torserver goodbye

Dieses Thema im Forum "Szene News" wurde erstellt von Gregory, 15. November 2006 .

Schlagworte:
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 15. November 2006
    das Justizministerium plant unter anderem, Betreiber von Anonymisierungsdiensten wie beispielsweise TOR oder JAP zur Speicherung der Verbindungsdaten für ein halbes Jahr zu verpflichten. Weiterhin sollen Email-Accounts nur noch mit eindeutiger Identifizierung des Nutzers eröffnet werden können.

    dieses stammt aus einem Referendenentwurf des geplanten neuen Telekommunikations-Überwachungsgesetzes.


    so langsam spinnen die politiker. man sollte dennen mal vor augen führen was sie planen. über die ddr stasi haben sie sich aufgeregt und damit hätten sie die endgültig übertrumpft.
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 15. November 2006
    AW: torserver goodbye

    ICh finde, die Behörden gehen mittlerweile eindeutig zu weit.
    Man hat ja bald gar keine Privatspäre und Anonymität mehr!

    Der einzige sichere Weg weiter anonym zu bleiben sind meiner meinung nach Proxys.
     
  4. #3 15. November 2006
    AW: torserver goodbye

    Proxys sind aber auch nicht grad wie Sand an Meer zu finden ... -.-
     
  5. #4 15. November 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2017

  6. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - torserver goodbye
  1. Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.907
  2. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.056
  3. Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.249
  4. KiNOWELT say GOODBYE

    Meteora , 3. März 2011 , im Forum: Szene News
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.628
  5. Antworten:
    26
    Aufrufe:
    2.400