Todesstrafe für ******* und Lesben

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Lucky Luciano, 3. Dezember 2009 .

Schlagworte:
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 3. Dezember 2009
    Ein neuer Gesetzentwurf in Uganda für ein sogenanntes „Anti-Homosexualität Gesetz“ fordert eine lebenslängliche Haftstrafe für homosexuelle Handlungen. Für bestimmte Fälle, z. B. bei Personen, die HIV-positiv sind, fordert der Entwurf die Todesstrafe. Amnesty International und mehrere andere NGOs haben den Entwurf scharf kritisiert.
    Die Situation *******r Männer und lesbischer Frauen ist in Uganda schon seit einigen Jahren deutlich angespannt. Laut § 145a des ugandischen Strafgesetzbuches können sexuelle Akte, die „gegen die Natur verstoßen“ mit einer Geldstrafe oder einer bis zu 14-jährigen Haft bestraft werden. Dieser Paragraf wird angewandt um ******* Männer einzuschüchtern, zu verfolgen und zu inhaftieren.

    Auch lesbische Frauen sind verstärkt der Verfolgung ausgesetzt. Aktuell gibt es, nach Informationen von Sexual Minorities Uganda (SMUG), acht Fälle, die aufgrund dieses Paragrafen vor Gericht verhandelt werden. Immer wieder werden zudem Medienkampagnen gestartet, die gegen Homosexuelle hetzen und Zwangsoutings vollführen. Unterstützt werden solche Kampagnen, laut Amnesty International, oft von religiösen Führern oder Politikern.

    Mitte Oktober 2009 wurde ein Gesetzentwurf für ein sogenanntes „Anti-Homosexualität Gesetz“ ins ugandische Parlament eingebracht. Sollte dieses Gesetz Rechtskraft erlangen, würde sich die ohnehin schon schwierige Lage für LGBT nach Ansicht von Amnesty International noch deutlich verschlechtern. Laut dem Entwurf sollen homosexuelle Handlungen mit einer lebenslangen Haftstrafe belegt werden. Die Unterstützung von Homosexualität, wozu beispielsweise die finanzielle Förderung von LGBT-Organisationen oder die Verbreitung von Materialien über Homosexualität zählen, könnte mit 7 Jahren Haft bestraft werden.

    Sogenanntes „Anti-Homosexualität Gesetz“ fordert drastische Strafen

    „Schwere“ Homosexualität, z. B. im Fall von „Wiederholungstätern“ oder Personen, die HIV-positiv sind, soll laut dem Entwurf mit dem Tod bestraft werden können. Die LGBT-Organisation SMUG - ein Netzwerk mehrerer Gruppen, die sich für mehr Rechte von LGBT engagieren - versucht beim Kampf gegen diesen Entwurf die Zivilgesellschaft mit einzubeziehen: „Das Gesetz würde Grundrechte wie das Recht auf Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung missachten und außerdem die Kontrolle staatlicher Organe gegenüber Privatpersonen erhöhen.“

    Mit dieser Argumentation gelang es der Gruppe ca. 25 lokale Organisationen der Zivilgesellschaft in eine Koalition einzubinden, die sich gegen den Gesetzentwurf ausspricht. Der Fokus der Argumentation liegt dabei eindeutig auf den Menschenrechten. In der überregionalen Zeitung „East African“ schaltete diese Koalition eine anderthalbseitige Anzeige, in der dargelegt wird, inwiefern das Gesetz sowohl gegen die ugandische Verfassung als auch gegen mehrere von Uganda unterzeichnete internationale Verträge verstoßen und die persönliche Freiheit eines jeden Bürgers einschränken würde. Amnesty International hat in einer Presseerklärung gemeinsam mit anderen ugandischen und internationalen Organisationen den Gesetzentwurf verurteilt. Sie fordern die ugandische Regierung auf, den Entwurf zurückzuziehen.

    Laut Amnesty International ist der Gesetzentwurf jetzt zur Analyse im parlamentarischen Rechtsausschuss. Dieser wird nach Beratungen Empfehlungen an das Parlament geben. Wann der Ausschuss dazu tagt, ist laut Amnesty International noch nicht klar. SMUG geht davon aus, dass es wahrscheinlich im November oder Dezember 2009 der Fall sein wird. Anwälte, die für die Rechte von LGBT kämpfen, haben den Entwurf analysiert und setzen sich, laut Amnesty International, in Gesprächen mit dem Rechtsausschuss auseinander.

    Die Verantwortlichen von SMUG sagen, die Lage sei im Moment schwer einzuschätzen. Sie hoffen darauf, dass der Ausschuss erkennt, dass der Gesetzentwurf in mehreren Punkten sowohl gegen die bestehende Verfassung als auch gegen geltendes Recht auf internationaler Ebene verstößt. Sie rechnen aber auch mit dem Schlimmsten. „Wir sind immer mit unserem Pass unterwegs“, sagen Pepe Onziema und Frank Mugisha. Das bedeutet, sie sind bereit, jederzeit das Land zu verlassen.

    Quelle
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 3. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Ich verstehe nicht was die Politiker gegen Lesben haben..... echt verrückt.
    Den Rest kann ich wohl verstehen.....aber warum Lesben???

    Spass bei Seite...wie kann man nur so rückständig denken und das als Politiker?
    Muss man sich echt an Kopf packen....so hat man in Europa vielliecht vor 100 Jahren gedacht wenn überhaupt...
     
  4. #3 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    ich glaube das liegt daran das dort jeder 5 aids hat haha^^... gegen lesben hab ich auch nix gegen schwubbeln auch nich solang die mich nich vollquatschen und nich angucken ... sind auch nur menschen... .... ^^
     
  5. #4 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Aha, da werden auch noch "Hexen" verbrannt und in andren Staaten gibts auch Haftstrafen auf nicht heteroness (sollte man im board auch einführen, eindeutigst.)
     
  6. #5 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Sowas hohles xD denke aber das schaffen die eh nicht, kommen damit nicht durch..
     
  7. #6 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Das ist einfach nur total rückständig was die da machen. Ich mein: OMG! ;__;
    So ein Schwachsinn, was ist so schlimm daran, dass man Homosexuelle töten oder lebenslang wegsperren muss, wenn sie miteinander rummachen? Vollidioten..
     
  8. #7 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    uganda - was soll man dazu noch sagen?
     
  9. #8 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Gleich wer solche Gedanken erst ausspricht oder bedenkt sollte man erschießen!
    Scheiß egal um wen es jetzt gehen sollte ...wollen Gott spielen und widersprechen den Menschenrechten!!! -.-
     
  10. #9 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    das ist uganda dort gelten andere regeln wir vergleichen sowas immer mit europa aber dort gibts keine gesetzte dort herrscht pure diktatur ... die ganze weltherrschaft ist eine diktatur aber das ist eine andere geschichte... ich finde es auch absolut sinnlos... da meine mutter ein *******n kumpel hat der echt korrekt ist der is auch ncih so tuntig wie ich mir das immer vorgestellt hab...d ie können sich auch in der gesellschaft benehmen... aber mal was anderes... habt ihr schonmal ******* schwarze gesehen?^^ also ich noch nicht^^
     
  11. #10 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    mmh da währe ich mir nicht so sicher... wenn das gesetz von recht hohen persönlichkeiten in Politik und Religionen beführwortet wird, werden diese Leute die Politiker wohl schmieren damit sie dafür stimmen. In Afrika sind recht viele Regierungen korrupt und denen geht es gar nicht um die Menschen in ihrem land.
    Kann schon sein, dass sie damit durchkommen...

    Das Argument mit dem AIDS kann ich nicht wirklich nachvollziehen... schließlich wird AIDS von Heteros ganuso gut verbreitet wie von Homos...
     
  12. #11 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Genau, ein christliches Land ;)

    Und da soll jemand sagen in moslemischen Ländern wären ******* und Lesben unerwünscht :D
     
  13. #12 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    tja wir wissen doch alle das manche länder gesellschaftlich halt noch zurückgeblieben sind. zur erinnerung: vor noch nicht allzulanger zeit hatten alle europäischen länder dieselben gesetze. jedes land macht diese entwicklung hin zur akzeptanz durch. ich finds nicht in ordnung aber man muss auch aufpassen dass man als weiterentwickelte gesellschaft nicht anderen sein ganzes wertesystem aufzwängt.

    mal nebenbei finde ich diese nachricht eigentlich sehr passend um nochmal darauf hinzuweisen, wie dämlich es einfach ist westerwelle als außenminister zu berufen. wie soll denn ein *******r zb mit unterhändlern aus uganda verhandeln? die lachen den doch aus. und so geht es in vielen - zu vielen ländern in dieser welt. gleichberechtigung ist ja immer schön aber bei der politik eines landes sollte man langsam mal nachdenken wie viel sinn es macht zwanghaft auch gleichberechtigung zu pochen und dabei das hirn auszuschalten
     
  14. #13 4. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben


    Bin ich anderer Meinung, denn Deutschland steht nun mal für Toleranz und ich finde, dass keine Rücksicht auf die Intoleranz gegenüber Homosexuellen der anderen Länder genommen werden sollte. (Intoleranz gegenüber Intoleranz ist hier ganz angebracht)
    Finde es gut, dass hier in Deutschland nicht unterschieden wird zwischen Homosexuellen und Heterosexuellen und das sollten andere Länder akzeptieren.

    Zum Thema: Ich finde da sollte Amnesty International und die Regierungen anderer Länder knall hart durchgreifen und die Verantwortlichen für solche bescheuerten Gesetzesentwürfe einer gerechten Strafe vollziehen, denn so etwas kann, finde ich, heutzutage nicht mehr angehen, auch in weniger aufgeklärten Ländern.
     
  15. #14 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    und sowas auch noch in uganda.
    die haben doch echt größere probleme als ******* und lesben.
    das die sich mit so nem scheiß auch nur beschäftigen zeugt von den ihrer unfähigkeit.
     
  16. #15 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    xD dachte gerade das selbe. :lol: Naja wie schon erähnt ist es ziemlich heftig.
    Zum glück gibt es auch noch andere länder. Die nicht so zurück geblieben sind.
     
  17. #16 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Auch ne möglichkeit die Bevölkerungsrate schneller sinken zu lassen, die Neuinfektionen einzudämmen und möglicherweise letztendlich den HI-Virus nurnoch bei einem geringen Teil der Bevölkerung auftritt (20% der afrikanischen Bevölkerung ist infiziert).


    Trotzdem hat niemand die Berechtigung über das Recht auf Leben eines anderen zu entscheiden.
    Ob das nun in den USA, China, dem Iran oder in Afrika ist, die Todesstrafe ist überall Unrecht.
     
  18. #17 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    ein billiger angriff.

    christentum in uganda != christentum in westeuropa

    du lässt die gesellschaftlich-kulturellen unterschiede, bedingt durch die geschichte, einfach außen vor.
     
  19. #18 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    genau das ist es ja was ihr Islamkritiker nicht verstehen möchtet, in Länder wo der Islam missbraucht wird um die Macht zu behalten Bsp. Iran mit ihren Aatollah´s ist das Volk schon lang weiter als die Diktatur von der Sie untertrückt werden. Ihr nehmt euch dann immerwieder einzelfälle heraus die euch nicht passen und kritisiert den Islam anstaht die einzelnen Personen (die es leider häufiger gibt).
    Ich hoff du verstehts was ich damit meine.

    mfg
    tekilla
     
  20. #19 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    ja, aber wenn sozusagen die ganze islamische welt radikal rüberkommt - man siehe sich nur die entsprechenden regierungen an -, dann sind dies keine einzelfälle, sondern der normafall. die guten muslime sind dann die einzelfälle.
     
  21. #20 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    oben hab ich es dir ja versucht zu erklären das, dass Volk in einigen Länder weiter ist als die Regierung-siehe Iran oder hast du die Demonstrationen gegen Ahmadinedschad verpasst?
    Du kannst doch nicht wirklich glauben das 1,3 Mrd. von Grund aus Böse sind, das ist ja verallgemeinerung hoch zehn.
     
  22. #21 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    mein onkel is schwul und der is auch voll in ordnung
    fällt überhaupt net auf das er schwul is, wobei er auch den männlichen part übernimmt glaub ich:D
    ^^
    naja zum thema
    uganda, wer kennt das schon, liegt das in amerika?
    is natürl heftig übertrieben dieses gesetz, aber was will man in einer diktatur denn machen...
     
  23. #22 5. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    und wer hat ahmadinedschad dann gewählt? der überwiegende restteil der iranischen bevölkerung.

    deine these würde zu staaten passen, in denen es kein wahlrecht gibt und in denen die überwiegende mehrheit der bevölkerung mit der regierung unzufrieden ist.
     
  24. #23 6. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    jetzt hast du iranistik studiert oder was?
    wie kommst du darauf, dass ahmadinedschad so schlecht ist?

    achso ja sorry. du guckst wohl zu viel fernsehen.
     
  25. #24 6. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    Das sagst DU, ich bin ganz anderer Meinung...
     
  26. #25 6. Dezember 2009
    AW: Todesstrafe für ******* und Lesben

    immer diese christen , wie krass die mal wieder die menschenrechte missachten
     

  27. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Todesstrafe ******* Lesben
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.103
  2. Antworten:
    61
    Aufrufe:
    2.373
  3. Antworten:
    2
    Aufrufe:
    780
  4. Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.148
  5. Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.421