Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

Dieses Thema im Forum "Netzwelt" wurde erstellt von zwa3hnn, 12. Dezember 2008 .

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  1. #1 12. Dezember 2008
    Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil
    MTI Micro Mobion wird mit kleinen Methanoltanks aufgeladen
    Die neue tragbare Brennstoffzelle von MTI Micro soll Handys, Musikspieler und Notebooks unterwegs wieder aufladen können. Dazu wird ein Methanoltank in das Gerät gesteckt, der als Wasserstofflieferant dient. Das Mobion ist ungefähr so groß wie eine externe 3,5-Zoll-Festplatte.


    [​IMG]
    MTI Micro Mobion​

    Die Rückseite des Mobion nimmt die Kartusche mit dem flüssigen Methanol auf. Sie erinnert an einen Tintentank. Ein Tank soll 25 Stunden Strom liefern, der über die USB-Stecker an der Vorderseite des Mobion abgegeben wird.

    [​IMG]
    MTI Micro Mobion​

    Noch ist das Gerät von MTI Micro ein Prototyp. Die Betriebstemperatur reicht von 0 bis 40 Grad Celsius. Im Labor erreichte das Gerät eine Ausbeute von 62 mW pro Kubikzentimeter beziehungsweise 1.800 Wh/kg.

    Mit einer Kartusche soll ein typischer Handyakku ungefähr zehnmal geladen werden können. Die etwas undurchsichtige Rechnung hat MTI Micro auch für andere Geräte angestellt: Ein Tank reicht für 10.000 Songs oder 100 Stunden Video auf einem tragbaren Gerät oder 6.000 Fotos mit einer Profikamera.

    MTI Micro will Mobion Ende 2009 auf den Markt bringen. Was das Gerät oder die Methanoltanks kosten werden, ließ der Hersteller offen.


    quelle: Golem.de

    url-tag korrigiert ...
     

  2. Anzeige
  3. #2 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    was die Menschen nicht alles erfinden. Aber so etwas ist schon genial, da könnte ich vielleicht ja meinen Laptop immer wieder aufladen, obwohl das Akku da mittlerweile saualt ist.

    bei der quelle fehlt an l :p
     
  4. #3 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    Jo klar genau. Nicht schlecht, will nur nicht wissen was so ein Gerät am anfang Kostet ;)
     
  5. #4 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    Brennstoffzellen sidn nur Energie Wandler also keine Wundermittel das Energie bereitstellt wie es Lust hat. von nichts kommt nichts.

    Galvanische Elemente haben im Moment einen sehr geringen Wirkungsgrad, das heißt der Energieverlust ist recht hoch und die Anwendung teuer wenn man die Energie nicht duch alternative Quellen wie Sonnenlicht über Solarzellen gewinnt.

    Darüber hinaus ist die Herstellung sinder Zellen sehr teuer. Das ist auch der Grund warum Autos damit noch nicht fahren.

    Deshalb ist das keine Weltneuheit und Inovation die sich schnell etablieren wird sonder eine grobe Vorstufe die erst in vielen Jahren wirklich zum Einsatz bei "normalen" Menschen kommen wird.


    btw: weiß irgendjemand wovon ich rede oder war das grad sinnlos <.<
     
  6. #5 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    also als universal netzteil ist es ja schon nicht schlecht ich wäre aber für direkte umsetzung in notebooks, kameras etc.

    wär doch geil wenn man dann ne flasche methanol hat und das gerät dann wie beim feuerzeug auffüllen kann und so endlos energie zur verfügung hat

    also ich bin begeistert :)
     
  7. #6 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    Ich hoffe es kommt bald mal ne brennstoffzelle in Laptop-Akku größe.
    Wasserstoff ist der sauberste kraftstoff und finde brennstoffzellen ne gute sache.

    Wasser + Strom -> Wasserstoff
    Wasserstoff + Brennstoftzelle -> Strom, Wasser als "Abfall"
    Hoffe Brennstoffzellen kommen bald mal größer raus als jetzt
     
  8. #7 13. Dezember 2008
    AW: Tragbare Brennstoffzelle als Universalnetzteil

    Naja ich hab auch noch irgendwo eine kleine brennstoffzelle rumfliegen^^
    das ist zwar eine wasserstoff-brennstoffzelle, aber die hat keinen sehr hohen wirkungsgrad. die kann im dauerbetrieb gerade einmal einen minimotor speisen. teuer wird die netzteil-zelle auch sein, denn man braucht spezielle nano-membranen aus spezial-polymeren. für gute zellen braucht man außerdem noch platin-elektroden. der hauptgrund, warum ihr der durchbruch in autos noch nicht gelungen ist, ist, neben dem preis, die ziemlich begrenzte lebensdauer. außerdem frage ich mich, ob die el. energie nicht biller ist als energie in form von methanol.
    aber ich will das jetzt nicht schlechtreden, das geht bestimmt und ist eine gute (wenn auch keine neue) erfindung
     

  9. Videos zum Thema
Die Seite wird geladen...
Similar Threads - Tragbare Brennstoffzelle Universalnetzteil
  1. Antworten:
    7
    Aufrufe:
    2.457
  2. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    840
  3. Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.226
  4. Antworten:
    4
    Aufrufe:
    477
  5. Suche Tragbare Steckdose!

    razzor , 1. März 2010 , im Forum: Alltagsprobleme
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.129