Tötet der H1N1- Impfstoff ? Russland droht WHO

Dieses Thema im Forum "Politik, Umwelt, Gesellschaft" wurde erstellt von Stifty, 1. Dezember 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 1. Dezember 2009
    Tötet der H1N1- Impfstoff ? Russland droht WHO

    Berlin - Jeder ist in erster Linie für seine Gesundheit selbst verantwortlich, doch viele Menschen sind gezwungen diese Verantwortung auch für andere zu übernehmen. Kinder oder ältere Leute zum Beispiel die nicht selbst entscheiden können oder wollen sind somit ihren Erziehungsberechtigten oder einem Arzt voll ausgeliefert, wenn es um die möglicherweise tödlichen Folgen von Impfungen gegen den Schweinegrippe- Virus (H1N1) geht. Wir warnen diesbezüglich dringendst vor übereilten Entscheidungen für sich und andere, denn die bis jetzt bekannten Grippemittel scheinen weder sicher noch hilfreich zu sein und ihre Hersteller stehen international bereits unter Korruptionsverdacht. Heute sind wieder Menschen in Deutschland nach Impfungen mit Pandemrix gestorben, ebenso in Italien und Slowenien und wahrscheinlich auch vielen anderen Ländern. In Dänemark, Holland, Russland und Polen ermitteln Journalisten und Politiker bereits gegen mögliche Verantwortliche einer nicht mehr auszuschliessenden gigantischen Verschwörung und Korruption.

    Warnung vor Behörden, Instituten und Medien

    Meldungen der Weltgesundheitsorganisation WHO, Gesundheitsämtern, Einrichtungen wie dem Robert-Koch- und Paul-Ehrlich-Institut sowie Medien wie z.B. Bild-Zeitung, Welt, Focus, Rheinische Post und selbst der ARD- Tageschau sollten Sie nicht blind vertrauen, denn durch ihre anhaltende Panikmache bez. der dubiosen Schweingrippe, stehen sie gleichfalls unter Verdacht Gelder von den Produzenten der Impfstoffe erhalten zu haben. Es ist definitv gelogen, dass Impfstoffe knapp seien und es deshalb Wartelisten gebe, die Impfung gegen Schweinegrippe völlig harmlos sei und die Grippe dagegen gefährlich. Es ist sogar nicht auszuschliessen, dass in Deutschland bereits mehr Menschen durch Impfungen starben als an den Folgen einer dubiosen Schweinegrippe. Die großen Pharma-Produzenten pflegen nur ca. 11 Prozent ihres Umsatzes in die Forschung zu stecken, aber 37 % in die PR für ihre Produkte. Selbst Milliarden Bestechungsgelder könnten somit bereits geflossen sein.

    Drohungen aus Russland gegen die WHO

    Während in Russland die Ausbreitung einer Grippeepidemie bereits unter Kontrolle der Gesundheitsbehörden zu sein scheint und die Zahlen der Erkrankten zurückgehen, sind jetzt auch hier die WHO und die Pharmaindustrie unter Korruptionsverdacht geraten. Beide versuchen schon seit Monaten gemeinsam, mittels "druckvollen Empfehlungen", Moskau zum Kauf des Anti-Virus-Präparates Tamiflu des schweizer Arzneimittelherstellers "Roche" zu bringen. Die russische Regierung hat aber, ebenso wie schon früher die polnische Gesundheitsministerin Kopacz, Bedenken gegen die angebliche Gefahr der Schweinegrippe geäussert und alle diesbezüglichen Gegenmittel folgerichtig in Frage gestellt.

    Russland fordert internationale Untersuchung

    Der Dumaabgeordnete und Vorsitzende des russischen Gesundheitsausschusses Igor Barinow hat den ständigen Vertreter Russlands bei der WHO angewiesen, Ermittlungen in Zusammenhang mit den sich mehrenden Korruptionsvorwürfen gegen die Organisation und der Pharmaindustrie anzustellen. "Es gibt schwerwiegende Vorwürfe wegen Korruption innerhalb der WHO. Eine internationale Untersuchung hierzu ist unabdinglich. Wir haben bereits 4 Milliarden Rubel im Kampf gegen die neue Grippe ausgegeben, dieses Geld hätte für wesentlich dringlichere Probleme ausgegeben werden können. Wenn sich derartige Vorwürfe von Verschwörung und Korruption bestätigen, könnte dies auch einen Austritt Russlands aus der WHO bedeuten" - sagte Barinow am Freitag und fügte hinzu, dass niemand an der Stichhaltigkeit der WHO im Kampf gegen Malaria, Pocken und HIV im zwanzigsten Jahrhundert zweifele, doch jetzt aber müsse geklärt werden, ob die Organisation selbst nicht mit Korrupten Subjekten infiziert sei.

    "Polskaweb News" macht die Welt schon seit Monaten auf Ungereimtheiten um die Schweinegrippe aufmerksam. Leider werden die Behörden aber wieder erst reagieren wenn den Tätern ausreichend Zeit gelassen wurde, ihre Verbrechen zu verschleiern und Beweise zu vernichten. Lesen Sie hier mehr über die dubiosen Ereignisse um die angebliche tödliche Seuche (Bild-Zeitung).

    Quelle: http://polskaweb.eu/tod_nach_schweinegrippe_impfung_78759857894
     

  2. Anzeige
    Heute: Deals & Sale mit stark reduzierten Angeboten finden.
  3. #2 2. Dezember 2009
    AW: Tötet der H1N1- Impfstoff ? Russland droht WHO

    Ich hatte letzte Woche eine Grippe. 2 tage Fieber mit bis zu 39,5 und allen anderen typischen Symptomen.
    Ich bekam von meinem Hausarzt (meiner Mum ^^) Tamiflu. Innerhalb von 3 Stunden sank das Fieber und blieb unten. Einzige Nebenwirkung: Hab 2x gekotzt, war aber abzusehen und blieb auch bei den 2x obwohl ich Tamiflu die ganze Woche noch genommen hab.
    Ich persönlich bin mit der Wirkung von dem Medikament sehr zufrieden.

    Just my 2 Cents!

    Silberhand
     
  4. #3 2. Dezember 2009
    AW: Tötet der H1N1- Impfstoff ? Russland droht WHO

    Danke für die Information,

    Ich verfolge dieses Thema mit großer Besorgnis. Die großen Medien berichten bestenfalls unausgewogen über die Impfung oder betreiben schlimmstenfalls Panikmache und versuchen so die Leser zur Impfung zu Überzeugen. Die Bildredaktion hat sich komplett impfen lassen und will so ihrer Leserschaft ein Zeichen setzen. Naja wenn wen da einer Hops geht wäre es für mich persönlich keine großer Verlust in der Medienwelt.

    Der Impfstoff wurde im Vorfeld nicht erprobt er enthält Schwermetalle wie z.B. Quecksilber und wird nun auf die Menschheit losgelassen, die das Ding nun testen sollen. Die Pharmakonzerne machen ein riesen Profit und schlimmstenfalls (Achtung: Ironie) sterben halt ein paar Menschen, was solls, die Erde ist für gewisse Kreise ja sowieso überbevölkert.
     

  5. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...