Todesarten(einfach nur genial hab mich schlappgelacht)

Dieses Thema im Forum "Humor & Fun" wurde erstellt von DvD1108, 3. Dezember 2007 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Dezember 2007
    Todesarten^^

    Oh man obwohl sowas eig nicht lustig sein sollte^^


    MfG DvD1108
     

  2. Anzeige
  3. #2 3. Dezember 2007
    AW: Todesarten(einfach nur genial hab mich schlappgelacht)

    Best of xD

    In Ägypten fiel eine Huhn in einen großen Brunnen. Ein 18-jähriger Farmer versuchte, das Huhn zu retten, geriet dabei jedoch in einen Strudel und ertrank. Seine Schwester und zwei Brüder - alle konnten nicht gut schwimmen - versuchten zu helfen, wurden aber auch vom Sog erfasst. Die Leichen wurden kurze Zeit später in einem anderen Brunnen über 200 km entfernt gefunden. Auch das Huhn wurde dort aus dem Wasser geholt - es lebte noch.

    Der Rechtsanwalt Garry Hoy, 39, versuchte einer Besuchergruppe die Stärke der Fensterscheiben eines Wolkenkratzers zu demonstrieren, Um seine Worte zu untermauern, warf er sich gegen das Glas, das sich doch entschloss zu zersplittern, und stürzte 24 Stockwerke nach unten und in den Tod.
    Peter Lauwers, der Chef von Garry sagte gegenüber einer Zeitung, Garry sei einer seiner besten und intelligentesten Mitarbeiter gewesen.

    Ken Charles Barger, 47, erschoss sich aus Versehen, als nachts das Telefon klingelte, und er nicht nach dem Hörer sondern nach seiner Waffe griff, die auch auf dem Schreibtisch lag.

    Jacques LeFevrier aus Frankreich wollte bei seinem beabsichtigten Selbstmord nichts dem Zufall überlassen. Er stellte sich auf ein hohes Kliff und hängte sich ein Seil um den Hals, was er an einem nahestehenden Felsen festband. Zusätzlich trank er Gift und zündete seine Kleidung an. Außerdem versuchte er, sich mit einer Pistole zu erschießen.
    Er sprang also vom Kliff, schoss allerdings daneben und traf das Seil. Dadurch fiel er unten in die Fluten, die sogleich die Flammen löschten, da er Wasser schluckte, musste er sich übergeben und entledigte sich dabei gleich seines Giftes. Ein freundlicher Fischer zog ihn aus dem Wasser und brachte ihn in ein Krankenhaus. Dort starb er schließlich an Unterkühlung.

    Im Februar versuchte ein Mann aus Renton, Washington, einen Überfall. Etliche Umstände weisen darauf hin, dass es sein erster Überfall war:
    1. Das Ziel war H&J Leather & Firearms - ein Waffengeschäft.
    2. Der Laden war gerammelt voll mit Kundschaft - und das in einem Staat in den USA, wo so ziemlich jeder zweite Erwachsene eine Waffe bei sich trägt.
    3. Um den Laden zu betreten, musste er um ein Polizeiauto herumgehen, das vor dem Eingang stand.
    4. Der Fahrer des Polizeiauto (ja, ein Polizist) stand am Tresen im Laden und trank gerade einen Kaffee.
    Der Räuber versuchte es trotzdem, rief laut "Überfall" und schoss ein paar Schüsse in die Luft. Bevor der letzte davon in die Decke eingeschlagen war, hatten schon der Polizist und der Ladenbesitzer den Möchtegeern-Räuber aus dem Genpool der Menschheit entfernt. Auch etliche Kunden hatten schon eine Waffe gezückt.

    Ich fand das sind die besten ;)
     

  4. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...