aufgefallen das JEDER hier was anderes sagt???

    EDIT:Und könnt ihr mir auch nochmal sagen was ich dazu alles brauch und gegebenenfalls auch zeigen wie? Also ich hab da was gelesen mit C++ und directX zusammen, würd ich mich auch zufrieden geben weil C++ auch anderweitig als Programmiersprache nützlich sein kann.
    Also wenn ich C++ lerne wie kann ich auf DirectX zugreifen oder wie kann ich dei ganzen Objekte machen, muss ich die vorher in einem anderen Prog designen oder geht das auch da?
    Und was ist mit den Maps ist das genau das selbe wie mit den Objekten oder wie läuft das?
    Und wie ist das mit den Bedingungen z.B. Kollisionsabfrage bei nem Event o.ä., also ihr seht ich habe ziemlich viele Fragen XD.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


    <<Hab Thema Namen von BlitzBasic in Spiele programmieren geändert, passt jetzt wohl besser>>
     
  8. #7 14. November 2007
    AW: Spiele programmieren

    Hi!

    DirectX und OpenGL haben APIs zu verschiedenen Sprachen, d.h. du kannst DX und OGL sowohl mit VB als auch mit C/C++, etc. benutzen.

    Die wichtigsten Unterschiede sind die Performance und die 'Durchfuehrung'. So ist C++ fuer SpieleProgrammierung sehr gut geeignet, weil es sehr viele Moeglichkeiten, die hilfreich dabei sind, bietet und auch sehr schnell ist. Willst du also ein 'richtiges' ( = optimiert, 3d, etc. ) Spiel programmieren, musst du eigentlich C++ nehmen, weil es sonst a) fuer den User nicht spielbar ist und b) fuer dich z.B. in VB sehr schwierig und unuebersichtlich zu programmieren ist.

    Objekte, wie z.B. einen Wuerfel, kannst du in DX/OGL natuerlich 'native' ( d.h. ohne zusaetzliche Dateien, Libraries, ... ) darstellen. Es gibt aber auch wieder Bibiliotheken und Erweiterungen, die dir das Laden, Bearbeiten und Anzeigen von bestimmten Files, die du vorher in einem zusaetzlichem Programm designed hast, erlauben.

    Um Kollisionen, Bewegungen, weiss-der-Geier-was zu berechnen gibt es wiederum 'Physik'-Engines.

    Hier mal ein Link fuer dich.

    Mfg,

    Kolazomai
     
  9. #8 14. November 2007
    AW: Spiele programmieren

    Also wenn ich jetzt mir eine Programmiersprache lernen sollte dann doch Visual C++ und nicht BlitzBasic weil erstens ist es besser von der Parformenz und zweitens ist es auch andereweiteig verwendbar

    Aber was ich jetzt nicht ganz verstanden habe ist, das mit den Objekten erstellen.
    Gibts extra was von OpenGL oder DirectX womit das geht oder nur mit anderen tools wie 3D Max?
    Und wenn ich jetzt DirectX nehme muss doch DirectX so zu sagen als runtime installiert sein oder? sonst läuft es doch nicht, was aber auch kein Problem wäre, weil DirectX fast jeder hat und daher.
    Und dann nochwas, wenn ich jetzt c++ nehme gibts da ein Buch für C++ und Direct X oder wie ist das? Also ich habe nichts dagegen richtig viel zeit zu investieren.

    Ich hab hier grad ein Buch gefunden von Markt und Technik:
    http://www.mut.de/main/main.asp?page=deutsch/bookdetails&productid=107578&SID={52B04297-C3AF-401E-AE08-6A3FA3C3702A}&TOKEN={D3AC65DB-A083-48F1-BE1A-DE6C2183C583}
    Kann ich das nehmen? Hört sich nicht schlecht an oder?
     
  10. #9 19. November 2007
    AW: Spiele programmieren

    Moin,

    habe mich mit dem Thema auch schon mal befasst aber bisher ist nix daraus geworden xD
    aber irgendwie hab ich da schon wieder lust darauf wo ich den thread gelesen habe :D

    habe da ein paar titel vor n paar monaten empholen bekommen bezüglich einstieg und weiterfürung in Spieleentwicklung mit C++ und DirectX :

    Wenn man noch kein erfahrun hat : Jetzt lerne ich Spieleprogrammierung mit DirectX. Der einfache Einstieg in die C++-Programmierung (Taschenbuch)

    Wenn man schon ein bisschen erfahrung hat :3D-Spieleprogrammierung mit DirectX 9 und C++. (Gebundene Ausgabe)

    Und hier wird eine Game-Engine aufgezogen [man sollte auch ein bisschen vorahnung mitbringen;)]: Direct3D und 3D-Engine Programmierung. Take Off with Direct3D (Broschiert)

    dann wäre da noch Video2Brain (Qualität und effectivität wird hier groß geschrieben;)) :
    video2brain Spieleprogrammierung mit DirectX. DVD. 8 Stunden Videotraining

    aber ein genereller tipp : Stell dir das nicht leicht vor und lerene erstmal im internet mit tutorials die grundlegensten Grundlagen von C++ ^^

    mfg CodiX
     
  11. #10 19. November 2007
    AW: Spiele programmieren

    Gut das sich überhaupt nochmal jemand meldet.
    @CodiX, alle deine Titel habe ich schon gefunden und werde mir noch diese Woche das erstgenannte Buch abholen(ist sogar schon Vorbestellt ^^).
    Zu deinem letzten genannten Titel der DVD von Video2Brain hab ich auch schon gefunden und nochweiter gesucht als du, denn habe gesehen das es erst im Januar 2008 rauskommt:
    ->Siehe hier<-

    Ansonsten dachte ich erstmal C++ so ein bissi zu lernen da ich wie ICH gehört habe zum oben genannten Buch Vorkenntnisse benötigt, daher habe ich mir von Video2Brain jetzt lerne ich C++ gezogen (aber bin nicht sonderlich davon überzeugt da einige Sachen nciht klappen wegen unterschiedliche Compiler etc.)
    Dann hab ich noch ein Buch als PDF gefunden was ich vorhab zu downloaden (warum ich es noch nicht gezogen hab? AW: Ich bin grad nicht Zuhause und hab es erst vor ne Stunde gefunden)
    Das wars dann erstmal von mir
     
  12. #11 20. November 2007

  13. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...