Tipps für Gartenzaun gesucht

Dieses Thema im Forum "Haus, Garten, Tiere & Pflanzen" wurde erstellt von rotznase, 5. Mai 2017 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 5. Mai 2017
    Meine Eltern haben ein Haus geerbt. Das Gebäude an sich ist in einem guten Zustand, aber der Gartenzaun ist offensichtlich schon lange nicht mehr gescheit gepflegt worden und total morsch.

    Wir sind leider Laien auf dem Gebiet und daher wollte ich mal in die Runde fragen ob uns mit Tipps weiterhelfen kann.

    Welche Materialien sind weniger aufwändig?

    Vielen Dank im Voraus!
     

  2. Anzeige
  3. #2 5. Mai 2017
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2017
    Hi

    Maschendrahtzaun ist nach wie vor am einfachsten und billigsten. Die Zaunpfosten sollte am besten in Standardabständen von 251cm gesetzt werden, so dass ggf. auch mal andere Zaunelemente eingefügt werden könnten.

    Das teuerste sind die Fundamente bzw Pfosten setzen. Das Zaunmaterial wäre im Fall von Maschendraht günstig.

    Ein Landschaftsgärtner muss also ein Loch graben mit 70cm Frosttiefe und ca 40cm Durchmesser, dort wird der Pfosten betoniert. Anschließend wird der Drahtzaun an den Ösen am Pfosten aufgespannt.

    Alternativ aber teurer ist ein Doppelstabmattenzaun die Elemente sind 250cm werden fast immer in Polen Industriell gefertigt. Materialwert ist ebenfalls billig, auch wenn mancher die Verhökern will.

    Nur Feuerverzinkt schaut halt hässlich aus wie im Knast aber dafür billig. Wer es schöner haben will es gibt sie auch in Farbe.

    Teurer wird es, wenn viel geschnitten und damit die Schnittkanten Nachverzinkt werden muss. Wenn man die fertigen Standartelemente verwenden kann hält sich die teure Arbeitszeit in grenzen.

    Ein Doppelstabmattenzaun kann deutlich sicherer sein gegen Einbruch, Höhe min. 150cm und die Seite mit den Spitzen nach oben, da geht keiner drüber.

    Maschendrahtzaun ist schnell überwunden. Kostet aber auch nur einen Bruchteil.

    Doppelstabmatten kostet dich 25 Meter 11Pofsten mit 1m Höhe ca 600€ die Arbeitszeit vom Landschaftsgärtner dürfte ein Tag sein also etwa 8 Stunden meist werden zwei Leute dafür hergenommen, die leichte "Überkapazität" ist leider am "Bau" immer gegeben. Dafür sollte der Landschaftsgärtner-Angestellte je nach Bundesland nicht mehr als 32€ Netto kosten. Der Meister selbst könnte schon mit bis zu 40€ zu "Buche schlagen" (Wortwitz haha).

    Pauschal sagt man immer, die Arbeitszeit so teuer wie das Material, sonst lohnt sich die Anschaffung nicht. Wobei noch der Beton dazu kommt, da kostet der Kubikmeter etwa 150€ wegen Mindermenge und du wirst für die 11 Löcher ca 1,35m³ benötigen.

    Die Arbeitszeit und Beton bleibt fast gleich egal ob Stabmatte oder Maschendraht. Maschendraht mit Pfosten kostet im Vergleich allerdings nur ca 300€.

    Du hast also Grundkosten von ~ 800€ pro 25m Zaun egal welche Variante und dann die Materialkosten vom Zaun mit 50% unterschied.

    Ich bin jetzt mal von komplett neu ausgegangen, weil wenn ich lese "morsch", und die Zaunpfosten sind aus Holz dann hilft da auch nichts mehr mit Reparieren. Wenn die Zaunpfosten aber aus Beton oder eben noch Haltbar sind, kannst du natürlich viel viel Geld sparen und einfach Maschendraht dazwischen aufspannen.

    Hoffe ich konnte dir damit etwas weiter helfen.
     
  4. #3 8. Mai 2017
    Vielen Dank für deine Antwort!

    Ja, du hast mir schon sehr viel weitergeholfen. Vor allem, weil wir uns schon gedacht hatten, dass wir rechts, links und hinten einen Maschendrahtzaun verwenden wollen.

    Für den Zaun und für das Tor vor dem Haus wollen wir allerdings mehr investieren und uns etwas Schöneres leisten.
     
  5. #4 8. Mai 2017
    Keine Ahnung wo das Haus steht und was es für ein Stil ist aber schonmal an einen einfachen Holzzaun gedacht?
    Holzzäune | Zäune aus Holz | Holzzaun
    Was wollt ihr mit dem Zaun bewirken? Hunde und Katzen abhalten?
    Maschendrahtzaun finde ich ist halt schon wirklich das allerhässlichste :D
    Ich stelle immer öfter fest dass sich Leute den Zaun sparen und eine schöne Hecke pflanzen!

    Grüße und einen schönen Abend
     
    klaiser und raid-rush gefällt das.
  6. #5 9. Mai 2017
    Zum Thema Stabstahl/Maschendraht:

    Man muss nicht frostfrei für einen Zaunpfahl gründen. Absolut unnötig so tiefe Löcher zu graben. Der Abstand muss auch nicht exakt 251cm von Pfahl zu Pfahl sein, sondern kannst du machen wie du willst, sollte halt vernünftig aussehen.
    Wir machen immer 250cm etwa. Ein Zaun mit 25m kostet mit Pfahl, Draht, Schrauben etwa 350 Euro. Ein Sack Fertig Zement: 2 Euro. Pro Loch etwa 2 Säcke. Die Billigste aller arten.
    Dann gibt es noch den Staketten Zaun

    k-122-2.jpg

    Da kostet, bei 1m Höhe, etwa 13 Euro/lfm und sieht auf jeden fall besser aus, als diese Hässlichen Maschendrahtzäune.
    Die Preise können variieren, ich arbeite als Landschaftsgärtner und so sind für mich die Preise.
    Achja: Die Pfähle für den Holzzaun kannst du einfach in Mineralgemisch (0/32) gründen, das reicht ums Wasser abzuführen und um dem genügend halt zu geben.

    Grüße!
     
    légionnaire gefällt das.
  7. #6 9. Mai 2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Mai 2017
    Die Hecke ist nicht nur Umweltschonender sonder tut auch was für die Umwelt und es lebt. ;)
     
  8. #7 9. Mai 2017
    Ja gibt sicher schönere Alternativen als den Maschendraht, aber er ist eben günstig und effektiv. (Ich dachte auch es geht um ein Garten-Grundstück nicht um ein repräsentatives Zuhause?)
    Eine Hecke ist auch nicht billig und muss erst wachsen, die würde ich ohnehin immer dazu vor den Zaun pflanzen und diesen dann einwachsen lassen. Da würde ich aber keine Konifere/Tuja nehmen, die fallen irgend wann immer aus und sehen recht unschön aus wenn sie nicht ständig gepflegt werden. Am besten eine schöne Blütenhecke oder an stellen wo keiner rein soll bzw gegen Haustiere (und gut für Vogelverstecke) sind Berberizen sowie Schlehen oder Kreuzdorn, Weißdorn gut und günstig.

    Ich möchte den Garten ja nicht alle 10 Jahre neu Anlegen müssen, deshalb ist mir Haltbarkeit schon wichtig. Holzzaun kann auch lange halten wenn die Pfosten gut sind und das Holz aus Lärche o.Ä, das kostet aber auch.
     
  9. #8 10. Mai 2017
    Danke, genau das hab ich mir auch gedacht ;) mir doch egal ob das "Fundament" durch Frost bissl angegriffen wird ;) ist ja nur mein Zaunpfosten :D
     
  10. #9 12. Mai 2017
    Ich glaube, Menschen legen unterschiedlich viel wert auf Optik. Nur Maschendrahtzaun ums ganze Haus rum fände ich zB auch alles andere als hübsch, wenn es mein Grundstück wäre, würde ich wenigstens vorne einen Zaun hinstellen, der ein bisschen mehr her macht. Ansonsten für's restliche Grundstück gerne Maschendrahtzaun und / oder Hecke.

    Wobei sich an Lärche ja auch die Geister scheiden. Und einer der wesentlichen Nachteile von Holz ist, dass es ihm Wind und Witterung mit der Zeit durchaus einiges anhaben können und man ihm einiges an Pflege angedeihen lassen muss, damit es in einem guten Zustand bleibt.
     
  11. #10 18. Mai 2017 um 11:45 Uhr
    Vielen Dank für eure weiteren Antworten!

    Von Holz bin sind wir nicht so überzeugt, weil ich schon einige Male gelesen habe, dass man mit viel Pflegeaufwand rechnen muss.

    @zimtschnecke was für einen Zaun hast du bzw. kannst du hoffentlich auch empfehlen?
     
  12. #11 20. Mai 2017 um 19:58 Uhr
    Wir haben ein recht großes Grundstück und mehr als nur einen Zaun :D Seitlich und hinten grenzt der Garten an einen Wald beziehungsweise an ein Feld, an diesen Grundstücksgrenzen steht ein ganz schlichter Maschendrahtzaun. Teilweise stehen davor aber auch noch Büsche bzw eine Hecke, wir haben es ganz gerne grün. Vor dem Haus zur Straße hin haben wir nen Aluminiumzaun von Guardi. Steht jetzt doch schon einige Jahre und wir sind nach wie vor zufrieden. Bei Alu hält sich der Pflegeaufwand natürlich total in Grenzen. Im Garten selbst haben wir um's Gemüsebeet noch einen Zaun aus Holz. Der dient aber nur dem Zweck, dass die Hühner nicht direkt aufs Beet können.
     
  13. #12 22. Mai 2017 um 16:08 Uhr
    Vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht!

    Wie bist du auf diesen Hersteller gestoßen und was meinst du damit, dass sich der Pflegeaufwand in Grenzen hält?
     

  14. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Tipps Gartenzaun gesucht
  1. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    722
  2. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    895
  3. Antworten:
    14
    Aufrufe:
    972
  4. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.373
  5. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.611