Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

Dieses Thema im Forum "Literatur & Kunst" wurde erstellt von Shnuppl, 21. März 2009 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 21. März 2009
    Wann hängt man eigentlich ein /innen hintendran?
    Also quasi die weibliche Form. (Wie nennt man das überhaupt?)

    Also man sagt Touristen und Touristinnen.
    Oder Fußballspieler und -spielerin.

    Aber nicht Fußball-Fans und Faninnen?! Die Einheimischen und Einheimischinnen?
    Die Grünen und Grüninnen? Klingt ja auch total bescheuert.


    Was unterscheidet Touristen, Einheimische, Fans und Spieler?
    Warum mal mit und mal ohne -innen?

    Gibt's dafür eine Regel oder ist das eher Willkür und Gewohnheitssache?
     

  2. Anzeige
    Dealz: stark reduzierte Angebote finden.
  3. #2 21. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    suffix


    Fans ist englisch
    Einheimischen, Grünen(???) bezeichnet Männlein udn Weiblein
     
  4. #3 21. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Hm ja ok, Englisch ist klar.
    Aber wieso sind bei Touristen nur die männlichen gemeint,
    mit Einheimischen aber die männlichen und weiblichen?
    Wie kann man sich das merken?

    Bei den Grünen hab ich jetzt an die von der Partei gedacht.. Claudia Roth zum Beispiel^^
     
  5. #4 22. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Eigentlich reicht die neutrale Form: Ein / der Tourist und die Touristen. Das beinhaltet sowohl männliche Touristen als auch weibliche Touristen.
    Diese ganze Scheiße mit dem "liebe Mitgliederinnen, liebe Mitglieder" kommt aus der Politik.
    Um politisch korrekt zu sein und die emanzipierten Frauen ja nicht zu unterdrücken hat man diese zusätzliche weibliche Form eingeführt, obwohl es total unnötig ist.
    Mitglieder, Parteigenossen, Gewerkschaftsführer und Politiker (die Liste könnte man unendlich weiterführen) sind alles Worte, die sowohl männliche als auch weibliche Vertreter der Klasse umschreiben.
     
  6. #5 22. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Hätte ich jetzt auch gesagt, die Grünen ist quasi der Plural, also beides dabei, der Grüne -> maskulin, die Grüne -> feminin..
    Genau dasselbe bei Einheimischen. Wieso es jetzt bei Fußballspieler aber eine explizite weibliche Pluralform gibt, frag ich mich grad auch^^
     
  7. #6 22. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Einheimische sind viele Personen,von daher kannste das geschelcht nicht bestimmen,da es mehrere Leute unterschiedlichen Geschlechts sind.
    Bei Fans isses genauso,da es ja eine Gruppe ist aus versch. Geschlechtern wieder ^^

    Bei Touristen kann man das genauso sehen,wenns aber ne weibliche Groupe aus Touristen ist kann man es glaub ich schon Touristinnen nennen.

    is schwer zu erklärn, aber so wie es der über mir gepsotet hat,stimmts auch ^^
     
  8. #7 22. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Hä ohne Sinn und Verstand?!

    Touristen sind ne Gruppe wo man das Geschlecht bestimmen kann, aber Einheimische nicht??
     
  9. #8 24. März 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Dieses Verwenden von der männlichen Form als geschlechtsübergreifender Begriff nennt man btw generisches Maskulinum, falls es wem weiterhelfen sollte.
    Der neuste Trend ist es scheinbar, von diesem Bestehen auf die weibliche Form (Liebe Schülerinnen und Schüler, Sie werden mit Ihren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern bla...) wieder wegzukommen, stattdessen aber jetzt hinter z.B. ,,Minister" n Sonderzeichen zu setzen, was in der Fußnote folgendermaßen erklärt wird: ,,der vorangehende Begriff umfasst männliche als auch weibliche Indivuduen" - oder zumindest so in der Art. Hab ich letztens in ner EU-Broschüre gesehen^^
     
  10. #9 2. April 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Fragst du dich warum es "der Junge" heißt, und der Plural "die Jungen"?
    Ist doch beides männlich ;) Genau wie in jeder Sprache gibt es Unregelmäßigkeiten in der Sprache die nicht wirklich zu erklären sind. Dadurch fließt die Sprache einfach besser.
     
  11. #10 6. April 2009
    AW: Tourist/in - weibliche Form in der deutschen Sprache

    Naja was heißt, es sei nicht zu erklären? Sicher ist es das. Die Emanzipation hat dererlei Ausgeburten hervorgebracht. Die Idee dahinter ist, dass (meist) Berufsbezeichnungen ja nur männliche Endungen haben und damit angeblich die Frauen diskriminiert würden. Das ist zwar totaler Humbuk, da z.B. "Lehrer" einfach ein Oberbegriff für alle in die Berufsgruppe fallenden ist und nicht "den männlichen Lehrer" bezeichnet, aber naja.

    Daher kommt der ganze Mist und es ist VOLLKOMMEN WILLKÜRLICH, wobei man nun die weibliche UND männliche Form benutzen kann. Es geht einfach darum, die Frauen noch mal EXTRA anzusprechen, das auch noch immer BEVOR die Männer erwähnt werden, damit Erstere nicht das Gefühl haben unterdrückt zu werden von den bösen Männern. Es gibt kein System, nach welchem man hier entscheidet. Irgendwelche Begriffe bürgern sich ein und dann gibt es sie. Paff.

    Die Deutsche Sprache funktioniert sowieso weniger nach einem System, als man es sich vorstellt. Eigentlich gab es die Sprache VOR der Rechtschreibung und der Grammatik. Der Dudenverlag ging damals (und auch heute noch) immer nur hin und hat nachgesehen, wie die Leute reden und hat versucht darauf Regeln abzuleiten. Heute hat sich die Entwicklung irgendwie umgekehrt und der Duden ist hauptsächlich maßgebend für die mündliche Sprache. Trotzdem nimmt der Duden auch sprachliche Phänomene auf, die sich im Mündlichen stark eingebürgert haben. Im Grunde also eine wechselseitige Beeinflussung.
     

  12. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Tourist weibliche Form
  1. Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.728
  2. Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.116
  3. Antworten:
    3
    Aufrufe:
    703
  4. Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.753
  5. Antworten:
    38
    Aufrufe:
    2.983